rockbass corvette aktiv oder passiv

von Farin, 27.06.04.

  1. Farin

    Farin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    14.10.04
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #1
    guten tag!
    die corvette von rockbass (das 5-saitermodel) gibts ja bekanntlich als aktiv-und als passivbass.Ich würd gerne mal wissen, welche variante die bessere ist. laut preis müsste ja eigentlich das aktivmodel besser sein! ist das denn auch wirklich so, oder ist das geschmacksache?
     
  2. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #2
    Mit nem aktiven Bass bist du flexibler und kannst am Bass deinen Sound (beim Gig oder so) einfach mal schnell total verändern.
     
  3. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 27.06.04   #3
    :confused: seit wann heißt höherer Preis gleich besser? Besonders bei Instrumenten ist das reine Geschmackssache.

    Mein bass hat auch ne Aktiv/Passiv schaltung, dann kann man dann den EQ zu- oder abschalten.
     
  4. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 27.06.04   #4
    besser kann man so gar nicht sagen. beispielsweise haben die meisten der ganz teuren fender-modelle ne passive elektronik...
     
  5. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 28.06.04   #5
    wie schon gesagt ist die aktive Elektronik flexibler, weil du den Sound direkt beeinflussen kannst
    mit der passiven geht das nur bedingt

    was ist denn aber bei dem aktiven dann aktiv? PUs und EQ? oder nur EQ?

    meinen Erfahrungen nach sind gerade Mischungen aus aktiven EQ und passiven PU (und andersrum) sehr rauschanfällig, wenn da nicht ordentlich gearbeitet wurde

    generell sind aktive Komponenten rauschanfälliger

    muss natürlich nicht sein, sollte man in die Überlegungn aber vielleicht mit einbeziehen
     
  6. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 28.06.04   #6
    Bei passiven Schaltungen kann nur bedämpfen d.h. Frequenzen absenken.


    Das stimmt absolut!!! Bei vielen Kombinationen aus passiv PUs und aktiv Schaltungen ist das Rauschen ein Problem (das gilt auch für Kombination aktiv PU - aktiv Schaltung). Für die aktiven Klangregelungen werden fast immer Operationsverstärker benutzt und da ist es nun so, daß besonders rauscharme Typen auch viel Strom brauchen (es gibt nur ein paar Ausnahmen). Viele Bass- oder Gitarrenbauer gehen dann den Kompromiss ein Strom zu sparen und auf gutes Rauschverhalten zu verzichten.

    Ja ich weiss jetzt kommt wieder Technik: Beispiel ist der TL062 der in vielen Bass- und Gitarrenschaltungen drin ist. Der hat einen rauscharmen "Bruder" den TL072 und vergleicht man die beiden so braucht der eine 7mal weniger Strom, rausch aber 2,5mal mehr. Was ich damit sagen will ist, daß man gutes Rauschverhalten mit viel Strom erkaufen muss - und das tun nur Wenige.

    Allerdings gibts da auch noch die Frage ob's notwendig ist.....
    Schade ist, wenn man sich einen wirklich guten PU mit einer Scheiss-Aktivschaltung versaut!!


    Gruß Achim
     
  7. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #7
    .. bis zu einem gewissen preislevel wür dich nur passive ausstattung nehmen .. iwe schon gesagt wurde sind die billigen preamps entweder rauschig, oder fressen sauviel strom oder sind boostonly ... würd ma lieber ein solides passiv instrument kaufen und wenns mal wirklich sein sollt dass der nötige kick fehlt eine elektronik nachkaufen ... die is dann siecher bässer wie die die in einem rocklbass drinnen is ..

    .. meine meinung ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping