ROCK AM SEE 2004 - Wie fandet ihr s ????

von Melody Maker, 29.08.04.

  1. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 29.08.04   #1
    Ich bin gerade nach Hause gekommen. War auch am See. Und es war der Hammer.
    Papa Roach war geil aber die BEATSTEAKS haben es nur unglaublich getoppt.
    Die beste Liveband der Welt.
    Velvet Revolver hat meiner Meinung nach voll abgekackt.
    Die Ärzte waren auch net schlecht. Bei Everlast und bei den Sportfreunden
    hab ich gepennt.

    Wie fandet ihr s?
     
  2. nudedude67

    nudedude67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    11.09.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.04   #2
    ja war schon ganz nett
    beatsteaks und die sportis waren sehr engagiert, war wirklich schön anzusehen, die ärzte haben wieder gewohnt hohes niveau abgeliefert
    velvet revolver muss man differenziert sehen, weiland ist meiner meinung nach ein gott und das hat man auchgemerkt, während slash under rest immer ihren gewöhnlich einheitsbrei abliefern (das stp cover war trotzdem der höhepunkt)
    beschissen fand ich dass der vordere bereich richtig abgesperrt war und man nach den sportis praktisch nicht mehr rein gekommen ist, was zur folge hatte dass bei velvet revolver nur ärzte fans vorne waren denen das ganze ziemlich am arsch vorbeigegangen ist, aber das lässt sich halt insbesondere bei eintagesfestivals nicht verhindern
     
  3. CJ

    CJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.04   #3
    klar beatsteaks waren gut wie immer, hab sie dieses jahr aber schon drei mal gesehen. sportis waren auch ganz nett.
    velvet revolver fand ich eigentlich am besten, nur der scott weiland ging mir aufn sack. dass er so schwul die ganze zeit rumgetanzt hat war ja noch ok, aber als er dann das megaphon in die menge geschleudert hat fand ich echt daneben.
    und das stimmt nicht dass vorne nur ärzte fans waren. ich stand ganz vorne und da waren verdammt viele mit gnr und vr t-shirts. die stimmung war auch hervorragend und es ging gut ab, bis auf einen der immer mit erhobenen mittelfinger "guns'n roses" gebrüllt hat und dann noch ein paar leute mit eingestiegen sind. auf den hat er dann auch das ding werfen wollen und hat ins mikrophon sowas gemeint wie: "wenn du gnr hören willst dann komm hier hoch und sing selber...." und dann hat er ja noch den anfang von civil war gelabert, ich hab mich schon gefreut, aber damit hat er auch wieder nur den typ beleidigt. ich find das ehrlichgesagt ziemlich unprofessionell wenn sich jemand auf der bühne so aufführt, der typ im publikum kann sich nicht wehren. aber klar, es war auch kacke da vorne zu stehen und mit aller kraft den sänger zu provozieren.
     
  4. Slash!!!

    Slash!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    4.11.05
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #4
    Lol Papa Roach war einfach nur lächerlich !
    Von denen hat ich eigentlich schon nach dem ersten Song genug..hat sich alles gleich beschissen angehört und der Sänger hat die Songs auch noch selbst gelobt..oh man!
    Beatsteaks waren ganz gut.
    Stiller waren richtig Scheisse,diese Kinderband! :mad:
    Und sonst naja...
    aber VR war geil!Von wegen Einheitsbrei! Slash hat sich trotz der für seine Verhältnisse winzigen Bühne mächtig ins Zeug gelegt! Vor allem bei Set Me Free ging er richtig ab ,was der da reinimprovisiert hat!Da kam kein Gitarrist von den anwesenden Bands auch nur annähernd heran! Nur schade ,dass Duffs Bass viel zu laut eingestellt war und richtig übel gedröhnt hat und die Leadgitarre viel zu leise...so hat man ziemlich wenig von Slash gehört und der Sound war insgesamt beschissen.
    Fands nur Scheisse ,dass se so wenig Songs gespielt haben und keineZugabe..aber naja ,was will man erwarten bei so einem teilweise richtig beschissenem Publikum.Wie kann man nur so blöd sein und die ganze Zeit Guns N' Roses in Richtung Scott Weiland brüllen und diesem dann auch noch den Stinkefinger zeigen.Ich war echt verwundert ,warum Scott auf einmal so abging und das Megafon in die Menge gedonnert hat,naja der Fan hats au net besser verdient ,aber das das gesamte Publikum dann darunter zu leiden hatte ,fand ichn bissle extrem vom Weiland.
    Fands aber au schade ,dass se nur einen Gunner Song gespielt haben und eben keine Hammershow abliefern konnten...mhh man is eben doch anderes gewohnt ,wenn man sich mal die früheren GNR Konzerte (z.B. Live in Tokyo -UYI-World Tour)reinpfeift.
    Aber ich denke bei den eigentlichen Velvet Revolver Konzerten passiert sone Scheisse net ,da auch wirklich nur Leute da hingehen ,die Velvet sehen wollen und die Show ,der Sound und alles drum herum soll da au besser sein,was man so von Reviews hört.
    Das mit den ganzen Ärtzefans vor der Bühne aufgrund der Absperrung war au n großes Manko und hat mich richtig geärgert..wären n mehr Velvet Revolver Fans nach vorne gekommen ,wär die Stimmung gleich ma viel besser gewesen und es wär vielleicht garnet zu dem obengenannten Zwischenfall gekommen.
    Ärtze schon und gut ,die Show war schon der Hammer ! Aber für mich sin die Jungs aus Berlin einfach nix besonderes..hört sich alles ziemlich gleich an und außerdem sollten sich die 3 Herren mal entscheiden ,ob sie jetzt Comedy oder Musik machenwollen,das Gelalle is mir zum Schluss echt aufn Sack gegangen!
    Naja was solls! Alles in allem wars schon ganz jut ,nurwerd ich nächstes mal gleich zum VR Konzert gehen ,um die Jungs live zu sehen ,egal wie weit weg es ist.
    Am coolsten wars eh ,als Velvet endlich loslegten(ham sich ja lange genug Zeit gelassen),der Suckertrainblues ertönte und sich, nachdem man sich lange genug von völlig unerfahrenen Musikern wie den Sportfreunden(mit ihrer lächerlichen Show,ich sag nur:diese kindischen Aufzählungen mitten in nem Song oder das ganze Bayerngebrabbel)oder dem eintönigem Powerchord Gerotze und Gekreische von Papa Roach hat quälen lassen ,endlich mal richtige ,reife Altrocker ,die ihr Handewerk im Gegensatz zu vielen andern dagewesenen BAnds auch perfekt beherrschen auf der Bühne präsentierten!
    Besonders Slash fand ich cool mit seinem gewohnt locker lässigen Auftreten,seinen spontan improv. Solos,ner Kippe im Mund und nem Outfit ,dass mich doch sehr stark an GN'R erinnerte. :eek:
    Diese Band live zu erleben ,ist was Besonderes ,worauf man stolz sein kann und net Papa Roach ,die Ärzte und die anderen ,die man tagtäglich im Fernsehen sieht und die einem langsam zum Hals raushängen ,weil sie bis auf die Ärtze vielleicht ,einfach nichts besseres zu bieten haben als ne billige,langweilige ,stupide Show und ebenso fader Musik mit Songs die live 1:1 wie das Original gespielt werden!
    PS:Achja und was völliger Schwachsinn ist ,dass Slash sich damit lächerlich macht,dass er die Gitarre hinter den Rücken nimmt und so weiterspielt.Es ist einfach ne geile Showeinlage ,die Slash nunmal beherrscht und mehr au net!
    Ich bin mir sicher ,dass der Gitarrist von z.B. den Sportfreunden das auch machen würde,sofern er es denn könnte ,was ich allerdings bezweifle...Wenn mans denn nunma kann ,WARUM NET ZEIGEN ,DASS MANS KANN?
     
  5. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 30.08.04   #5
    Was ich an dem ganzen Festival nachteilig fand war, dass es alles auf einen Tag zusammenkommt. Wären die Bands auf zwei Tage verteilt worden, sagen wir Beatsteaks und Ärzte am zweiten Tag oder so, dann wär's tausendal besser gewesen. Ich hatte bei den Ärzten nicht mehr die Power, die der Band gebühren würde und viele andere auch nicht. Das hat man ja wirklich deutlichst am Applaus gemerkt, wie Farin ja auch kritisiert hat :D.
    Bei der ersten Band, Sprung Out, hab ich nur gedacht scheiße, was ist das für ein Sound?, hat scih dann aber gebessert und ich fand den Sound dann ziemlich gut. Everlast hat mich überrascht, es hieß immer so von wegen voll der HipHopper, aber ich finde er hat doch ganz netten Rock abgelifert, zwar mit HipHop-Elementen, aber trotzdem ganz cool. Nur dass er dauernd die Leute "beleidigt" hat mit seinem ya Motherfuckers und so, das war becknackt. Die Sportis fand ich jetzt auch nicht so toll, einmal wegen der Musik, die halt kein richtiges Live-Feeling hatte und die Ansagen fand ich auch eigenartig :rolleyes: .
    Zu Papa Roach muss ich jetzt mal sagen: Ich fand die nie besonders gut, aber was die da abgeliefert haben war doch endgeil, ich hab den ganzen Auftritt lang gepogt und es war echt geil. Halt n bissel viel Getue vom Sänger, aber geil.
    Velvet Revolver fand ich schon gut, aber der Funke ist nicht so übergesprungen und ich fand, was da gelaufen hat irgendwie sone Feindselige Stimmung gemacht, dass nicht mehr so schön war. Also der Sänger hat eindeutig idiotisch gehandelt.
    Beatsteaks, was soll man sagen, HAMMER. Einfach nur die geilste Live-Musik der Welt, genial!
    Und Ärtze waren natürlich (sonst wären sie ja nicht der Headliner gewesen) das Sahnehäubchen. Was die alles an Specials gebracht haben und die Zugaben am Ende, wo dann Firestarter lief, ich hab gedacht ich spinne. Und Rod am Klavier, die neue Version von WAMMW und und und.....
     
  6. Melody Maker

    Melody Maker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 30.08.04   #6
    Zu Velvet Revolver:

    Scott Weiland hat sich an diesem Abend viele, viele Feinde gemacht. Einmal durch den Megafon-Wurf und zweitens durch sein schwules getue. Als ich das Slither-Video sah, dachte ich: Na, ja. Wird schon nicht so schlimm sein.
    Aber am Samstag. :eek:
    Als Musiker halte ich schon viel von ihm aber am Samstag kam ich mir wie bei der Muppet-Show vor.
    Hätte Slash ( :rock: ) net gespielt wär ich warscheinlich nach 5 Min. wieder gegangen.
    Der war einfach nur der Gott (wie immer). Mir seinen rosanen Chucks :D
    Ist eigendlich irgendjemand aufgefallen, dass er zwei Saiten geschrottet hat????????
     
  7. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 30.08.04   #7
    ham der bela un der rod bei wammw auch wasserpfeife geraucht? des hamse nämlich beim taubertal gemacht^^
     
  8. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 30.08.04   #8
    Hehe, geil. Ne, des hamse Samstag nicht gemacht. Was ne coole Idee :D
     
  9. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 30.08.04   #9
    ham sich der farin un der bela en karton angezogen un dann gespielt? der bela hat dann praktisch soen bernd das brot kostüm angehabt... aus karton^^ bei dinge von denen... :D
     
  10. Melody Maker

    Melody Maker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 30.08.04   #10
    Bela hat Farin geküsst, Rod hat sein Klavier abgefackelt.
    2 Stunden geile Liveperformance
     
  11. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 30.08.04   #11
    Mir waren die 55€ für EINEN Tag doch etwas zu teuer, nachdem ich dieses Jahr schon auf einigen Festivals war. Beatsteaks und Stiller hab ich schon gesehn, Everlast und Papa Roach interssieren mich nicht wirklich und dieses seltsame VR-Video, das z.Zt läuft, hat mich auch abgeschreckt. Nur für die Ärzte wärs dann doch teuer geworden.
    Also hab ich mir nen schönen Abend im Konstanzer Freibad gemacht, von wo aus man auch einiges von der Musik gehört hat und wo auch insgesamt geile Stimmung war. Stehen hätte ich bei den letzten Bands eh nicht mehr können
    :D
     
Die Seite wird geladen...