Richtige Tonabnehmer für Metal Musik gesucht

von fromtearstostarz, 30.08.07.

  1. fromtearstostarz

    fromtearstostarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #1
    Ich suche für meine Gitarre einen Humbucker Tonabnehmer der einen guten Sound für Metal und Rock liefern soll. Für Gitarren solos und harte Riffs.
    Am besten sollten sie bei Thomann bestellbar sein:

    https://www.thomann.de
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 30.08.07   #2
    rock und metal geht mit jedem humbucker. wie genau solls denn klingen?
    übrigens hat der betreiber dieses boards auch nen shop: http://www.musik-service.de/
     
  3. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 30.08.07   #3
    Du kannst mit so ziemlich jedem magnetischen Tonabnehmer Metal Musik spielen ... hast Du vielleicht mal über einen anderen Amp nachgedacht?
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.08.07   #4
    Ist das Spam oder wirklich eine ernstgemeinte frage?
     
  5. fromtearstostarz

    fromtearstostarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #5
    naja was ich suche ist ein tonabnehmer der weil ich ja metal mache einer sein soll der sehr viel verzerrung aushält und nicht alles extrem zum rauschen und piepsen bringt.
     
  6. toimel

    toimel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    314
    Erstellt: 02.12.07   #6
    also ich bin mit meinen beiden SEYMOUR DUNCAN (JEFF BECK TB 4 & PAF 59´ SH 1) sehr zufrieden.
     
  7. fromtearstostarz

    fromtearstostarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #7
    und mit denen kannst auch mit viel verzerrung gut spielen ohne nebengeräusche?
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 02.12.07   #8
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.12.07   #9
    kannste mit jedem halbwegs guten markenpickup.
     
  10. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 02.12.07   #10
    Nicht nur MarkenPU... Der günstigste mit den Eigenschaften müsste der Paf vom Conrad sein.
    Es dürfte in Deutschland alleine sicher 200 PUs zu beziehen sein, die auf deine Anfrage zutreffen. Da diese 200 Pus aber nicht gleich sind, wäre es sicher nicht schlecht, wenn du deine Frage präziser stellen würdest und auch deine Gitarre, deinen Amp, deinen Wunschsound und dein jetziges Klangergebnis nicht verstecken würdest.

    Grüße
     
  11. Dsus2

    Dsus2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
  12. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 02.12.07   #12
    Wenn's ausschliesslich Metal sein soll, und der clean-Sound egal ist, dann kann ich den Duncan Live Wire Metal empfehlen... :great:

    PS:
    MUSS es denn unbedingt Thomann sein? :rolleyes:
    Andere Händler würden sich bestimmt auch freuen. :rolleyes:
     
  13. fromtearstostarz

    fromtearstostarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #13
    Also es sollte im Clean Bereich schon auch gut klingen also halt schön akkustisch so wie ne Akkustik Gitarre eben und auch die sehr hohen Töne sollten gut klingen denn das ist bei mir grad gar nicht.
    Ich kann gar nicht speziell sagen was ich für einen Sound haben will da das ja irgendwie auch an der Einstellung liegt von Verzerrung und EQ.
    Ich habe Eine Epi Les Paul Special und nen Marshall MG DFX Verstärker.
    Nein eigentlich muss es nicht Thomann sein. Könnte ruhig auch etwas anderes sein, wohne halt in Österreich und da wäre es gut das ich da irgendwie bestellen oder kaufen kann das in das Nähe is aber ja das ist kein so großes Problem.

    Das ist grad mein jetziger Sound:
    File

    Was ich mit neuem Tonabnehmer bezwecken will ist weniger Nebengeräusche wie Rauschen und Brummen. Der Clean Sound könnt ruhig besser sein find ihn aber jetz im Moment nicht so schlecht. Sollt halt nicht schlechter werden nur besser. Beim Verzerren sollte wenig wenn am besten kein Rauschen vorhanden sein. Und der Klang der Verzerrung sollte besser b.z.w anders sein wobei ich aber nicht weiß ob das von einem Tonabnehmer abhängig ist. Wie oben schon beschrieben sind mir beim Overdrive Modus die Hohen Töne einfach zu piepsig.
     
  14. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 02.12.07   #14
    Wenn du einen Humbucker hast, dann hast du kein Brummen mehr.
    Dazu ist er doch da!
    Ansonsten kann die Gitarre brummen, wenn sie schlecht abgeschirmt ist - hat mit dem Single-Coil Brummen nichts zu tun.

    Der oben vorgeschlagene Duncan SH-6 kann schön sägen und ist auch clean nicht schlecht. :)
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.12.07   #15
    das is natürlich richtig, aber wenn man absolut keine ahnung von pickups hat, kann man einfach nix falsch machen, wenn man zu markenpickups greift.

    edit: duncan sh-6 kann ich übrigens auch empfehlen. klasse teil und nich teuer.
     
  16. Apfelkrautwurst

    Apfelkrautwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.12.07   #16
    Ich denke die Pickups sind hier das letzte was man auswechseln sollte...hört sich an als wäre das einfach ein fürchterlicher verstärker.eventuell auch eher an spielerischen Fähigkeiten arbeiten als an der Gitarre... auch durch die verstimmte gitarre und das nichtssagende spiel spricht für mich hier nichts wirklich für einen pickupwechsel.
     
  17. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 03.12.07   #17
    Also empfehlen kann ich dir neben den üblichen verdächtigen der aktiven kandidaten ( emg 81 und Seymour duncan Blackouts) den SD tb-6
    Der PU ist recht bekannt ( :D ) und auch beliebt !
     
  18. fromtearstostarz

    fromtearstostarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #18
    Also gespielt hab ich nicht wirklich etwas ich hab nur ein paar Saiten angeschlagen nur um den Sound zu zeigen und die Nebengeräusche. Die verstimmten Saiten und die Spieltechnik wollte ich hier bewusst nicht in den Vordergrund stellen. Aber der Verstärker ist vielleicht wirklich schuld ja.
     
  19. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.12.07   #19
    joah seh ich auch so.

    edit: welche nebengeräusche? :confused:
     
  20. Apfelkrautwurst

    Apfelkrautwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    968
    Erstellt: 03.12.07   #20
    Ich denke wirklich das hier ein besserer Verstärker gefragt ist, ehrlich gesagt klingt mein HK Warpfactor über stereo anlage schon besser.
    Um Pickups kann man sich später noch kümmern, aber bei so einem sound ist ein pickuptausch rausgeschmissenes geld , meine ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping