Röhren-Amps: Zwei Fragen

von [Interfere]Jan, 18.11.04.

  1. [Interfere]Jan

    [Interfere]Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #1
    1. Schaden Bassschwingungen den Röhren?

    2. Wenn ich mal Röhren wechseln muss, muss ich dann SOWOHL die ganze Vorstufe ALS AUCH die ganze Endstufe auswechseln? Im MusikService-Tutorial steht nur allgemein, dass man wenn eine Röhre kapuut geht, "alle" auswechseln soll ....

    Jan
     
  2. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 18.11.04   #2
    1. nicht mehr als jeder anderen elektronik auch, sonst würde man die ja nicht im combos verbauen, die schwingen bei lauter lautstärke auch recht gut.

    2. nein, nicht zwingend, ist aber oft von vorteil, weil wenn eine aus altersschwäche ausfällt liegt es nahe dass auch die anderen bald den geist aufgeben...
    (ich stell mir grad vor wie das wäre wenn man das müsste... Viel spass allen road king besitzern :great: )
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 18.11.04   #3
    zu 1: solange die schwingungen nicht so stark sind, daß die röhren einen hub von 1 meter mitmachen müssen und das so ca. 30 mal in der sekunde, ist alles in ordnung :D
    hehe..nee. mal ehrlich. röhren sind zwar empfindlicher als transen, aber rohe eier sind das auch wieder nicht. die halten schon ne ganze menge aus. und...es gibt ja schließlich auch bass röhrenverstärker )

    zu 2: vorstufenröhren halten länger als endstufenröhren. das auf der ms-seite war darauf bezogen, daß du, wenn z.b. bei einem 100 watt amp eine röhre des endstufenquartetts kaputt geht, gleich alle 4 endstufenröhren auswechselst und nicht nur die defekte röhre ersetzt.

    irgendwann musst du aber auch die vorstufenröhren wechseln. die sind ja auch net sooooo teuer.
     
  4. [Interfere]Jan

    [Interfere]Jan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #4
    @Fischi:

    1. stimmt auch wieder ;)

    2. aber die Original-Enstufenröhren kosten schon einiges ...
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 18.11.04   #5
    du hast nen marshall tsl 100. klar kosten 4 gematchte endstufenröhren einiges. aber es müssen ja keine original marshall sein. die kaufen auch nur röhren auf und drucken da das marshall label rauf und verkaufen die dann zu einem teureren preis

    kauf die electro harmonix, oder JJ, oder sovtek. da kommst du billiger bei weg und hast mindestens gleichwertige ware
    ich glaub ein gematchtes quartett el34 von elekto harmonix kostet 44 euro
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 18.11.04   #6
    2.: Vorstufenröhren halten je nach Nutzung gute 5 Jahre durch, Endstufenröhren sollte man ca. alle 1-2 Jahre wechseln, je nach Nutzung wieder. Und dann alle Endstufenröhren. Niemals einzeln.
     
  7. [Interfere]Jan

    [Interfere]Jan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #7
    Hier sprechen offensichtlich Leute mit Erfahrung :) Danke schonmal
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 18.11.04   #8
    zu 1) mechanische Schwingungen sind nicht optimal für Röhren, aber so tragisch ist es nicht. Bei Combos kann man es durchaus als Nachteil ansehen daß die Röhren so stark durchgeschüttelt werden. Ist zwar auch nicht dramatisch, aber wenn jemand mal eine groß angelegte Studie machen würde käme sicher raus, daß Röhren in Combos geringfüg kürzer halten.

    zu 2) ist eigentlich schon alles gesagt. Vorstufenröhren kann man auch selbst wechseln. Außerdem ist es kein Problem wenn man nur die defekten tauscht (im Gegensatz zu Endstufenröhren wo besser immer das Quartett bzw zumindest Duett gewechselt werden sollte).
     
Die Seite wird geladen...

mapping