röhren für marshall jcm 2000 tsl 601

von J.F.K, 10.08.05.

  1. J.F.K

    J.F.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.08.05   #1
    ich hab eine frage zu meinem amp.....
    ich möchte meine röhren austauschen und weiss nich welche röhren ich nehmen soll
    ich habe zwei el34 röhren in der vorstufe und 4 ecc83 in der endstufe...
    ich bin mir unsicher welche marke gut ist.....
    ausserdem bin ich ziemlich pleite....musiker halt:(

    also wenn jemand von euch tipps hat...danke schonmal


    mfg JfK
     
  2. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 10.08.05   #2
    EL34 in der Vorstufe ....
    Naja
    Die würd ich schnell mal wieder in die Endstufe packen und die ECC83 aka 12AX7 in die Vorstufe.
    Was machste denn fürn sound?
    Da ist so ne Art Berater
    Svetlanas im Clean oder JJ´s können nicht schaden
    bei Härterem (va Metal) sind die TT´s ziemlich geil bei nem Marshall
    gibts alle bei TubeTown
    Wie lange sind denn die Röhren drin?
    Was willste denn fürnen Sound?
    Welche Musik?
    Haste Ahnung von Elektrik? (Kann man nämlich selber machen)
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.08.05   #3
    el34 in der vorstufe und ecc83 in der endstufe ? das geht ??
    dass man ecc83 in die endstufe packen kann hab ich ja schon mal irgendwo gelesen aber doch nich bei nem tsl... ich lass mich aber gerne eines besseren belehren.
    meines wissens nach is die marke relativ egal. solltest nur gucken dass die röhren gematcht sind. die einzelnen marken unterschieden sich nur durch den namen. die röhren kommen alle vom selben hersteller. sind dann nur irgendwelche selektierten röhren. macht aber (warscheinlich) keinen grossen soundunterschied aus.
     
  4. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 10.08.05   #4
    Dem muß ich eindeutig wiedersprechen....
    Die kommen weder vom gleichen Hersteller noch daß sie gleich klingen.
    Selektierte Röhren ist für eine AB Endstufe mit nur einem Poti für den Ruhestrom logisch weil sonst die Gegentaktstufen zueinander murks machen und die Röhren ziemlich schnell die Grätsche machen.
    Klangliche Unterschiede zwischen JJ EH Sovtek Svetlana EI TT sind verhältnismäßig groß.
    Klaro kommst nicht mit nem JCM800 auf nen Rectalfeuer aber es gibt eben Röhren die Klingen sahniger und welche die eignen sich besser für Heavy andere wiederum sind geil für warme Bluessound...
    und man kann mit der richtigen Auswahl (und einstellung) einiges aus einem Verstärker einiges rausholen was mit anderer Auswahl nicht möglich ist!
    Daher gibts auch die Idee sowas wie eine Tubemap überhauopt zu erstellen. Und Foren wie der Techtalk auf dem TT Forum könnten sich den Webspace sparen.
    Du kannst ja auch verschiedene Marken von Vorstufenröhren kombinieren. Dadurch lassen sich gute Varianten für den eigenen Geschmack finden.
    Aber son standard bei Marshall ist
    Svetlana 12AX7 in der Vorstufe und EH EL34a (sind die Marshall Röhren)
    So werden sie geliefert.
     
  5. J.F.K

    J.F.K Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.08.05   #5
    mhhh sry...mein fehler...sind natürlich die ecc83 inner vorstufe....

    ....noch ma zur info.....spiel eigentlich alles viel blues jazz rock funk und ab und zu auch ma metal...
    mag im clean kanal gerne weichen jazzigen sound aba meinchmal doch ziemlich funky...
    den overdrive kanal mag ich eher schwer...soll richtig knacken....genau wie der lead kanal

    mhh will die einbauen lassen...bevor ich da mit meiner grobmotorik noch was zerhacke...
    ...danke schonma für die tipps

    mfg JfK
     
  6. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 10.08.05   #6
    Wenn dann zerhackste Dich selber bei Spannungen bis zu 550V:eek:

    In deinem Fall würde ich dir zu folgendem raten:
    Vorstufe
    im clean die Svetlana (eine balancierte als V1 ist vielleicht gut, muß aber nicht zwingend sein - nur im Falle von Mikrophonie)
    In der Crunch und Lead die TT´s
    Endstufe
    Die SED winged EL34
    (oder aber auch wechsel zu 6L6er was kein Problem bei nem Marshall ist. Die sind etwas mehr amimäßig und lassen den Marshall nicht so dreckig klingen.)
    Aber so ist es ein guter Ansatz.
    Kleine Soundunterschiede lassen sich noch beim Röhreneinmessen einstellen, wo Du unbedingt wenn Du es machen lässt dabei sein solltest. Steck auf alle Fälle mal die Gitarre an wenn das Ding nicht wieder zusammengebaut ist und frag Ihn ob er Dir den unterschied zwischen kalter und heißer Einstellung zeigen kann. (Der ist enorm also lass Dich nicht abwimmeln von Technikern die keine Lust/Zeit haben sich mit deinem Amp auseinanderzusetzen)
    Hab da schon Horrorgeschichten gehört.
    Les Dir am besten mal durch wie´s geht und schau dem Techniker auf die Finger.
    http://www.tube-town.de/diy/bias-einstellung.pdf
    Nächstesmal trauste Dich das dann vielleicht selber.
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.08.05   #7
    ups sorry da hab ich mich gewaltig vermacht. ich meinte röhren von marshall, mesa und so weiter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping