Rockamp bis 800€!

von warwicki, 24.09.06.

  1. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Hi Leutz!
    Also unser Gitarrist will sich bald einen neuen Amp zulegen, er hat 800 € übrig, und sucht einen Rockamp mit ein paar Gainreserven, eine schöne Verzerrung und gut Druck gegn, ein Schlagzeug, Bass und eine weitere Gitarre. Gerne mit Röhre :) Topteil oder Combo ist wurscht ;)
    Dann legt mal los!

    MfG
    Andreas
     
  2. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 24.09.06   #2
    Marshall Anniversary Series 6100LM!

    - 100Watt Topteil (verstellbar: Mit vier Röhren im Pentoden-Betrieb = 100Watt, Trioden-Betrieb = 50 Watt. Mit 2 Röhren Pentode =50W, Triode= 25W)
    - Impedanz 4ohm, 8ohm, 16ohm(mono)
    - 3-Kanäle: Lead, Crunch, Clean
    Clean: sauber
    Crunch: 3 mögliche Stufen, wenig gain, mehr gain, viel gain
    Lead: Top
    - LowVolume Compensation-Schalter: Druck auch bei geringerer Lautstärke
    - Standby Schalter: Heizfäden der Röhren bleiben an, so dass der Verstärker nach Pausen oder ähnlichem gleich Spielbereit ist, wenn man den Hauptschalter anmacht.
    - Master Volume
    - Effektregelung
    - Presence Regelung
    - Store-Funktion
    - Fußschalterbuchse
    - MIDI In-Buchse
    - Symetrisch kompensierter XLR-Ausgang
    - Kompensierter Ausgangspegelregler
    usw.

    wenn du alle Funktionen genau haben willst gibts auf der Marshall Seite Handbücher zum runterladen!

    sollte auf keinen Fall mehr als 750€ kosten! Hab meinen damals für 720€ bekommen!

    bei Fragen fragen
    MfG benny
     
  3. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 24.09.06   #3
    @ über mir ... klingt ja toll, aber ich denke ohne weitere infos is jetzt ne direkte empfehlung nicht so angebracht.

    @ threadersteller - weitere infos wären toll : kanäle? sound, also was macht ihr für musik und was soll der amp können?
     
  4. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 24.09.06   #4
    ob er ihn will oder nicht kann er nachher ja immernoch selber entscheiden
     
  5. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 25.09.06   #5
    Fame Rockforce
    Selber noch nicht getestet, wäre aber die Preisregion und soll auch nicht übel sein das Teil...verbessert mich fals es nicht stimmt ^^

    Peavey Classic 30
    Als Top oder Combo, super geiler Sound. Würde ich auf jeden Fall testen.

    Von Marshall kenn ich garnix, ansonsten schau dich mal bei Laney um (GH 50/100 L). Vielleicht sind die ja soundmäßig was ihr wollt....o.Ô
     
  6. junior

    junior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    247
    Erstellt: 25.09.06   #6
    VERKAUFE ORANGE ROCKER 30 ... evtle wäre das was !
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #7
    Hmmm - also mal stabilen Rock vorausgesetzt mit leichter metal-Hanglage und Röhre und neu würde ich sagen, Dein Gitarrist soll sich mal einen Engl power- oder fireball oder den screamer anschauen - am besten mindestens zwei im Vergleich. Das bewegt sich alles so um die 800 € rum. Was da aus 50 bzw. 60 Watt rauskommt, reicht auf jeden Fall, um Euch allen den Kopf wegzublasen und es ist eine stabile Verarbeitung mit hohem Verkaufswert.

    Die Unterschiede liegen hier in der Variabilität - dazu müßte sich Euer Gitarrist mal dazu durchringen, weitere Angaben zur Musikrichtung und der Verwendung/Bandbreite des sounds zu liefern.

    Der Wiederverkaufswert ist bei den Fame-Produkten nicht unbedingt gegeben - meines Wissensstandes nach. Der Rockforce ist sicher gut, hat schöne features, ist von 100 auf 50 Watt umschaltbar. Mich persönlich hat er nicht so überzeugt - was sicher Geschmacksache ist - und wie gesagt, ein Argument für mich war der Wiederverkaufswert.

    Es kommen sicherlich noch mehr amps in Frage, aber die habe ich nicht angespielt.

    Je nach Ausrichtung Eurer Musik sollte Euer Gitarrist auch ne Marshall-Röhre antesten. Ich persönlich stehe nicht mehr so drauf, aber es gibt ja welche, die schwören Stein und Bein.

    x-Riff
     
  8. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 25.09.06   #8
    Schau dir mal den Laney VH100R an, bzw, wie schon erwähnt, den kleineren GH100(50)L, sehr geile Amps mit durch und durch englischem SOund.

    Für die amerikanische Richtung gibts von Mesa/Boogie auf dem Gebrauchtmakrt einige klasse Amps, z.B. der in meiner Signatur :D .
     
Die Seite wird geladen...

mapping