RME Digiface vs. M-Audio Lightbridge

von Brunni, 01.08.08.

  1. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 01.08.08   #1
    Hallo zusammen,

    will mit meine DDX3216 von Behringer Mehrkanal-Aufnahmen machen. Habe dazu 2 Module also 4 Adat-Leitungen.

    Jetzt wollte ich fragen, ob es qualitativ oder von den Featuren her einen Unterschied zwischen M-Audio Profire Lightbridge zum RME Digiface gibt.

    Die Lightbridge würde mir besser gefallen, weil man ganz normales Fire-Wire verwenden kann und keine Extra PCMCIA / Cardbus Karte braucht. Außerdem kann man dort dann theoretisch sogar 32 Kanäle aufnehmen.

    Gibt es etwas, was gegen diese spricht?
     
  2. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 02.08.08   #2
    Wenn es um reine Aufnahmen geht, dann nehmen sich die beiden nicht viel.
    Der größte Unterschied ist der leistungsfähige Mixer von RME; wenn du auf solche Features aber nicht angewiesen bist, dann wäre nach deiner Beschreibung die Lightbridge die passendere Wahl.
     
  3. Brunni

    Brunni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.08.08   #3
    Wozu benutzt man denn einen Mixer in einem Interface? Kann man damit dann live mischen oder wie?
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 02.08.08   #4
    ja - zum Mischen bei Live z.B. oder aber um für das Monitoring ein paar unterschiedliche Mixe für die Musiker bereit zu stellen, das geht dann meist Latenzärmer als über das Routing einer DAW.
     
Die Seite wird geladen...

mapping