Richtiger Kontrast zwischen Stimme und Instrumenten?

von Riviera, 09.09.07.

  1. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #1
    Ich hab immer irgendwie das problem wenn ich einen song aufnehme das meine stimme irgendwie nich so richtig in die instrumente passt. Viel mehr der kontrastzwischen stimme und instrumenten.

    Gibts da irgendwelche tricks oder tips?
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 09.09.07   #2
    Wie meinst Du denn das genauer?

    Gehts mehr um die Klangeigenschaften oder um die Melodie-Linie oder darum, dass die Stimme "untergeht" oder zu sehr dominiert (eher Lautstärke, vielleicht auch EQ-Einstellungen) oder paßt es vom Ausdruck oder vom Stil her nicht so?
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.09.07   #3
    Vielleicht liegt es auch an der Tiefenstaffelung von Instrument und Stimme. Oftmals werden Threads eröffnet, wo es den User so vorkommt, als wenn die Stimme nicht richtig im Song integriert ist. In diesen Fall muss mit den Effekten Hall oder Delay mehr gearbeitet werden. Dadurch rückt die Stimme mehr nach hinten und wirkt nicht so aufgesetzt. Liegt hier dein Problem ?
     
  4. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Exakt
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Stichwort : gleicher Hallraum
     
  6. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.09.07   #6
    Da ich anfaenger bin und die Frage gestellt hab kann ich mit dem stichwort nicht viel anfangen sorry.
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Nun gut, dann 'Learning by Doing' oder mit Literatur den Anfang machen. Einfach mal mehr Hall in die Stimme, so dass sie weiter in den Mix rückt und mit ihm verschmilzt. Damit kann man erst mal Anfangen und etwas rumprobieren. Der nächste Schritt wäre dann mit Delay zu arbeiten, wo man auch schon mal probieren kann. Hierbei wäre es aber wichtig, dass man die Delayzeit dem Song-Tempo anpasst.

    http://www.bws-tonstudio.ch/delay.htm
    http://www.bws-tonstudio.ch/hall.htm
     
  8. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 10.09.07   #8
    delay hat mit räumlichkeit eigentlich nichts zu tun, man musiziert schließlich eher selten in nem raum in dems ein echo gibt, auch wenn ne stimme mit delay oft besser klingt. den einzigen effekt den delay in bezug auf räumlichkeit hat, ist dass die stimme ein wenig mehr verschwimmt und nicht mehr so direkt rüberkommt


    entfernungen bekommt man so hin:

    - predelay, je länger desto näher die schallquelle
    - lautstärke, je lauter desto näher die schallquelle
    - frequenz, höhen schwächen sich mit zunehmender entfernung stärker ab als mitten und bässe
    man kann das natürlich nicht an einem festmachen, alles muss zusammenwirken damits stimmt, auch die verhältnisse, zB je weiter die schallquelle entfernt ist, desto mehr raum im verhältnis zum originalsignal hat man
    überleg dir wo du welches instrument platzieren willst und wende diese drei parameter an, dann sollte das schon eine verbesserung bringen

    und besonders was topo angemerkt hat ist wichtig: im plugin den gleichen raum für jedes instrument verwenden, sonst klingt das schnell unnatürlich



    aber eigentlich gehts hier ja um den kontrast der stimme zu den instrumenten.
    ich denke es liegt daran dass dort wo die wichtigen frequenzen deiner stimme liegen, andere instrumente zu laut sind und deine stimme so überdecken. hör dir mal die stimme jeweils einzeln mit einem instrument an und schau bei welchem instrument sich die frequenzen mit denen der stimme überlagern, also wo deine stimme undeutlicher wird. dann probierst du mit eq frequenzanteile dort abzusenken wo die überlagerung vermutest und hörst ob sich der kontrast verbessert, ist viel ausprobieren und benötigt ein wenig zeit, aber anders gehts nicht.
    du könntest einen analyzer verwenden und dir anzeigen lassen welche frequenzen welche lautstärke haben, aber davon halte ich nichts, ich vertraue lieber den ohren, so lernt man auch viel mehr.

    eventuell würde ich wenn du die stimme mit den instrumenten einzeln abhörst jeweils die frequenz von einem der beiden drehen, halte ich für unwahrscheinlich dass sich was auslöscht, aber ist nicht unmöglich
     
  9. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 11.09.07   #9
    Erstmal vielen dank fuer die Infos.
    Wie bekomme ich denn nen delay hin bzw mit welchem programm? Mein gesang ist ja dann eine einzelne wave datei.
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.09.07   #10
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.09.07   #11
    Nun gut, es ist eine zeitliche Verzögerung. Das es garnichts damit zutun hat, würde ich jetzt nicht so ganz sagen. Immerhin wirkt es durch den Laufzeitverzögerungseffekt schon räumlich, wenn auch unnatürlich.
     
  12. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 15.09.07   #12
    Eigentlich arbeitest du ja zunächst mit einer Audio-Spur, der du dann die entsprechenden Effekte einschleifst. Was nutzt du den für ein Host-Programm???
     
  13. Riviera

    Riviera Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 21.09.07   #13
    Ich Tracktion. Gibts vielleicht irgendein pc programm womit ich hall simulieren kann?
     
Die Seite wird geladen...

mapping