Röhren für Peavey VT DEUCE

von diskofolk80, 06.04.08.

  1. diskofolk80

    diskofolk80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #1
    Ich bräuchte 4 neue Röhren für meinen Peavey VT DEUCE-Amp und kenn mich da nicht so aus...Ich weiss nur dass da 6L6-Röhren rein müssen...

    Welche Röhren kann man mir empfehlen?? Preis??
     
  2. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 06.04.08   #2
    also es sind keine normalen 6L6 sondern 6L6GC! denn sind beides schon wieder unterschiedliche röhrentypen. normalerweise kann man sich von tad, groove tubes oder sonstigem ein selektiertes 4er set holen und einbauen. bias einstellungen sind nicht nötig da fixed bias. also nur selektiertes/gematschtes set rein und weiter spielen.
     
  3. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.936
    Erstellt: 06.04.08   #3
    ja, man kann sich ein selektiertes quartett holen, jedoch muss man die werte des alten quartetts wissen und ich schätze das weiß der threadersteller nicht und wird es auch nicht feststellen können. ich kenne den deuce nicht und weiß nicht ob er ein biaspoti hat oder einen fixen widerstand hat.

    fixed bias bedeuted jedenfalls NICHT, dass der arbeitspunkt nicht einstellbar ist.
    fixed bias bedeuted nur, dass die röhren unter fest eingestellten bedingungen laufen, soll heißen entweder mit poti oder auch ohne. hat man ein poti, kann mans einstellen, hat man kein poti, muss man die widerstände tauschen, beide varianten können jedoch fixed bias bedeuten.

    ansonsten kann ich nur sagen @ threadersteller: röhren kannst du dir viele kaufen, vl gefallen dir die einen oder anderen besser. ich rate dir ab von TAD, überteuert und einfach umbelabelt.
    Svetlana bietet ein gutes preis/leistungsverhältnis.
    Groovetubes sind mMn sinnlos überteuert...
    Electro Harmnix kannst du auch nehmen, kommen ja aus dem sovtek Werk, soweit ich weiß :confused:, sind gut und günstig :)
    ich denke Tubetown bietet auch 6l6 GC an, bin mir gerade nichtsicher und die seite spinnt grade. guc mal rein, da kannst du alles bestellen und hast ein spitzen auswahl! die tubemap, einfach mal in google tubetown tubemap eingeben, kann dir auch helfen! http://www.tube-town.net/ttstore/index.php

    viel erfolg beim röhrentausch :)

    aja: wenn du keine ahnung von bias einstellen hast, bring den amp zum fachmann. 20 € fürs einstellen sind ok. die röhren kannst du gleich mitnehmen oder sie direkt dort kaufen. ich hoff die hoden haun dir nicht irgendwelche gurken rein, kann mir alles vorstellen :) garantie gibts kja keine auf die dinger und als wenigahnender hat man da schnell ausgekotet :)
     
  4. Fenderizer

    Fenderizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    6.12.15
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.01.09   #4
    HAllo,

    ich habe einen Peavey Deuce und ja er hat einen BAIS Wiederstand d.h. man muss das BIAS einstellen bzw. den Ruhrestrom.

    Du kannst z.B. von Sovtek die EL34 nehmen,die habe ich auch und die passen :D
     
  5. fauler_Zauber

    fauler_Zauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    700
    Erstellt: 11.01.09   #5
    Also, ich habe den Peavey Deuce VT 212, 120W und habe die Röhren tauschen lassen.
    Ein vernünftiger Musikerladen hat mir ein gematchtes Quartett von TAD eingebaut, ja, 6L6GC und dann noch die Potis geschmiert, eins wieder funktionierbar gemacht und 1-2 Kondensatoren ausgetauscht, ein paar Buchsen getauscht war nicht so teuer, 170 Tacken ungefär, weiß nicht mehr...
    Ich kann solch ein Vorgehen empfehlen, ok, kostet aber auch sein Geld.
    War quasi einmal komplettüberholung...
    Aber die Deuce Serie von Peavey ist ja auch schon ein _paar_ Jahre alt...
     
  6. Fenderizer

    Fenderizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    6.12.15
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.01.09   #6
    Hi,
    ich habe meine Deuce von 1975-sprich eine der ersten Serien auch kommplett überholen lassen(neue Röhrensockel,Röhren,Elkos etc). Da war ich schnell bei 200€.

    Aber jetzt funzt er wieder einwandfrei.

    Habe den Effektkanal noch modifizieren lassen(geilere Verzerrung).
    Ist echt ein Super Amp,aber sehr laut :great::D
     
Die Seite wird geladen...

mapping