Rocktron Intellifex oder korg ax3000g

von steavens.50, 25.07.07.

  1. steavens.50

    steavens.50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #1
    hallo
    ich hab da mal ne frage. ich suche n multieffektgerät und kann mich jetzt nicht entscheiden. was bei meiner entscheidung aber sehr wichtig ist, ist, dass ich den sound von meinem amp nicht verfälschen mag. macht dann das korg überhaupt sinn?
    danke schonmal für alle antworten.
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 25.07.07   #2
    Es ist die Frage was du damit wilst, die genannten Geräte sind ja sehr unterschiedlich. Wenn es dir nur um Delay,Reverb, Modulation geht und du die zerre aus deinewm Amp holst - nimm das Intellifex. Soll das gerät auch Distortion, Wah, evtl. schräge Sounds liefern - Korg. Es ist wirklich nur die Frage für was du es benutzt, direkt vergleichen ist da überflüssig.
     
  3. Phil25888

    Phil25888 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    14.12.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #3
    also ich weiß jetzt auch nicht so genau was du mit verfälschen meinst... ich hab mich auch schon in letzter zeit des öfteren mit multieffektgeräten beschäftigt, weil ich mir auch demnächst einen zulegen will... und ich hab mir da den zoom g9... angeschaut... und dieser arbeitet als preamp.. also sozusagen als ein amp vor deinem richtigen amp.. wie wohl alle multis.. und dieser hat natürlich dann seinen eigenen sound, den er dann an den amp weitergibt wo er dann verstärkt wird.. also hat er seinen eigenen sound charakter.. der sich aber natürlich bei jedem amp anders anhört....
     
  4. meikelarts

    meikelarts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Leutenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #4
    hmmm, die frage ist in der tat ein wenig verwirrend mit dem 'verfälschen', denn JEDER effekt verfälscht den sound an sich schon.
    ich habe mir vor ca. 3 monaten das ax3000g geschossen und bin nach anfänglicher enttäuschung heute mehr als froh, das teil zu haben. kommt aber sicher immer drauf an, was man macht. ich spiele rockcover, brauche also sehr vielseitige efx von den 60ern angefangen bis zu aktuellen songs - eben die ganze palette. dabei ist viel blues, funk und soul und für diese genannten gebiete ist das 3000 imho sehr brauchbar und liefert auch sehr gute ergebnisse über pa ab.
    von elvis bis zz.top ist alles durchaus machbar.
     
  5. steavens.50

    steavens.50 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.07   #5
    danke für die antworten.
    ich hab nen sehr teuren röhrenamp mit einer röhrenvorstufe und wenn ich jetzt da mit dem korg reingeh dann macht das mir doch den guten klang meine röhrenvorstufe kaputt da ich nicht denke, dass n 280€ gerät so gut klingt wie ne röhrenvorstufe. wenn ich mir das korg kaufen würde würde ich nur die effekte nutzen. ein pedal krieg ich doch auch wenn ich mir das intellifex und die behringer fußleiste kaufe oder? danke
     
  6. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 26.07.07   #6
    Wenn du auf Modulationseffekte und Hall/Delay aus bist, solltest du diese zwischen Vor- und Endstufe einschleifen -> Effektweg deines "sehr teuren" Amps -> dafür ist das Intelliflex prädestiniert.
    Das geht vielleicht auch mit dem dem AX, aber du brauchst zwei lange Kabel -> Soundverlust und hast u.U. auch Probleme mit dem Eingang des AX weil der darauf ausgelegt ist, dass da eine Gitarre angeschlossen wird.
     
  7. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 26.07.07   #7
    Jepp, nimm auf jeden Fall für deine Zwecke ein 19"-Gerät.
     
Die Seite wird geladen...

mapping