Röhrenamp ohen eingemessene Röhren betreiben?

von Gary Moore, 08.09.07.

  1. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 08.09.07   #1
    Hi,
    ich hab heute meine Endstufenröhren gewechselt, es dauert aber noch, bis ich die Kohle hab meinen Amp zu einen Tech zu bringen und die Röhren einmessen zu lassen. Soll ich den Amp jetzt in der Ecke sthen lassen oder kann ch ihn auch so betreiben? Die Röhren die davor drin waren waren die selben wie die jetzigen (EL34 auf EL34). Natürlich entfalten sie nicht den vollen Sound, wenn sie nicht richtig eingemesen sind, aber kann ich den Amp/ die Röhren so beschädigen?
     
  2. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 08.09.07   #2
    kommt auf die einstellung an, es gibt fixed bias settings, die gehen eigentlich immer, aber da ist das bias relativ niedrig gestellt.. normalerweise kann es aber sehr schädlich für die röhren sein, sie vor betrieb nicht einzumessen..
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.09.07   #3
    Es wird Dir mit Sicherheit nichts um die Ohren fliegen. Aber für optimalen Sound und optimale Lebensdauer der Röhren solltest Du den Bias einstellen.

    JCM 900?
     
  4. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 08.09.07   #4
    Hi,
    ja genau. Marshall JCM 900 4501. Baujahr 1990. Ich hab ihn ganz kurz mal heute getestet und muss sagen, die neuen Röhren sind der Hammer. Ich hab nur mal kurz meine alte Einstellung (sehr viel Bass, ganz wenig Höhen) getstet und da klingt der jetzt sehr dumpf. Mit den alten Röhren hat der da schon sehr gekratzt.
     
  5. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 08.09.07   #5
    Hi,
    wo hast du die Röhren denn gekauft?
     
  6. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 08.09.07   #6
    Hi,
    bei TubeTown.
     
  7. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 08.09.07   #7
    Ich bin kein Experte auf dem Gebiet Röhrenverstärker, meine Erfahrungen beruhen nur auf einem einzigen Selbstbau. Deswegen garantiere ich für nichts.;)

    Der Bias stellt ja nur den Ruhestrom ein um die Röhre im Linearbereich arbeiten zu lassen. Gefährlich für die Röhre sollte das erst werden, wenn der Ruhestrom so hoch ist, dass der maximale Anodenstrom überschritten wird.

    Wenn der Biaswert vorher eingestellt war und die Röhren vom gleichen Bautyp sind sollte das nicht der Fall sein. Es kann sein, dass der Sound nicht optimal ist, weil die anderen Röhren trotz gleichen Typs etwas andere Werte haben, aber so unterschiedlich, dass ein komplett anderer Ruhestrom resultiert, das glaub ich nicht.


    Ich selber würde den Amp ohne Bedenken betreiben. Empfehlen tue ich es dir aber nicht, weil sonst bin ich ja schuld wenn was passiert.:D
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.09.07   #8
    Bitte meine FAQ lesen!!!
     
  9. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 08.09.07   #9
    War nur eine reine Interessensfrage. Ich hatte irgendwie unterschwellig das Gefühl, dass du ungematchte röhren gekauft hast, frag mich nicht warum. Aber bei TubeTown gibt's ja ohne Matching praktisch nicht.

    Die Abweichungen zwischen gematchten Paaren/Quartetten sind in der Regel nicht so hoch. Soweit mir das bekannt ist, werden Röhren mit außerordentlichen Werten abseits einer bestimmten Norm aussortiert.

    Trotzdem empfiehlt sich die BIAS-Einstellung. Wenn du dich mit dem Sound deines vorher perfekt eingestellten Amps plötzlich nicht mehr wohl fühlst, kommst du da auch nicht drumrum.
    Betreib ihn jetzt erstmal so. Kaputtmachen kannst du da eigentlich nichts, es passiert schon vielmehr, wenn du bei einem 100Watt-Amp auf halber LEistung fährst und die Impendanzverschiebung vergisst ;)

    Spar aber gut Geld zusammen, bring ihn zum Techniker und dann lässt du dir soviele Sätze passende Röhren mitgeben, wie es dein Budget erlaubt. So hast du dann für ein paar Jahre Ruhe.
     
  10. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 08.09.07   #10
    Hi,
    vielen Dank für die Antworten. Ich werd ihn jetzt echt so betreiben und sie dann prof. Einmessen lassen.:great:

    Ach ja: Die Röhren warhen natürlich gematched;)
     
  11. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.09.07   #11
    "mit Sicherheit" würde ich durch "wahrscheinlich" ersetzen und "um die Ohren fliegen" mit einem weniger dramatischen Begriff wie "kaputt gehen". Aber potentiell kann da durchaus eine Menge passieren, und im Extremfall wird's sehr teuer. Achte drauf, ob die Röhren nach einer Weile "rote Bäckchen" bekommen, sprich die Bleche anfangen zu glühen. In dem Fall sofort abschalten und nicht wieder betreiben, bevor der Techniker dran war. Röhren haben große Toleranzen. Was vorher drin war, kann gefährlich weit von den neuen Röhren entfernt sein wenn Du Pech hast.
     
Die Seite wird geladen...

mapping