Risiken in US-Atomwaffenlagern in Europa + *** Deutschland***

von Mr. Mojo Paule, 23.06.08.

  1. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 23.06.08   #1
    Die meisten US-Atomwaffenlager in Europa entsprechen nach einer internen Studie der US-Luftwaffe nicht den Sicherheitsstandards des amerikanischen Verteidigungsministeriums. Unter anderem gebe es Probleme mit dem Sicherheitssystem, der Umzäunung und bei der Stabilität der Gebäude. Schätzungsweise lagern in NATO-Militärbasen in Europa 200 bis 350 US-Atombomben. Einer der Standorte, bei denen Probleme festgestellt wurden, ist möglicherweise der Bundeswehr- Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz.

    Mir fällt sofort der Nato-Doppelbeschluss, die Friedensbewegung, .... damals noch die Grünen und ihr Protest an das Überangebot an Nuklearwaffen = Atomwaffen ein, .... nach dem Kalten Krieg und Gorbatschow folgte später bzw. der Mauerfall!

    In Anlehnung an das Lied "Marmor, Stein und Eisen bricht" von Drafi Deutscher mit der Textzeile "Alles, alles geht vorbei, doch wir sind uns treu" gibt es von Ludwig Hirsch eine Version mit "Alles, alles geht vorbei, durch die Pershing II" die in den 80ern ein vielgesungenes Protestlied war.

    Was soll mit den "Atombomben" geschehen obwohl niemand wissen darf, wo der "Atom-Schrott" in Deutschland lagert?
     
  2. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 24.06.08   #2
    Natürlich sollten sie dahin zurückgebracht werden, wo sie hergekommen sind, glaube kaum, dass mir da jemand widerspricht.
    Es wird halt nur leider nicht passieren.
     
  3. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 24.06.08   #3
    ich finde kein staat auf der welt sollte solche waffen besitzen.
    und was ich dann noch die härte fand als bush diesen raketenabwehrschirm in europa bauen wollte. er bedroht und provoziert die leute und wenn die sich dann ne bombe besorgen und die zu ihm rüberwerfen wollen sollen die europäer die ganze scheisse abkriegen.
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.06.08   #4
    Es ist schön zu wissen, dass Deutschland strikt gegen Atomare Waffen ist, und (meines Wissens nach?) solche auch nicht besitzt, die Amerikaner aber Depots mit dem Zeug in Deutschland haben, und diese auch noch mit Wehrdienstleistenden schützt...
     
  5. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 24.06.08   #5
    So strikt war Deutschland nicht immer gegen die Atomraketen. Meines Wissens besteht doch auch noch heute eine Art "Mitspracherecht" beim Einsatz eben dieser. Jagdflieger werden ausgebildet um welche abwerfen zu können....etc etc.... BTW stehn wir nich auch unter dem "Atomschirm" von Frankreich ?

    Schaun wir nach Russland. Das rosten die Atomuboote in den Häfen vor sich hin. Und ich will nich wissen wie lasch in Pakistan Indien oder sonstwo auf der Welt mit dem Thema umgegangen wird.

    Diese Waffen sind der größte Dreck den die Menschheit je zustande gebracht hat. Aber sich hier jetzt wieder den Ami rauszusuchen als Zielscheibe is mir zu doof. Mein Gott ich hab viel mehr Angst vor den Akws hier und an der Grenze ...vor allem die von unsern Nachbarn im Osten sind angsteinflössend :rolleyes:
     
  6. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 24.06.08   #6
    Wenn sie keiner will, ich würde sie auch nehmen und dann sinnvoll entsorgen :D.
     
  7. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 24.06.08   #7
    ich find wenn die amis in deutschland nukes haben dürfen sollten die russen auch wieder welche in kuba stationieren dürfen.
     
  8. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Ich bin niemand, der generell "den Ami" verteufelt, im Gegenteil.

    Aber diese Waffen lagern nun einmal bei uns, aus früheren Zeiten. Und wenn man Amerika nun offen auffordern würde, diese Waffen aus Deutschland zu entfernen... die Reaktion wäre eisig. Das würde genauso laufen wie bei den Russen und ihrer (zurecht) ablehnenden Haltung zum Raketenschild. Das ist in der heutigen Politik leider so, ein Land kann nicht seine Interessen vertreten, wie es das möchte. Es muss dabei stets aufpassen, keinem "großen" auf den Schlips zu treten, USA, Russland und China sind hier die großen Problemkinder. Wirtschaftliche Macht ohne Ende, da muss man wohl kuschen :( (Siehe auch Dalai Lama Empfang, und russische Pipelines durch die Ukraine).
     
  9. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 24.06.08   #9
    Böse Zungen könnten ja eventuell behaupten, es wäre mal wieder an der Zeit, den großen Vorzeigedemokraten mit Permanentparanoia aus Übersee ein wenig Einhalt zu gebieten. Böse Zungen, natürlich nur, sehr böse Zungen...
     
  10. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 24.06.08   #10
    Frag dich doch mal obs unsere großartige Regierung überhaupt will :rolleyes:


    darf man dich noch ernst nehmen ?

    Edit:
    Natürlich ..das hat die Welt noch gebraucht...einen neuen kalten Krieg nur ums den Amerikanern so richtig zu zeigen....
     
  11. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.06.08   #11
    Ich wollte jetzt eigentlich nur mal beleuchten, was passieren KÖNNTE wenn man sich dazu entschließen WÜRDE. Ich denke trotz allen Sicherheitsmängeln (die bei weitem nicht so gravierend sind wie in manchen AKWs, da gebe ich dir Recht) nicht, dass wirklich jemand so ein Lager sprengen könnte oder wollte. Aber meine persönliche Meinung ist halt, dass wir ohne diese Lager nicht wirklich schlechter dran wären, und wenn man die entscheidung hätte, solche Waffen im Land zu haben oder nicht, würde diese Entscheidung nicht schwer fallen.
     
  12. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 24.06.08   #12
    früher oder später wirds eh den nächsten kalten krieg geben...
    oder wir haben doch schon wieder einen: Israel und Iran ???

    und wenn in ein paar jahren russland die weltmacht hat wird es sich zwischen den usa und den russen auch wieder zuspitzen. putin macht das doch grad klar (politisch) und wirtschaftlich kann in ein paar jahren auch kein s anderes land mehr mit denen mithalten bei den rohstoffen die die haben
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.06.08   #13
    Also Leute, hört auf bluesriot und lasst die Atomwaffen im Land, sonst kommen die Russen noch früher an die Weltherrschaft :D :D :D

    Edit: Und so wie er im Profil seinen Beruf angegeben hat, hilft er ihnen auch noch dabei. Junge Junge, das widert mich ja mal mindestens genauso an wie das rechte Lager :screwy:
     
  14. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 24.06.08   #14
    Natürlich warum warten...dann lieber früher als später damit anfangen nich wahr ?

    Wäre mir nue dass sich das Verhältnis beider Staaten merklich verschlechtert hätte...;)


    Na dann fang ich schonmal an russisch zu lernen ...
     
  15. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 24.06.08   #15
    kannste doch schon an seiner ortsangabe ablesen
     
  16. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 24.06.08   #16

    wenn sich zwei staaten mit nukes bedrohen ist das für mich ein kalter krieg.


    quelle:http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/576039/Israel-droht-Iran-mit-Angriff.html


    ich weiss ja nicht, ein sandkasten streit scheint mir das nicht zu sein....;)
     
  17. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 24.06.08   #17
    Wie gesagt ich wüsste nich dass sich das Verhältnis merklich verschlechtert hätte ;)

    Btw unsere iranischen Freunde haben die Bombe ja noch nich ...offiziell zumindest ;) Eine Militäraktion wäre auch nichts neues ;)
     
  18. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 24.06.08   #18
    Hm, ist es innerhalb eines Bündnisses nicht eigentlich egal, von wo aus Waffen abgeschossen werden und wo sie gelagert werden? Bündnisarbeit bedeutet Verpflichtung, wenn auch z. T. traurige.

    Nimm als Beispiel mal die Cluster Bombs, die meisten wollen sie bannen, die Amis erstmal nicht (oder nur sehr, sehr widerwillig). Sollte man in so einem Fall das ganze Bündnis in Frage stellen? Ich weiß es nicht....
     
  19. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.06.08   #19
    Natürlich bedeutet das Bündnis Verpflichtungen. Man sollte es auch nicht infrage stellen, aber um mal bei den Clusterbomben zu bleiben:

    Es handelt sich um eine Waffe die unter der Zivilbevölkerung immensen Schaden anrichten kann, auch noch Jahre nach dem Einsatz, und in anschließenden Friedenszeiten. Man bringt über die Bevölkerung die befreit werden soll immenses Leid damit. Die Amerikaner würden eigentlich ganz gerne dabei bleiben. Man sollte jetzt natürlich nicht sämtliche Bündnisse abbrechen, und man kann dieses Land natürlich auch nicht unter Druck setzen. Wie kann man also erreichen, dass das stärkste Land im Bündnis nicht daran festhält? Mit Vergütungen ködern? Sicher nicht.

    Wenn man die ein oder andere Möglichkeit diskutiert, kommt man irgendwie zu keiner Lösung, was nicht überraschend ist. Das Land hat mehr Einfluss, es kann es sich leisten. Man muss sich damit abfinden, dass man ihm nicht seine Meinung aufdrücken kann, auch wenn sie in unseren Augen falsch erscheint. Und wenn die Meinung des größeren halt auch im Land des kleineren Einfluss hat, dann ist es halt dumm gelaufen, aber man kann nicht groß was tun.

    Deshalb sagte ich: Ohne die Rahmenfaktoren wäre die Frage recht einfach zu lösen, aber es spielen zu viele dieser Faktoren mit hinein, um die Lage auch nur ansatzweise zu ändern - sollte man das wollen.
     
  20. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 24.06.08   #20