Röhrenamp mit V-Amp-Effekt

von elSmo, 27.03.04.

  1. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #1
    Also wie ich das sehe macht es wenig Sinn an einen für sich charakteristisch klingenden Röhrenamp ein Amp-immitierenden Effekt zu klatschen, da der Sound dann doch eh durch den Amp anders wiedergegeben wird als es der immitierte tun würde. Meinungen?
     
  2. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 27.03.04   #2
    Ampsims sind besonders cool, wenn du direkt ins Mischpult oder in die PA spielst, ansonsten überlagert der charakteristische Cleankanal deines Amps die Ampsim ein wenig und es hört sich nich genauso an, was nicht zwangsläufig schlecht heißen soll.

    Ampsims sind aber schon was feines, find ich... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping