Röhren defekt? wie prüfen?

von birdfire, 16.04.08.

  1. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Hey hey,

    ich hab grad meinen JCM900 eingeschalten und höre dann kurz nach dem einschalten ein mehrmaliges kurzes knachsen, Als ich dann ne Minute später standby auschalte und zu spielen beginnen will, kommt der Sound nur ganz leise. Die eine Endstufenröhre glüht weniger als die andere.

    Was ist da passiert? hat es die Röhre zerlegt? Kann ich das irgedwie selber überprüfen?

    Kann ich testweise mal ne alte Röhre (uneingemessen) reinstecken und schauen was dann passiert? ob der Sound dann wieder da ist?

    Kann eine uneingemessen Röhre dem Amp schaden oder nur sich selber?

    Gruß

    Matze
     
  2. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 16.04.08   #2
    Moin,

    am besten lässt Du deinen Amp erstmal aus!!!

    Mit defekten Röhren kannst Du bei Inbetriebnahme die Enstufe schädigen!!!
    Der JCM900 hat 3 Vorstufenröhren und vier matching Endstufenröhren, sprich die Werte der Tubes sind aufeinander abgestimmt ---> Die darfst Du dann auch nur gegen ein Röhrenquartett tauschen!!!!!!! Einzelne Röhren wechsle bitte nur wenn Du da wirklich eine mit ähnlichen Werten hast...

    Und wenn Du das noch nie gemacht hast, so einen Röhrenwechsel, dann Beiß in den sauren Apfel, geh zum Händler und frag ihn, ob Du Ihm dabei auf dei Finger schauen darfst!!

    Weil nach jedem Röhrenwechsel muss auch ein Biasabgleich stattfinden ( außer bei den Vorstufenröhren) und beim JcM900 muss, so glaube ich der halbe Amp demontiert werden um diesen durchzuführen.

    Vorsicht!!! Beim Betrieb entsteht lebensgefährliche Hochspannung im Transformator, welcher zum Biasabgleich denke ich so ziemlich freiliegt!!!

    Mein Tip also, auch wenns in der Geldbörse wehtut:

    Lass es einmal professionell machen und versuch dabeizusein, um es Dir erklären zu lassen!!!


    MfG & Rock on...

    Marv :rock:

    geändert:
    Ich sehe gerade , das der Amp hinten Röhrencontrol-LEDs an den beiden Sicherungen hat,
    bei fehlerhaften Röhren schaltet sich der Amp automatisch in einen Sicherheitsmodus!!!
    Schau mal nach beiden LEDs.
    Aber so wie es aussieht kommste um nen Röhrenwechsel wohl nicht umzu...
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 16.04.08   #3
    Das rate ich dir allerdings auch, bei soviel fachlichem Unsinn wie in deinem Post steht...

    @Threadersteller: Die Röhren kann man prüfen. Aber man braucht dazu ein Röhrenprüfgerät. Wenn du keines hast (davon gehe ich aus), dann bring die Röhren zu einem Techniker, der eines hat (fast keiner). Oder du kaufst dir neue Endröhren und lässt die einbauen, wenn du selber den Ruhestrom nicht einstellen kannst (dazu braucht man ein Messgerät).

    Vertausch mal die Endröhren miteinander und schaue, ob das schwächere Leuchten mitwandert. Und bitte LASS DEN STANDBY DABEI AUS!!! Dann kann auch ncihts passieren (Endstufendefekt oder so).

    MfG OneStone
     
  4. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 16.04.08   #4

    Das musst Du mir mal erläutern, ich lass mich ja gerne eines besseren belehren, wenn ich Schmarn erzähle...

    MfG & Rock on...

    Marv :rock:
     
  5. Redmouth

    Redmouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    432
    Erstellt: 16.04.08   #5
    Wenn eine nicht mehr so hell glüht, wie die andere, dann hat sie höchst wahrscheinlich Luft gezogen und ist unbrauchbar.
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 16.04.08   #6
    Okay...

    Dafür gibt es eine Sicherung in der Hochspannungszuleitung, die schließt Schäden in der Endstufe relativ sicher aus.

    Es gibt keinen Sicherheitsmodus. Da brennt einfach eine Sicherung ab...und mir wäre neu, dass alle JCM900 das haben. Ich hatte erst einen hier und der hatte das nicht.

    Ja, ich habe auch eine Werkstatt mit Schraubendrehern und Screwdrivern sowie clamps und ein Oszilloskop nebst High Accuracy DC Voltmeter hab ich auch, damit kann man super Röhren messen, wobei die Tubes in der Regel good matching möglich machen.

    Merkst du was?

    Es gibt den JCM900 übrigens auch mit 50W, der hätte dann nur zwei Endröhren und da würde ein Austauschen einer Röhre kein Problem machen, man muss halt beim BIAS-Einstellen aufpassen. Oft kann man aber einfach eine Röhre reinstecken und wenns nicht brummt dann ist es okay...

    Nunja. Rückblech abschrauben und vier Schrauben aufmachen ist meiner Meinung nach was anderes als den halben Verstärker zu demontieren. Und was besonderes ist das auch nicht, weil das bei fast allen Geräten gemacht werden muss.

    Naja, lebensgefährlich...da ist es wahrscheinlicher, sich an einem alten Toaster zu killen, der noch offene Heizwicklungen hat. Und der Trafo ist absolut nicht das Problem, glaub mir. Solange man nicht so blöd ist und in den Verstärker reinfasst, kann da absolut garnichts passieren.

    Bringt ohne Messgeräte usw. zu Hause irgendwie nichts...außerdem wird das praktisch keine Werkstatt machen, weil der Musiker dann sieht, wie einfach das eigentlich wäre. Außerdem dauert ordentliches Einstellen des Ruhestromes mehrere Stunden...

    MfG OneStone
     
  7. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 16.04.08   #7
    Hmmm...wie ist das wenn eine Endstufenröhre defekt ist oder fehlt....höre ich dann trotzdem noch was?

    Danke für die Antworten
     
  8. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 16.04.08   #8
    Das klingt so ironisch... Ist es aber nicht. Röhren ändern ihren Strom abhängig von der Vorspannung in der ersten Einbrennzeit immer wieder, d.h. man muss den Amp laufen lassen und dann immer wieder nachstellen.

    lg Stefan :)
     
  9. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 16.04.08   #9
    @onestone

    okay okay!!!

    ich hatte noch nie nen JCM900 hier, aber

    - bei defekt der Röhren v1 oder v4 wird nur auf V2 & v3 gefahren und umgekehrt (Sicherheitsmodus)
    was auch die Lautstärkereduktion erklärt..
    Is schon klar das da nur ne Sicherung durch is... ;)

    - und wie gesagt, wustte ich nicht, mit welchem Aufwand der Wechsel und Abgleich bei den JCM900s verbunden ist, wg des Mangels an Selbsterfahrung mit Marshalls

    - und klar ist das Lebensgefährlich!!! Welcher Laie weiß denn, dass der da nicht reinfassen darf???

    - Ich habs mir damals vom Ampdoc meines vertrauens erklären lassen, und mache seitdem alles selbst was Wechsel oder Abgleich angeht, auch wenn es Zeit & ein Multimeter braucht... ;)

    MfG & Rock on...


    Marv :rock:

    PS.: Toll, was Du nicht alles in Deiner Werkstatt hast. ;)
    Ich wollte ja nur darauf hinweisen, ich gebe zu, es ordentlich verkompliziert zu haben, das man in der Regel auch bei einer defekten Röhre alle tauschen sollte, wenn man nicht gerade ein Lager mit Röhren der unterschiedlichsten Werte zuhause hat:
     
  10. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 16.04.08   #10
    Das versteh ich nicht. Wie meinst du das? Was ist V1? Endröhre? Vorstufenröhre?

    Lg Stefan :)
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 16.04.08   #11
    Besser ist es, die Röhren einzubrennen und sie dann erst in den Verstärker zu stecken :D

    Das kenne ich nur von ENGL und da hat jede Röhre eine eigene Sicherung. Durch die halbe Röhrenanzahl würde sich eine Halbierung der Steilheit und somit eine hörbare Reduzierung der Ausgangsleistung ergeben, das stimmt. Aber so weit wie es bei ihm der Fall ist, geht das nicht, bei ihm kommt nämlich fast garnichts mehr raus. Außerdem hat er den Verstärker in 50W, d.h. mit zwei Endröhren.

    Es ist eben so wie bei fast jedem anderen Top auch, man muss es aufschrauben.

    Ich weiß ja nicht, wie deine Kindheit aussah, aber meine Eltern haben mir eingebläut, nicht in die Steckdose zu fassen. Daher mach ich das auch nicht. Und ein Röhrenverstärker ist da genauso, man fasst einfach nichts an, von dem man nicht 100%ig weiß, was abgeht und dass das Gerät einem das erlaubt.
    Wenn du auf der Straße einfach mal einer an die ***** greifst, dann haut die auch...der Verstärker handelt da genauso :D

    Ein Röhrenwechsel kostet soviel wie ein Messgerät und die Testadapter, von daher finde ich das auch sinnvoll. Nur wenn er eben diese Ausrüstung nicht hat, dann bringt ihn das jetzt nicht weiter. Vor allem schließe ich die Röhren als Ursache hier fast aus.

    Ich meinte damit eigentlich mehr deine komische Verwurstelung aller möglichen Begriffe aus verschiedenen Sprachen, die aber gleiche Bedeutung haben.

    Er meint die jeweils im Gegentakt arbeitenden Pärchen. V1/V2 arbeiten gegen V3/V4, dann kannsz du V1/V3 und V2/V4 jeweils als funktionierende Klasse-AB oder B Paare betreiben.

    MfG OneStone
     
  12. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 17.04.08   #12
    Es handelt sich dabei um die Endstufenröhren,

    für die Röhren 1+4 und für die Röhren 2+3 gibt es je einen Sicherungskreis, sprich eine Sicherung, fällt eine davon aus, wird der Amp mit halber Kraft betrieben.

    MfG & Rock on...

    Marv :rock:


    @Onestone
    Abi hin oder her, irgendwie könntest Du ruhig mal nen Gang zurückfahren!!!:mad:
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 17.04.08   #13
    Ich verstehe dein Problem irgendwie nicht. Ich argumentiere sachlich und schreibe lediglich, dass deine Aussagen nicht wirklich korrekt sind. Das hat nichts mit meinem Abistress oder sonstwas zu tun... :) Ich habe nunmal eine etwas direkte Art und bitte das zu entschuldigen; ich wollte hier keinen anpflaumen.

    Abgesehen davon werde ich, wenn ich einen Gang zurückfahre, wahrscheinlich tot umfallen, weil ein zu ruhiger Kreislauf im Allgemeinen dem Überleben nicht wirklich zuträglich ist :D

    @Threadersteller: Hast du die beiden Röhren inzwischen gegeneinander vertauscht?

    MfG OneStone
     
  14. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 17.04.08   #14

    Hey, ich hatte gestern keine Zeit mehr, bin aber dann heute in der Freistunde gleich zum Techniker mit dem Amp. Der hat dann mal die Vorstufenröhren vertauscht, und dabei wurde das Problem dann auch entdeckt. Die Vorstufenröhre V_3 hatte den Geist aufgegeben. Da ich letzte Woche erst nen Röhrenwechsel dort machen lassen hab, wurde die defekte Röhre für mich dann kostenlos ausgetauscht und ich bin voller Freude in den Physikunterricht gegangen.

    Danke für die Tipps

    Matze
     
  15. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 17.04.08   #15

    LOL :ugly:


    ...wenn ich das mal so sagen darf :p


    die großen röhren sind in der endstufe ;)
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 17.04.08   #16
    Kommt vor...jetzt wäre es noch interessant, von welchem Hersteller die Röhre war :D
    Obwohl sowas ja bei jedem vorkommen kann, habe ich da gerade so eine Idee...mich würde einfach mal interessieren, was da genau kaputt ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping