Review: Toshiba Satego X200-21D

von meister hubert, 07.01.08.

  1. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 07.01.08   #1
    :DIch habe mir den Toshiba Satego gekauft und möchte euch jetzt nun schreiben, was der so alles kann und wie zufrieden ich damit bin:)

    Preis laut hersteller:€ 1.799,00 , gekauft (neu) bei mediamarkt für ca 1200 (ohne mehrwertsteuer;) )

    Technische Daten:
    Core2Duo 2,2ghz mit 4mb cache
    2gb ram (4max)
    17'
    Auflösung : 1.680 x 1.050
    NVIDIA® GeForce™ 8700M GT mit 512mb

    Schnittstellen :
    1 x DC-In
    1 x Line-In
    1 x Externer Monitor
    1 x RJ-11
    1 x RJ-45
    1 x TV-out (S-Video)
    1 x i.LINK® (IEEE 1394)
    1 x externes Mikrophone
    1 x Kopfhörer (Stereo)
    1 x 6-in-1 Bridge Media Adapter (supports SD™ Card, Memory Stick®, Memory Stick Pro™, MultiMedia Card™, xD-Picture Card™, SD™ IO)
    1 x integrierte 1.3 Megapixel Videokamera
    6 (Links 2, Rechts 4) x USB 2.0

    integiertes wireles lan nit 54mb/s

    ja das war wohl so das wichtigste
    mitgeliefert kam ein netzteil und das schon verinstallierte betriebstsysthem vista home premium (recovery oder wie das heißt^^) + eine sehr stylische fehrnbedinung

    ja jetzt gibs erstmal bildchen, damit euch beim lesen nicht langweilig wird^^

    [​IMG]

    seeehr schicker deckel:) in echt sieht ernochn bischen edler aus, is halt wegen dem blitz vermurkst^^

    [​IMG]

    schöne normalgroße metalltasten und ein nummernblock, so macht tippen spas^^

    [​IMG]

    das satego leuchtet einen an, so nach dem motto: "spiel mich oder nimm mit mir auf" :)


    SO jetzt kommt der Test (Akkubetrieben!)

    erstes spiel Guildwars:
    also der satego21D unterstütz die höchste auflösung von guildwars (1.680 x 1.050) und lässt sich auf höchsten grafikeinstellungen spielen, ohne dass es auch nur einmal gehakt oder geruckelt hätte:)

    nächstes spiel: call of duty 4 (spiel ich eigentlich nich, is von meinem bruder aber ich habs für euch getestet;) )
    also, dass erste was ich gemacht habe, war alle grafik sachen hoch zustellen... angefangen.. naja und entäuscht. wenns richtig zur sache ging hakte es kurz. ABER DANN:
    ich hab n bischen rumgeguckt und fand heraus, dass der laptop sowas wien energiesparplan besitzt^^ erstmal vom ausbalancierten modus in den hochleistungsmodus gewechselt und ab ging die post: hakfreies spielen garantiert:great:

    übrigens, wenn man das ding ans netzteil anschließt wechselt es automatisch in den ausbalancierten modus. zum spielen sollte man aber vllt in den verschwenderischen modus wechseln^^

    so, neuste spiele wie crysis kann ich leider nicht testen, d ich sie nicht beitzte und auch nicht will^^


    nächster test: Recording

    also ich hab folgendes gemacht: notebook ins wohnzimmer gestellt, C1 und Vtb1 (studio projekts) einfach mal angeschlossen und am klavier rumgespielt und mir das ergebnis angehört (ohne audiointerface!!!)
    cubase mcht schonmal trotz viste keine zicken. die harman/kardon boxen klingen verdammt gut, vor allem fürn laptop, nur eins störte mich natürlich: die aufnahme qualie:
    man benötigt hier natürlich schon eine externe soundkarte oder ähnliches^^

    so nächster test: VSTi's:
    einfac mal mit symphnic choirs rumgespielt^^ funzt wunderbar dank den 2gb ram!



    so jetzt sa ich mal schnell noch die persönlichen eindrücke:
    als erstes viel mir auf, dass er wahnsinnig schick ist. nachm ersten einschalten kam erstmal der große augenporno: auf dem riesiggroßen display mitder schönen auflösung ahen die hintergrüne extrem toll aus! ich konnts natürlich nicht erwarten drauf zu spielen und ich wurde nicht entäuscht! der laptop erfüllt all das, was ich will und noch mehr. ich hatte erst angst mit vista, dass das aufnehmen oder die spiele nicht klappen, aber das is quark. sicher gibs bestimmt sachen die nicht funktionieren, ich hab sie aaber noch nicht gefunden:p
    zu guter letzt möchte ich sagen, dass das ding für 1200€ ja fastgeschenkt ist. bei mediamarkt gibs ihn jetzt noch für 1500 glaub ich. das fände ich schon für ei notebook zu teuer^^ aber er wär sein geld auch für 1500 wert!

    achja:falls ich och irgendetwas negatives außer der akkulaufzeit finde, geb ich natürlich bescheid:D
    die akkulaufzei beträgt im energiesparmodus beim chatten übrigens so 4-5std, im ausbalancierten modus nur so 2-3std und im hochleistungsbetrieb 2std


    falls ihr fragen habt, her damit^^

    es grüßt meister hubert:D
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.01.08   #2
    Was mich im Moment sehr wundert, ist diese Festplattenangabe:
    - 320 GB (2x160 GB) SATA-Festplatte 5400rpm

    Aber ansonsten sehr schneller Prozessor!
     
  3. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 08.01.08   #3
    ich hab für dich mal beim gerätemaneger nachgeguckt:)
    es sind 2 160gb festplatten drin.
    es gibt auch eine version mit 320gb, die dafür aber ein schlechteres display hat...
    dann gibs quasie noch eine pecialversion (die noch teurer is;) ) die sowohl das gute display, als auch 320gb hat und dazu noch 2x 8600gt im sli. is aber glaub ich unnötig...
    zumal ich eh extern 1tb habe
     
  4. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 08.01.08   #4
    Servus,
    hoffentlich musst du das Monster niemals zur Uni/in die Schule schleppen.
    Laptops über 15,4" Monitorgröße sind meiner Meinung nach eine absolut sinnfreie Erfindung. Wer sowas kauft, ist mit einem Desktop oft wesentlich günstiger und besser bedient.

    Die Displaygröße kann die fehlende Mobilität einfach nicht aufwiegen. Und was nützt ein Laptop, der so groß und schwer ist, dass ich ihn nicht bequem transportieren kann?

    Da bin ich total engstirnig, denn ich seh jeden Tag in der Uni, wie sich die Komilitonen mit ihren hochgerüsteten 17"-Kampfgeschossen abmühen. Total unpraktisch.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 08.01.08   #5
    @morry:

    Nun...die sind eigentlich kein Denkfehler. Für Leute, die öfters ihren "Standort" wechseln, und das auch gerne mal für etwas länger als ein paar Tage, ist das eigentlich ideal. Der Benutzerkomfort bleibt weitestgehend erhalten durch die 17", und die Geräte sind ja wohl ohne Zweifel immer noch mobil - was ein Desktop einfach nicht ist, egal wie flach das Display und wie kompakt der Minitower. Von Kabellage fangen wir erst gar nicht an.

    Es gibt doch beim Notebook durchaus auch verschiedene Anwendungsformen!
    Niemand wird sich einen 17-Zöller kaufen, wenn er möglichst viel und lange auf der grünen Wiese sitzen will, mit dem Notebook aufm Schoß.

    Ne, mit sowas ausgewachsenem zieht man "von Steckdose zu Steckdose". Man holt sich das, wenn man nur einen PC möchte, und nicht Desktop + Notebook.

    Und bequem transportieren kann die Dinger jeder Mensch mit halbwegs vorhandener Muskulatur ja sicherlich problemlos ;)
    Klar: wenn ich nur zur Uni oder so müsste, dafür aber 5x die Woche, wäre mir das auch etwas zu viel "totes Gewicht". Aber der Anwendungsfall ist hier ja etwas weiter gefasst.
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 08.01.08   #6
    mhh - ist halt wie mit nem Hammer
    mit nem kleinen kann man schon große Nägel einkloppen, ist aber auf dauer halt anstrengend - und mit nem großen tut man sich bei kleinen Nägeln schon mal auf den Finger kloppen ....

    also kommt doch immer drauf an was man machen will - klar für die Uni zum schreiben oder so tut es auch eins mit 13". Aber wenn man mit Cubase arbeiten will wirds selbst bei 21" schnell eng. Und soo unhandlich finde ich das jetzt auch nicht - da hättest Du mal ein paar Jahre früher kommen müssen, als der Begriff Schlepptop 'erfunden' wurde ;)
    12" - 12Kg - 12Minuten Akku-Betriebszeit - hehe
    -
    Ich finde das NB macht einen Ordentkichen Eindruck und Hubert wird hoffentlich seine Freude daran haben - auf jeden Fall besser als so ein NoName SuperDuper Ding.
     
  7. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 08.01.08   #7
    Mit meinem 12,1"-Laptop mixe und bearbeite ich ohne Probleme große Aufnahmen mit >30 Spuren in Cubase. Überhaupt kein Problem. Anstrengend ist das auch nicht. Man muss halt die Augen auf machen, ungefähr so: :eek: ;);):D
    :great:
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 08.01.08   #8
    hehe - komm mal in mein alter, die Augen sind noch gut - aber die Arme werden langsam zu kurz ;)
    Ich bin da eher der faule gucker und schlepp da lieber noch nen 2. 19" TFT für mein NB mit rum zum Recorden. Also 30 Spuren auf 12" da brauch ich nen Fadenzähler um noch was zu erkennen.

    Mein Traum wären da eher drei 24" Widescreen - aber jetzt werd ich OT
     
  9. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 20.02.08   #9
    also ich hab gestern mal an meinem klavier rumprobiert. das hat an jeder taste midisensoren und soon kram, naja es hat halt midi xD dann is da noch soon gerät dran, was midi in sounds umwandelt

    da wollt ich einfach mal den laptop dran anschließen :)

    leider sind das 2 große klinkenaußgänge, deswegen musste ich den umweg über nen kopfhörerverstärker nehmen:rolleyes:
    naja hier der:
    Test

    http://www.file-upload.net/download-679432/klav6.mp3.html

    ich find es klingt ganz schnike. dazu kommt natürlich noich, dass das 44.1kz bei 16 bit sind. das ding kann theorethisch mit der integrierten soundkarte bei 96khz aufnhemen, was ich aber für schwachsinn halte.

    Edit: is übrigens einfach improvisiert, einfach nbischen rumgeklimpert :) also nicht über die schiefen töne und so wundern xD
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.02.08   #10
    Richtig. Ist genau das gleiche wie eine billigst Handy-Fotokamera mit Plastikobjektiv, hinter dem ein 10 Megapixel-Chip sitzt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping