Rickenbacker 600-Serien (Ric 650 Dakota, Atlantis, Colorado, etc)

von the_arcade_fire, 22.07.05.

  1. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 22.07.05   #1
    Ein herzliches Hallo an alle Rickenbacker-Freunde und natürlich Spieler...

    ...wollte nur aus reinem Interesse fragen wer eine Gitarre aus der 600-Serie spielt oder schon gespielt hat. Was kann man da zu Verarbeitung, Bespielbarkeit und vor allem Klangfarbe sagen? Die Gitarre (650-Dakota, auf dem Bild zu sehen) hat ja einen durchgehenden Sustainblock sag ich mal, also ein durchlaufendes Stück Holz, das sich vom restlichen Korpus an Materialbeschaffenheit abhebt. Welchen Klang erzeugt man mit solch einer Gitarre, oder besser mit welchem Großserienmodell ist sie am ehesten vergleichbar? Wer spielt solche Gitarren, damals und heute?

    Ob ich die Gitarre haben möchte? Aber selbstverständlich, aber wahrscheinlich erst nach dem Bund in einigen Monaten, also erst nächstes Jahr....wird's soweit sein.

    Trotzdem interessieren mich Meinungen und Bilder, weil ich mich gerade ziemlich in dieses geile Ding verliebt habe.

    Rickenbacker 650 "Dakota" (Walnut-Body)
    [​IMG]

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  2. Dicksaiter

    Dicksaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Nordwest-Sachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Moin,
    und, hast du denn nun inzwischen eine?
    Dein Beitrag ist ja nun schon fast 2,5 Jahre alt, aber ich konnte es mir nicht verkneifen darauf zu antworten, weil:
    Ich lebe seit vergangenem Donnerstag mit einer zusammen!
    Du fragst mit welchem Großserienmodell sie vergleichbar ist - nun, da kenne ich nicht wirklich eins, denn Rickenbacker fertigt ja immer noch ausschließlich in Santa Ana und verkneift sich Fernost, Mittel- und Südamerika oder anderweitige Töchterfirmen. Eine Rickenbacker ist eine Rickenbacker!
    Allerdings unterscheidet sie sich doch von den "gewohnten" Rickenbacker-Modellen, sie ist meiner Meinung nach für so ziemlich alles zu gebrauchen! Sie hat das Sustain der Paula und die Prägnanz der Strat, nur um mal die zwei gebräuchlichsten Beispiele hervorzuheben!
    Und es dringt keinerlei Funkwellensalat oder ähnlicher elektromagnetischer Bühnenmüll durch die Lautsprecher!
    Du kannst mit ihr von Country über Blues, Rock bis Metal etc. wohl so ziemlich alles spielen!
    Und dann kommt noch dazu: Sie sieht geil aus! (Ja, ich weiß, die Geschmäcker sind verschieden...)
    So, genug geschwafelt, hier habe ich gerade noch einen Beitrag dazu geschrieben.

    Gruß vom Dicksaiter
     
Die Seite wird geladen...

mapping