richtige aussprache "sch"

von omegasixsixsix, 25.12.06.

  1. omegasixsixsix

    omegasixsixsix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    12.09.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #1
    ich hab da auch mal eine frage. mir fällt es immer wieder auf, dass ich, wenn ich clean singe/spreche probleme mit "sch" bei "st" lauten habe.
    also bei wörtern wie zb "stirbt", "steht", "stellen" usw... da ist einfach viel zu viel "schhhhhh" dabei... aber ich hab auch keine ahnug was ich anders machen soll... (wer jetzt sagt weniger "schhhh" kriegt geschallert ;) )

    vllt könnt ihr mir ja helfen.
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 25.12.06   #2
    Bin natürlich kein Sprachtrainer, aber dennoch: Ein mehr oder weniger "Sprachfehler" entsteht meistens nur durch eine falsche Position und Formung der Zunge. Die Deutlichkeit der Ausprache wird zusätzlich durch die Mundöffnung reguliert.

    Um den richtigen Klang rauszufinden, reicht es oft, ein wenig - wirklich nur ein wenig - die Zungenposition zu variiren - nach vorn oder hinten. Während Du mit der Zunge über den Gaumen "streichelst" und zusätzlich die Mundöffnung variierst,, merkst Du bereits, wie sich der Klang verändert. Ein Selbstversuch ergab gerade, dass bei zu offenen Sch-Lauten die Luftöffnung zwischen Gaumen und Zunge zu groß ist und die Zunge zu weit nach hinten gerollt. Schieb die Zungenspitze stückchenweise nach vorne in Richtung Oberkiefer und es wird schon anders klingen.

    Danach wird es dann noch mal schwer. Es wird nicht ganz einfach, ständig darauf zu achten, das neu Gelernte im Alltag anzuwenden. Ähnlich wie Lisplern. Die meisten Lispler, die ich kenne, können mit Konzentration ein normales "S" ausprechen, haben es aber nie geschafft, sich das vollständig anzutrainieren.


    Wenn es nichts bringt, hilft dann nur der Logopäde oder soonst ein Strechtrainer.
     
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 25.12.06   #3
    Hallo,

    bist Du sicher, daß der "sch"-Laut bei Dir zu stark ist und Dir nicht nur so vorkommt? Ich selbst habe im Gesangsunterricht eher das Problem, daß ich zwar meine, "s", "sch", "t" und was es da noch mehr gibt, sei ausreichend, muß mich aber dann des öfteren belehren lassen, das sei nicht so und ich hätte "so gerade mal das Minimum an Sprache" gebracht. Einige Stunden Vocal-Coaching helfen Dir da wahrscheinlich weiter, wenn Du mal darum bittest, daß man dort auf Deine Aussprache achtet. Danach wäre allerdings - wenn's nicht hilft - der Logopäde die beste Wahl.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping