Rockcase Pedalboard Rc-23120B

von bassanya, 10.07.07.

  1. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 10.07.07   #1
    ....besitzt das jemand und kann mir was dazu sagen?? Wills mir bestellen, aber bin nch unsicher
     
  2. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 10.07.07   #2
    hi bassanya

    also ich hatte mal ein ähnliches teil im auge und wollte das im MP in der schweiz auch kaufen, der verkäufer selbst hat mir dann davon abgeraten, da die meisten rockcases und so in der stromversorgung ziemlich mies sind. ich weiss jetzt nicht genau, wie's bei dem aussieht, aber bei den teils von warwick hatte man bei nem 6er board 400 mA, was halt bei einer gewissen menge von effekten zu wenig sein kann.
    an deiner stelle würde ich genau abklären, wieiviel mA das Teil leistet und wieiviel du selber mit deinen Effekten brauchst...
     
  3. bassanya

    bassanya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 10.07.07   #3

    hmmmmm also wollte he nur meinen Sansamp, meinen ebs-chorus (jeweils 9V) und meinen EBS Valve-drive (12V) darin integrieren.....müsste doch dann allemal reichen, oder?
     
  4. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 10.07.07   #4
    ah oke, ja für diese drei sollte es eigentlich reichen. der sansamp braucht gemäss dem verkäufer vom MP ca 80 mA und die anderen beiden ebsler wohl auch um das rum, sollte denk ich schon reichen....naja, bei zweifeln würde ich sonst rasch anrufen, die geben bestimmt auskunft, wieviel mA welches teil hat und so, habs auch per tel gemacht ;)
     
  5. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 10.07.07   #5
    Der Chorus und der Sansamp sind kein Problem. Wenn du allerdings das Valvedrive darüber betreiben willst, bekommst du leider ein Problem:

    Pedalboard: 1x 12V DC stabilisiert
    Valvedrive: 12 V AC, 500 mA

    Ausserdem glaube ich nicht, daß der Boardanschluß 500mA schafft.
     
  6. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 11.07.07   #6
    @bassterix
    wusste gar nicht, dass der valvedrive so viel saft braucht.
    kann ich dich fragen, woher du diese daten hast? evtl wäre ne quelle, wo man diese sachen nachschauen könnte, noch ziemlich nützlich, falls du eine hast. hab da irgendwie nie was gescheites gefunden....
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 11.07.07   #7
    http://www.ebs.bass.se/2007/downloads.htm bzw. direkt das Valvedrive-Manual: http://www.ebs.bass.se/2007/manuals/ValveDrive.pdf

    Kleiner Tipp ;): sowas lässt sich schnell ergoogeln: Suchwörter "ebs" und "valvedrive" > 2. Treffer das Manual
     
  8. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 11.07.07   #8
    Danke danke! :)
    Ich hab aber vorallem ne page gemeint, die da grade ein paar verschiedene Effekte zusammenfasst, z.B.: Boss produkte brauchen so und so viel, EH so und so u.s.w.....

    hab mich vielleicht bisschen ungenau ausgedrückt :o
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 11.07.07   #9
    Sowas hab ich noch nicht gesehen und es macht auch wenig Sinn, nach Herstellern zusammenzufassen, da unterschiedliche Effekte eines Herstellers ganz unterschiedlich viel verbrauchen können.

    Analoge Effekte z. B. verbrauchen i.d.R. deutlich weniger als digitale oder, wie man sieht, Röhrengeräte.

    Die Idee ist aber gut; Du könntest ja mal so eine Liste mit allen Herstellern und allen Effektgeräten erstellen ... :D;)
     
  10. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 11.07.07   #10
    Ah oke, naja, was ich oben geschrieben hab war eh nur als beispiel gmeint, aber ich sehs ein :)

    Ehrlichgesagt würde ich das wirklich gerne machen, ich werde mich da sicher mal ransetzen, wird aber bestimmt 'n weilchen brauchen....:rolleyes:
     
  11. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 11.07.07   #11
    Röhrenbetriebene Pedale brauchen leider eine ganze menge. Will man sich ein Effektboard zusammenstellen kommt man dann oft in Verlegenheit eine vernünftige Stromversorgung für alle Pedale zu finden. Die üblichen Verdächtigen, wie Voodoo Labs PP2 & CO, bieten leider, wenn überhaupt, keine 12V Anschlüsse mit so hohen Stromstärken. Es bleibt dann meistens wiederum nur die Möglichkeit, mit einem externen Netzteil und Steckleiste zu arbeiten.

    p.s.
    Die Daten stammen natürlich, wie elkulk netterweise schon verlinkt hat, von den Herstellern.
    Alle sind etwas übertrieben :D, aber die gängigsten Ausnahman vom 9V Standard-Anschluß wären eine nützliche Sache.:great:
     
  12. bassanya

    bassanya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 12.07.07   #12
    ....vielen Dank für die hilfreichen Tips.....werde dann den Valvedrive ganz normal über das eigene Netzgerät betreiben, wenn ich auf das board eine Dreier-Stromleitse setz, hab ich immer noch genug Platz für die Geräte...und zum drauftrampeln:D:D:D
     
  13. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 12.07.07   #13


    idee finde ich cool...aber es wäre doch bestimmt einfcaher, wenn man ein formular oder so erstellt, über das jeder daten eintragen kann
     
  14. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 12.07.07   #14
    Ich hätte da mal eine Fräge:D:
    Mein WH2 benötigt 780mA über 9V, das 23120 soll aber angeblich nur 400mA leisten; heißt das, dass dieser einzelne Effekt das interne Netzteil bereits überlastet?
    Kenn mich mit den internen Netzteilen nicht aus und hatte meinen momentanen Stromverteiler nie an seine Leistungsgrenze gebracht, kann mir denn einer sagen, wie das Netzteil darauf reagiert, wird der Effekt einfach nur nicht mit ausreichend Strom versorgt?
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 12.07.07   #15
    Wenn Du Glück hast, benötigt das WH2 die meiste Zeit weniger als 400mA und nur selten/kurzzeitig die angegebenen 780mA; dieser Wert ist ist der maximale Stromverbrauch.

    Wird die angegebene Maximalleistung des Netzteils überschritten, können Bauteile beschädigt werden, wenn es keine rechtzeitig ansprechende Sicherung gibt. Z. B. können Spannungsregler oder der Trafo überhitzen. Gibt es eine Sicherung, brennt diese hoffentlich rechtzeitig durch. Dann kann sie ersetzt werden und das Netzteil funktioniert wieder.
     
  16. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 13.07.07   #16
    Habe eben mit Big T telefoniert, die mich an die völlig vergessene Tatsache erinnert haben, dass Whammies ja generell nur über Wechselstrom laufen, d.h. man müsste grundsätzlich noch ein AC stabilisiertes Netzteil betreiben...
    Was fürn Mist, kein geläufiger Stromverteiler (Fuel Tank, Power Brick, Dunlop etc.) den ich kenne hat auch nur einen einzigen Wechselstromanschluss, also muss ich grundsätzlich noch eine Steckerleiste mit dem Whammy-Netzteil betreiben! :(
     
  17. bassanya

    bassanya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 31.07.07   #17
    ....hab og. Board jetzt erhalten.....kann ich nur empfehlen.....viel Platz drauf, Stromversorgung klappt und sieht nett aus.....:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping