Riffs mit Leersaiten zwischen den Tönen

von kingyankee, 16.01.08.

  1. kingyankee

    kingyankee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #1
    ich hab da ein problem mit dem song "pursuit of vikings" von amon amarth und generell mit ähnlichen riffs.ich kriegs nicht hin zwischen den gegriffenen tönen die leersaiten mit der rhytmusgitarre mitzuspielen.bei dem song sieht das so aus
    ||-------------------------|----------------------------
    ||o------------------------|----------------------------
    ||-------------------------|----------------------------
    ||-------------------------|-9--------------------------
    ||o-7-------9-10-----7-----|--------------------------
    ||----0-0-0--------0-----0-|---0-0-0-0-0-0-0-0-0-0

    die rhytmusgitarre spielt durchgehend die leersaiten und die soll man halt mitspielen.ich krieg das nicht wirklich hin,vor allem bei den letzten drei tönen bevor man wieder nur leersaiten spielt.wobei das bei der tonfolge noch recht einfach ist im gegenteil zum nächsten teil,da muss man die e-saite dann auch noch im 7. bund greifen.habt ihr da irgendwelche tips?
     
  2. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 16.01.08   #2
    ganz langsam und konzentriert üben. erstmal den bewegungsablauf "einprogrammieren" und dannach das tempo steigern. ich habe vor kurzem auch rammstein - engel gespielt, das ist im prinzip genauso.
     
  3. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 17.01.08   #3
    Hi,
    Du mußt unbedingt den Rhythmus vom Takt davor verinnerlicht haben, bevor Du Dich hier ranmachst.
    Und im nächsten Takt mußt Du den Zeigefinger als Barree liegenlassen.
    Das Teil ist etwas tricki, und man kommt wirklich schnell aus dem Gallopprhythmus raus.
    9 10 spiele ich gehämmert und up.

    Entschuldige, wenn ich Dich jetzt falsch einschätze, aber Du scheinst mir noch nicht so viel Metal-Erfahrung zu haben. Da sind die gemuteten Baßsaiten eine unverzichtbare Grundlage.
    Was Du Dir ausgesucht hast zum Üben ist schon eher fortgeschritten------aber ein schönes Stückchen. ;-) (Ich übe den Anfang auch schon ein Weilchen und kann das noch nicht sicher und schnell.)

    Gruß
    Angelika
     
  4. kingyankee

    kingyankee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    4.03.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #4
    Ne stimmt schon Metal hab ich bisher so gut wie gar nicht gespielt(außer n paar Manowar-Riffs^^).Also die ersten Töne gehen jetzt nachdem ich das langsam geübt hab auch im Originaltempo,bei dem nächsten Stück hab ich aber noch ziemliche Probleme aber ich krieg das schon hin.Danke an euch beide
     
  5. darkangel012

    darkangel012 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 17.01.08   #5
    vielleicht hilft dir ja der tab mit tonlänge (aus guitar pro):
    [​IMG]

    bei dem teil im siebten bund greifst du einfach mit dem zeigefinger wie bei nem baree und lässt ihn so liegen, schlägste halt auf der e seite dann das gleiche muster an wie sonst auch.
    greifen musst du in diesem fall nur auf der d seite den 9ten und 10ten bund, weil wenn du den zeigefinger liegen lässt haste sowohl auf der e setie den 7ten bund immer schon gegriffen und auf der g seite auch.

    eigentlich is das lied nicht schwer weils auch recht gemächlich ist
     
  6. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 18.01.08   #6
    Stimmt, aber den Gallopp sauber durchzuhalten ist wirklich nicht so einfach.... :-(

    \m/
    Angelika
     
  7. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 18.01.08   #7
  8. darkangel012

    darkangel012 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.01.08   #8
    spielst du das achtel / sechzehntel zeug eigentlich mit downstrokes?
    ich zumindest spiel das mit wechsel schlag, also alle achtel mit downstroke und die erste sechszehntel down und die zweite up, am anfang quasi down down up down down usw
    probier das vielleicht mal, das hilft auch beim rythmus einhalten
     
Die Seite wird geladen...

mapping