Röhren als "Deko"

von wuerstchen, 15.10.07.

  1. wuerstchen

    wuerstchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #1
    Hi All.

    Ich habe zu Hause ne ziemliche Menge EL84 Röhren rumliegen und frage mich, wie ich die an einen Stromkreis anschließen muss/kann, damit ich diese für spätere Dekozwecke und andere Spielereien zum Leuchten bringe (z.B. Fotos).
    Hab im Inet keine Schaltpläne etc. gefunden, aus denen ich schlau geworden bin. Nen Trafo (jaja die alte Playmobileisenbahn ;-) ) hab ich da, nur trau ich mich an Strom nicht so ohne weiteres ran.
    Hat jemand Erfahrung mit sowas?

    Thx, der weener
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.10.07   #2
    Du musst nur rausfinden welche Heizspannung/Heizstrom du brauchst und über welche 2 Kontakte das an die Röhre gebracht wird.

    Jede dieser Informationen sollteste im Datenblatt zu den Röhren finden.
    Und DAS findet man in aller Regel im Internet, irgendwo über Google.
     
  3. wuerstchen

    wuerstchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #3
    Ok, vielleicht helfen mir die Begriffe.
    So in der Art (2 Kontakte) hab ich mir das auch vorgestellt, war aber net sicher.
    Dann probier ich´s mal damit.
    Dankesehr schonma
     
  4. gitarrentyp

    gitarrentyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.10.07   #4
    Die röhren über die heizwendel zum leuchten zu bringen ist sicher eine möglichkeit, die frage ist nur ob das hell genug wird für deine anwendung ist.

    Ich weiß, das zum beispiel in den ENGL verstärkern (blackmore, ect) und ich meine auch in dem Framus Cobra, in denen die Röhren sichtbar sind, die röhren zusätzlich zum licht durch die heizung von LEDs angeleuchtet werden!

    das wäre für dich sicher einfacher, da du für die LEDs nur sehr kleine spannungen brauchst und zudem auch in den Farben friehe wahl hast!

    Ich hab auch vor mir nach dem nächsten röhrenwechsel sonne kleine Dekoleuchte mit röhren zu basteln, wär cool wenn du ma nen erfahrungsbericht posten könntest wenn du fertig bist!

    gruß
     
  5. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 15.10.07   #5
    Zur Beleuchtung sind Röhren nicht gerade geeignet. Da müßte man schon große Geschütze auffahren, damit man was sieht. Etwa sowas:

    [​IMG][​IMG]
    --> Infos zu der Röhre: http://www.b-kainka.de/bastel25.htm


    Was vielleicht lustig aussähe, wäre etwas aus Nixieröhren gebasteltes. Aber man muß sich da schon auskennen und beleuchten kann man damit nix.
    [​IMG]


    Oder auch ein "Magisches Auge" wäre denkbar, aber ist halt auch nix zum Beleuchten.
    [​IMG]
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.10.07   #6
    Haja...Nixieröhren sin für so ne kleine Spielerei wohl etwas zu...teuer ^^

    Ich halt auch die LED-Methode am besten. Is war kein originales Röhrenglühen, aber das is halt auch nicht dafür da, hell zu machen.
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 15.10.07   #7
    So eine große Röhre wie in den obersten Bildern wäre vielleicht was.
    Man stellt sie glühend auf die Bühne und behauptet frech, die gehöre als kleiner Verstärker zur Gitarre.
    Mal gucken was der Mann am Mischpult sagt.... :twisted:


    Aber ernsthaft zur Frage:
    Die Heizspannung (und was anderes brauchst Du für die Zwecke nicht) beträgt bei der EL84 6.3Volt

    Dafür zuständig müßte - soweit ich das im Kopf habe - Pin 4 und 5 der Röhre sein. Also die Röhre in die Hand nehmen und auf die Pins gucken. Links unten ist Pin 1, dann im Kreis nach rechts zählen. Dort den 4. und 5. Pin nehmen.
    Dort kannst Du deinen Eisenbahntrafo anklemmen (max auf 6.3V hochdrehen!!).

    Daß Du vor Strom Respekt hat, ist schonmal gut!
    Bei 6.4 Volt passiert Dir aber nix.
    Also einfach mal ausprobieren.
     
  8. gitarrentyp

    gitarrentyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.10.07   #8
    Das ist ja schonmal gut zu wissen, dann würde sich ja sogar beides (LED und heizungslicht) kombinieren lassen!

    gruß
     
  9. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 15.10.07   #9
    Jetzt habe ich auch Datenblätter gefunden:
    http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/EL84/EL84.htm

    Dort sind nochmal die technischen Daten drin.
    Die Heizspannung ist - wie schon gesagt - 6.3V bei 760 mA (Philips-Datenblatt) -- Die ist meist mit "f" (=Filament) oder h (=Heizung/Heater) gekennzeichnet. - Das Teil braucht jedenfalls einiges an Leistung (4.8 Watt!!).
    Anschlußpins wie oben angeben Nr. 4 und 5


    Solltest Du einen falschen Pin an die 6.3 Volt anklemmen dürfte nix dramatisches passieren, außer dass die Röhre nicht glüht. Es dürfte normalerweise auch nix kaputt gehen. - Wenn die Röhren eh' defekt sind, ist ja auch auch wurscht.
     
  10. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 16.10.07   #10
    Sind die Röhren wirklich im Eimer? Wäre ja schade drum, wenn sie in nem Verstärker noch laufen...

    Und 5 Watt für ein müdes Glimmen raushaun - ich weiß ja nicht...
    Dann doch lieber LEDs. Ist aber nur mein ganz persönlicher Geschmack.

    Wenn Du's gscheit machen willst, dann spendier den Kölbchen passende Fassungen - macht die Verdrahtung um einiges einfacher und stabiler. Müßten bei EL84 Oktalsockel sein.. Das siehste auch im Datenblatt.

    Gruß Bernhard
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 16.10.07   #11
    Wenn der Heizdraht OK ist, kann man Röhren ggf. auch regenerieren:
    http://www.jogis-roehrenbude.de/Regenerierer.htm


    ACHTUNG: Das ist nix für jemanden, der sich mit Röhrentechnik nicht gut auskennt! Dort hat man es mit hohen Spannungen (300V / 600V) zu tun

    STROM KANN TÖDLICH SEIN!
     
  12. DeltaLima

    DeltaLima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.10.07   #12
    bin grade am basteln eines kleinen Röhren AMPs ... ;) EL84 Röhre in der Endstufe... ECC83 in der Vorstufe... ;) :great:
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 19.10.07   #13
    Schön...

    hat nur leider _nix_ mitm Thread zu tun...
     
  14. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 20.10.07   #14
    Zurück zum Thema:

    Was würde denn passieren, wenn man statt der 6.3V eine wesentlich höhere Spannung anlegen würde?
     
  15. DeltaLima

    DeltaLima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.10.07   #15
    der Draht könnte durchbrennen... und dann ist`s dunkel...

    kommt natürlich auch darauf an, wie weit du drüber gehst... bei 7 Volt sollte da noch nicht viel passieren
     
  16. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 20.10.07   #16
    Dann wird die Heizwendel überlastet. Nimm eine 6 Volt Glüdirne und gib ihr 12 V. Was passiert dann wohl?

    Ulf
     
  17. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 20.10.07   #17
    Gut, das ist logisch.
    Weis jemand wie hoch die Heizspannung bei einer 5881er ist?
     
  18. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 20.10.07   #18
    6,3V. Und Röhren nehmen dir (zumindest im "Normalbetrieb") eine Unter- oder Überheizung sehr übel und danken das mit einer drastisch reduzierten Lebensdauer.

    Wenn das Ding natürlich nur noch ein bissl zur Deko glimmen soll ist ein halbes Volt mehr oder weniger nicht so schlimm.
     
Die Seite wird geladen...

mapping