Rock-Veranstaltung - PA gesucht

von Korg, 03.02.08.

  1. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Moin zusammen,

    demnächst steht bei einer von mir betreuten Rockband ein Openair mit geschätzten 800 PAX an.
    Da die Anlage der Band dafür keinesfalls ausreicht, muss wohl oder übel dazu geliehen werden.
    Hauptsächlich soll die Fläche direkt vor der Bühne beschallt werden.

    Die Band (2 x Gitarre, Drums, Bass, Harp) soll komplett abgenommen werden.
    Ein festes Budget ist noch nicht vorgegeben, ich denke allerdings dass es sich irgendwo bei 300€ - 400€ einpendeln wird.

    Habe mir mal die Auswahl bei meinem örtlichen Verleiher angesehn, und mir folgende Komponenten rausgesucht.

    • 2 x Fohhn RT-4
    • 4 x Fohhn RS-4
    Würde ich damit hinkommen?
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 04.02.08   #2
    Das wird für Rockmusik bei 800PAX knapp.

    Sind die 300-400€ für das Frontholz oder für den gesamten "Ton"?
     
  3. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 04.02.08   #3
    Für das Budget sollen Frontholz (samt Amping), 24/6 Muco sowie ein FOH-Pult mit mind. 20 Monokanälen gemietet werden.
    Monitoring, Mikrofonierung und Peripherie ist vorhanden.
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 04.02.08   #4
    wenn du das pro Seite nimmst dann ja.
     
  5. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 04.02.08   #5
    Also das ist eindeutig zu wenig Holz.

    Selbst mit 2 RT4 Pro Seite wirst Du im Freien Feld Probleme haben 800 Personen mit Pegel zu versorgen.

    Mein Tip: Frag mal bei der Soundklinik nach (http://www.sound-klinik.de/)
    Die verleihen auch und da würde ein Hornstack Pro Seite auf jeden Fall ausreichen zumal auch das Abstrahlverhalten (80x60) günstiger wäre.

    2-3 RS4 Pro Seite wäre einigermassen OK aber auch das Top sollte dann dementsprechend sein.
    Bei einem PT 7 würde die Power auf jeden Fall reichen aber da hast Du einen recht schmalen Abstrahlwinkel.
     
  6. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 04.02.08   #6
    Es geht nicht darum die gesamten 800 Mann mit vollem Pegel zu beschallen.
    Das Event wird sich wohl ähnlich wie ein Volksfest abspielen.
    Der Bereich direkt vor der Bühne soll ordentlich versorgt werden... die entfernteren Zuhörer (am Bierwagen, oder sonst wo :rolleyes:) brauchen nicht die gleiche Lautstärke abzubekommen wie die Tanzfläche. Dort sollen Unterhaltungen schon noch möglich sein.

    Durch halb Deutschland wollte ich dafür eigentlich nicht reisen :o

    Wäre eventuell mit einer PS15 pro Seite mehr anzufangen?
     
  7. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 04.02.08   #7
    Ich nehme mal an Du redest von der Nexo PS-15.

    Ist etwas Leistungsfähiger aber mir persönlich gefällt ein 15 Tiefmittel nicht.
    Ist aber Geschmacksache und mit der Nexo hast Du auf alle Fälle eine Tolle Box.
    Und ja, mit einer PS-15 ist mehr anzufangen als mit einer RT-4 (ist aber nur meine Meinung)
     
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 04.02.08   #8
    zum fohhn kann ich nix sagen.
    was ich bisher gehört hab fand ich toll, ich kenn das zeug aber nur als gasttech und hab nie was mit dimensionierung zu tun gehabt

    bei nexo würd ich aber nie und nimmer ne ps15 pro seite für 800 leute ansetzten. das wär mir deutlichst zu wenig. ich find die tops zwar nicht verkehrt, mit ein bissel contorller schrauben tun die keinen schlechten job. aber wär mir viel zuwenig

    imho eher ein job für alpha zum ballern und dann noch ps10 als nearfill..
     
  9. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 04.02.08   #9
    Welche Alpha meinst du denn?
    Die HK Subs?
     
  10. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Er meint wahrscheinlich die E-Serie von Nexo also die Alpha E und ich würde ihm unter normalen Umständen Recht geben.
    Da Ihr aber "nur" vor der Bühne laut wollt ist alles oberhalb von 131db ausreichend.
    Somit tun es wahrscheinlich die von Dir genannten RT4 genauso wie die PS-15 von Nexo.

    Ansonsten bei der Größe normalerweise die Alpha, ganz klar ;)
     
  11. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Ich werfe mal noch was ganz anderes in den Raum. Falls sich ein Verleiher findet der folgendes im Angebot hat. Habe ich schon auf diversen Veranstaltungen die deiner Beschreibung nahe kommen gehört und war recht überzeugt davon:

    d&b F2
    d&b B1 + B2 als Infra erweiterung (wenn nötig)


    Mit der F2 lassen sich auch größere Entfernungen noch gut überbrücken ohne dass unbedingt noch eine Delayline vorhanden sein sollte. Je nachdem wie sich die Fläche in die Breite zieht kannst du noch eine zweite hinzunehmen. Über die Anzahl der Bässe möchte ich mich nicht fest legen aber pro Seite zwei könnten ausreichen.

    Vieleicht stellt dies ja noch eine altenative für dich dar.

    Grüße
    emes
     
  12. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.02.08   #12
    sap spricht wahr,
    ich meinte natürlich nexo, nicht hk. wusste nichtmal dass die auch was haben was alpha heißt.

    guckst du hier,
    unter products, da gibts die alpha und die alpha e.
    was jetzt genau ist natürlich wie immer situationsabhängig, gerade was die hornwinkel angeht und wo gestackt werden kann..

    nur vor der bühne hatte ich gelesen, ist halt die frage wie tief dieses nur vor der bühne ist :nix: für meinen geschmack wirft ne ps15 nicht gerade weit, das horn meinetwegen aber mit dem rest ist imho zu schnell schluß um sie im freien als frontsystem für livemusik einzusetzten.
    wobei man dann wenigstens nur ein paar meter muco abrollen muss wenn man am foh was von der pa hören will ;)

    bei d&b würd ich im freien eher aufs c system greifen, aber das ist natürlich geschmackssache. ich würd da sämtliche genannten lösungen (sofern man sie bezahlbar angeboten bekommt), also alpha (e), c, f, den single ps15 vorziehen.
    wie gesagt nichtmal wegen des pegels sondern auch wegen der wurfweite und um geziehlt nen sauberen winkel hinzukriegen.

    man muss es ja nicht bis zum anschlag ausfahren. und gerade wenn mans noch mit kleinen nearfills kombiniert kann man den pegel insgesamt niedrig dafür aber gleichmäßig halten. bei den ps15 hat man halt rechts und links neben der bühne ein top auf alarm, wer davorsteht stirbt, wer in der mitte steht hat beim rumlaufen löcher und wer weit weg steht hört die hälfte nimmer.. :nix:

    wie immer natürlich mein persönlicher geschmack und eindruck und nicht die allgemeingültige wahrheit ;)
     
  13. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 05.02.08   #13
    Yep, HK hat auch ein Alpha System.
    Ist der Lucas Familie zugehörig und ist für VA bis 200 PAX (innen) sehr gut zu gebrauchen.

    Aber zurück zum Thema:

    Generell würde ich persönlich bei Freefield VA auch zum Hornstack greifen.

    Ich habe hier beim Threadsteller den Eindruck, das nicht so viel Ahnung was die Technik angeht, vorhanden ist (bitte nicht persönlich nehmen).

    Ich betrachte das ganze mal von der realistischen Seite also von der, die bei 80-90% der Stadtfeste und ähnlichen VA den Gegebenheiten entspricht.

    i.d.R. ist es so, das wir in den meisten Fällen eine Aufteilung des Publikums haben.

    Vor der Bühne direkt befindet sich meistens das Partyvolk, die abtanzen wollen und meistens das ganze mit Alk unterstützen.
    Der Sound spielt bei dieser Gruppe eher eine untergeordnete Rolle.
    Da sollte ein kleines Fulrange Frontfill vollkommen ausreichen wobei ich persönlich denke, das hier der Sound der übers Monitoring nach vorne kommt ausreichen müßte ;) aber das ist natürlich nur meine persönlich Meinung.

    Da sich das ganze wie Du geschrieben hast in Richtung Volksfest bewegt, gehe ich davon aus das auch Biergarnituren aufgebaut werden die Längs von der Bühne weg aufgebaut werden.
    Auf diesen ist Partyvolk Nr.2 auf den vorderen Plätzen bis ca. Reihe 3 zu finden.
    Das sind die, die nicht so gut Tanzen können aber sich auf die Bänke begeben und klatschen.
    Wegen denen müßtest Du dann auch versuchen mit dem Stack etwas höher wie deren Köpfe zu kommen.
    So ab der 2.ten Reihe also in ca. 4-8 Meter (abhängig von der breite der Bühne und des Abstrahlverhaltens) vor der Bühne treffen dann die Wellen des linken und rechten Stack aufeinander.
    Ab da hat man dann auch richtig Spass an der Musik weil es ab da ungefähr anfängt sich so zu entfalten wie es soll und auch der Pegel langsam in einen für menschliche Ohren angenehmen Level übergeht ;)

    Ich beobachte das immer wieder das Musiker von anderen Bands, die mal kommen um die Konkurenz ab zu checken, sich da aufhalten wo der Pegel anfängt nachzulassen und das macht ja auch Sinn.

    Der FOH wird ja auch nicht auf den ersten 5 Metern vor der Bühne aufgebaut ;)

    Das ist jetzt etwas ketzerisch aber tatsächlich würde ich bei VA´s dieser Art mir überlegen ob ich wirklich mit allen Raffinessen arbeiten würde oder mir z.B. ein Frontfill erspare.
    Aber das ist jetzt nur die Meinung eines Laien der das ganze nur aus Spass an der Freude macht und gerne auch mal billig PA´s benutzt.
     
  14. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.02.08   #14
    ob es jemand aus spaß an der freude oder hauptberuflich macht ist ja erst mal irrelevant, vor allem wenn die meinung so ausführlich begründet wird..

    ich hab mit dieser art va ja nicht wirklich was zu tun (und das bitte ich nicht negativ zu werten, ich hab überhaupt kein problem mit straßenfesten, nur halt nix mit zu tun), vllt überschätz ich das ganze auch einfach gnadenlos :nix:

    wenn ich halt in verbindung mit rock besteck und open air ps15 höre denke ich als erstes an wedges und dann an fills und dann hörts eigentlich schon auf..

    da alex von anfang an was in die richtung angepeilt hat und du das auch bestätigst gehe ich mal davon aus dass ihr grundsätzlich was die größenordnung angeht richtiger liegt als ich.
    ich würd dann wenns denn die ps15 als front werden trotzdem noch ein bissel dazustellen.

    sprich ich würd auf jeden fall noch subs drunterstellen. da geht imho outdoor wirklich nix ohne, da ist ja ne ps15 echt schnell am ende, mit bassdrum und bass auch ein bissel spüren ist da ja nicht viel. und dazu entspannt es imho die von dir angesprochene gewöhnungsbedürftige mittengeschichte bei der ps15 extrem wenn sie nicht fullrange laufen muss :)
    auf die ps subs würde ich da verzichten, find ich nicht so prickelnd, ein bissel zu wabernd für meinen geschmack und auch nicht unbedingt so kräfitg dass ich sie draußen haben muss. cd18 wäre hier für meinen geschmack lecker wenn der verleiher die hat..

    und frontfills würd ich auf jeden fall stellen. du hast ja gemeint ein teil der leute sitzend in der tiefe (hier mit den ps15 versorgen) und der harte kern direkt vor der bühne. da würd ich fillen um die ps15 hoch genug nehmen zu können...

    mein vorschlag wäre also wenn man hornstacks wegstreicht weil zu teuer, groß, unangebracht, was auch immer, und es nexo sein soll
    ps15 bi-amped + cd18 als front, ps10 als nearfill, die ps15 auf stange um ein bissel in die tiefe zu kommen, die ps10 unter den ps15 leicht über ohrhöhe gestellt, nach innen zur mitte eingedreht und seitenverkehrt zu den ps15 angefahren ( stage right ps15 bekommt foh links signal, stage right ps10 bekommt foh rechts signal).
    für den aktivbetrieb der ps15 den nexo contorller, ps15 mit cd18 kann man auch mit nem kleinen behringer controller ans laufen bringen und damit dann auch die ps10 untenrum raustrennen..

    wenn im finanzierbaren bereich wär das also mein downgegradeter vorschlag ;)
     
  15. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 05.02.08   #15
    Mein Fehler, ich habe mich ein wenig unklar ausgedrückt.

    Ich hätte im letzten Post schreiben sollen das ich ein Hornstack nehmen würde, und das obwohl ich denke das eine PS-15, natürlich mit Subs drunter, reichen könnte.
    Es ist tatsächlich so, das sich auf dieser Art VA viele mal wieder treffen und snacken (sich unterhalten) wollen.

    Ich bin auch nicht auf Nexo fixiert sondern bin lediglich wegen Korg drauf gekommen.
    Mir persönlich würde auch ein Rocket-System von Craaft reichen oder gerne auch ein Audio Zenit Hornstack.
    Ist eigentlich relativ egal was man nimmt.
    Korg sollte halt nur eines bedenken:
    Reicht die Power auch gegen Mitte der VA wenn auf einmal auch die vorm Bierwagen in 30 Meter Entfernung auf einmal anfangen Party zu machen ?

    Ich kenne die Preise in der Umgebung von Korg nicht aber selbst hier im Umkreis Stuttgart bekommt man für 300 Euronen schon ein Hornstack mit Amping und nen Mixer + MuCo dazu sollte auch nicht mehr wie 100 Euronen ausmachen.

    Es sollte also durchaus möglich sein, mit € 400 auch was ordentliches hin zu stellen.

    Was das Frontfilling angeht, kann man je evtl. die Bandeigene PA mit einbauen.
     
  16. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 09.02.08   #16
    Morgen zusammen,
    komme leider erst jetzt dazu zu antworten.
    Erstmal bedanke ich mich für die vielen ausführlichen Antworten.

    Nur um vorrab Missverständnisse zu klären, Subs sollen auf jeden Fall drunter... die RS-4 scheinen dafür ja geeignet zu sein.
    Wenn 4 nicht reichen sollen, wär ich auch bereit 6 von den Subs zu mieten, daran solls nicht liegen.

    Aber um nochmal auf die Tops zurückzukommen:
    Ein Kollege meinte auch zu mir dass ich mit einem PT 7 pro Seite am besten fahren würde
    Das Gewicht von 92kg / Top hat mich zwar schon erstmal abgeschreckt, aber genug fleißige Hände sind vorhanden, das würde auch nicht das Problem sein.

    Ansonsten hätte ich auch noch die Möglichkeit an eine Dynacord Cobra (2 Subs, 2 Tops pro Seite) ranzukommen... aber das System hatte ich bisher nur Indoor und nicht komplett ausfahren können... währe da auch über Erfahrungen dankbar.

    Schöne Restnacht ;)
     
  17. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.02.08   #17
    sorry für die späte antwort..
    die pt7 meine ich schonmal als cluster vor mir gehabt zu haben. es waren zumindest doppel 12er und optisch kommts auch hin, soviel gibts dann ja nich von der firma..
    die waren damals richtig klasse, hat total spaß gemacht :)

    rein leistungstechnisch wirst du damit bestimmt ganz gut fahren, da kommt wirklich was raus das auch bei damp noch lecker ist, zumindest für meinen geschmack.
    wäre halt noch der winkel zu checken, kommst du denn mit den 55° pro seite hin? wenn ja ist das doch mal ne gute wahl.

    könntest du die dinger eigentlich fliegen? geschirr und spreaderbars etc gibts da ja für... dann könnte man die 30°v ja super ausnutzem um nicht zu weit zu schießen und nicht übers ziel zu kommen...

    und dann bräuchte man auch die bässe nicht stacken und könnte wenn du 6 nehmen solltest und das mit der bühnenbreite passt ne zahnlücke stellen und mit den laufzeiten ein bissel richten. da würden sich die anwohner sicher freuen und man könnts auf der tanzfläche gut knackig bekommen ohne da 2 stände weiter die gläßer im bierwagen kleppern zu lassen..
     
  18. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 13.02.08   #18
    Klingt doch schonmal ganz nett :great:
    Ich denke dass mit dem Winkel würde hinkommen.

    Die Möglichkeit die Tops zu fliegen besteht grundsätzlich schon, allerdings macht mir da bei den PT 7 mit immerhin 92kg die Maximalbelastung der Tower einen Strich durch die Rechnung, da weder Motoren noch ein Ground Support gestellt werden.

    Dann werde ich mich wohl in Richtung PT 7 orientieren und mal schaun welcher Verleiher aus der Region die Dinger im Programm hat.

    Vielen Dank! :)
     
  19. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.02.08   #19
    an motoren dacht ich gar nicht, das wär ja echt oversized wegen einem top pro seite. ich dacht mehr an so nen 250kg handkettenzug und den natürlich nur als montagehilfe und die tops direkt ans alu schlagen und gut is :)
    aber klar, wenns gewichtsmäßig nicht hinhaut oder da nur lifte stehen dann gleich wieder vergessen, wär natürlich luxuriös gewesen :)

    du hast die dinger noch gar nicht... ich hab dacht du hast die eh an der hand.... dann viel spaß beim suchen :D
     
  20. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 13.02.08   #20
    Na, es gibt hier im Raum schon einen der die Tops hat.... allerdings ist dass auch schon eine ganze Ecke und mit Hin-/Rückfahrt mindestens 1,5h Fahrt.
    Zur Not muss ich halt in den sauren Apfel beißen, und die von dort nehmen.
    Aber eventuell findet sich ja noch jemand im näheren Umkreis :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping