Richtiger Einsatz von Viol fürs Griffbrett

von overdriver, 04.02.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. overdriver

    overdriver Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.02.06   #1
    Mein Griffbrett sieht sehr trocken aus. Hab das schon seit 3 Jahren nicht mehr behandelt. Ich habe zuhause Viol, das nehme ich immer dazu. Habe jetzt auf jeden Bund 1 Tropfen Viol getan und das eingerieben. Was mache ich nun? Lasse ich es einwirken? Und danach abwischen? Weil sonst hat man das ganze Zeug ja an den Händen, weil das nicht alles einzieht. Oder wie macht ihr das? :confused:
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 04.02.06   #2
    In der Suchfunktion gibts dutzende Threads dazu.
    Um es kurz zu erklären:
    - Lappen leicht befeuchten mit dem Griffbrettöl
    - Damit die einzelnen Bünde saubermachen, sodass sich eine Art feuchter Film bildet
    - 5 Min warten und das Zeug einziehen lassen. Wenn es irgendwo komplett eingezogen ist, also die Stelle trocken ist, dann nochmal mit dem befeuchteten Lappen behandeln und wieder warten.
    - Die Rückstände nach einigen Minuten mit einem Lappen abwischen.

    Und nein, man kann nicht zuviel Zeug davon aufs Griffbrett geben. Das Griffbrett kann nur eine bestimmte Menge von dem Zeug aufnehmen, der Rest bleibt dann logischerweise auf dem Griffbrett zurück. Das wischt man dann einfach ab.
     
  3. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.02.06   #3
    Danke. :)

    Das Zeug riecht aber echt unangenehm. Sind diese Ausdünstungen ungesund so wie etwa bei Kleber?
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 04.02.06   #4
    Bezweifle ich mal. Deswegen nehmen andere Lemon Oil, das riecht weniger streng :D Meins riecht auch nach keine Ahnung, irgendwas fruchtiges aber doch recht schweres. Würde trotzdem danach mal lüften, sonst haut es dich um wenn du eine Luft im Zimmer hast, die du Schneiden kannst ;)
     
  5. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.02.06   #5
    Ist lemon oil auch extra für Instrumente oder was ist das?
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 04.02.06   #6
    Ja, da es verschiedene Hersteller gibt, die Griffbrettöle herstellen.
     
  7. overdriver

    overdriver Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.02.06   #7
    Cool.
    Das muss ich mir mal holen. Dann riecht die Gitarre schon frisch. :D
     
  8. Fisher

    Fisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Weinfestwüste
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.02.06   #8
    Kalt gepresstes Olivenöl aus'm Aldi tut's für diese Zwecke auch. Man fällt bei der Bearbeitung unter mangelnder Belüftung auch nicht in Ohnmacht, und bei schnellem Tapping macht's zudem noch Appetit auf Fisch ;-)
     
  9. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 04.02.06   #9
    Hm... ich habe da so Storys gehört, daß Olivenöl irgendwann ranzig wird und das Griffbrett dann stinkt... ich nehme immer das Griffbrettöl von Rockinger, das riecht echt angenehm und ist zudem speziell für Rosewood- und Ebenholzgriffbretter ausgelegt. und der Typ bei meinem Stamm-Gitarrenladen nimmt Blockflötenöl (für 2 Euro die Flasche), wollte er mir auch gleich andrehn. Gutes Zeug!
     
  10. Fisher

    Fisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Weinfestwüste
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.02.06   #10
    Also ich mache das nun schon seit über 20 Jahren so, und wenn da was stinkt, dann sicher nicht das Griffbrett ;-)
     
  11. Green Manalishi

    Green Manalishi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 06.02.06   #11
    Japp, ist auch meine Erfahrung.
    LemonOil ist für richtig trockene Griffbretter fast zu dünn, Leinöl verharzt, Ballistol (wird auch oft empfohlen) hab ich noch nie probiert.


    cheers.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping