Röhrencombo gebraucht oder neu

von pasi, 23.08.05.

  1. pasi

    pasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #1
    Hi leutz :-)

    hab mit Hilfe der tollen Suchfunktion tagelang dieses geile Forum durchforstet auf der Suche nach einem Röhrencombo so im Bereich zwischen 600-800 €uronen, also alles 1000X schon dagewesen ich weiss ;)...hab mir nach reiflicher Überlegung den Engl Screamer (wie so viele hier ^^) ausgesucht, obwohl der eigentlich für mich als Anfänger viel zu teuer ist aber ich hätte halt gern einen mit dem ich ne lange Zeit glücklich werden kann...
    hätte jetzt einen an der Angel, aber gleichzeitig sind mir auch ein paar Bedenken gekommen:
    - was mach ich als Laie (hab kaum Erfahrung und kann auch noch nicht allzu viel spielen ->Autodidakt), wenn ich ihn mir vor Ort anschau ? optisch kann freilich jeder beurteilen, aber technisch...soll ich den Besitzer überreden ihn in ein Musikgeschäft mitzunehmen un durchchecken zu lassen ??
    - wie ist es einzuschätzen wenn der Besitzer das gute Stück selbst erst vor 2 Monaten von jemand anderem erstanden hat und jetzt schon wieder verkaufen will, aus Geldmangel (kann ja niemand nachprüfen)
    - ist es schlimm wenn keine Papiere mehr vorhanden sind und der verstärker vermutlich nie gewartet wurde ? kann ich irgendwie den Zustand der Röhren überprüfen und was würde da ne Standarderneuerung so pauschal kosten ?
    - warum sagt dir jemand seine Preisvorstellungen mit dem Zusatz dass der auf ebay locker für ein paar Scheine mehr weggehn würde und verkauft ihn nicht sofort auf diese Weise ???

    Bin echt am überlegen ob ich mich dadrauf einlassen soll oder nicht doch noch ein bisserl spar' auf einen neuen...oder eventuell ein ganz anderes, günstigeres Modell, wie den Peavey Classic 30 oder den Rivera Pubster/Clubster, umsteigen soll...

    freu mich über jeden Ratschlag und jede Meinung, danke schonma' ^^
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 23.08.05   #2
    Tja, wenn man den Sound eines Amps nicht selbst beurteilen kann, dann hat man ein Problem. Wenn die Optik stimmt, dann ist es immerhin schon mal ein Anhaltspunkt, daß der Amp gut behandelt wurde. Alle Knöpfe mal durchprobieren und die Funktion prüfen, auf übermäßige Nebengeräusche etc. achten, auch mal richtig aufdrehen. Viel mehr kann man eh nicht machen.
    - Warum jemand den Amp gleich wieder verkaufen will, kann Dir doch egal sein, solange es nicht deshalb ist weil der Amp einen Mangel hat.
    - Den Zustand der Röhren kannst Du nicht checken. Solange man nicht offensichtlich was hört (wenig Druck, dumpfer Sound, Pfeiffen/Mikrophonie etc.), wofür man aber etwas Erfahrung bräuchte, muß man den Angaben des Verkäufers trauen. Ausser alle paar Jahre einen Röhrenwechsel fallen normalerweise keine Wartungsarbeiten an, ist doch kein Auto. Der Röhrenwechsel wird so max. 100EUR kosten. Wenn keine Belege da sind kannst Du ja versuchen den Preis damit etwas zu drücken... vielleicht klappt's.
    - Gibt viele Gründe nicht auf ebay zu verkaufen. Da sind erstens mal die unverschämten Gebühren, zweitens ist es keineswegs sicher einen guten Preis zu bekommen und zu guter Letzt ist der Handel mit teuren Röhrenamps über ebay scheisse weil die schlecht zu verschicken sind und dabei auch schon mal kaputt gehen. Das schreit nach Ärger.

    Jedes Geschäft basiert letzten Endes auf Vertrauen. Geh hin, schau Dir den Amp an, spiel ihn. Wenn Dir der Amp gefällt, der Verkäufer einen guten Eindruck macht und ihr Euch auf einen Preis einigen könnt, dann setz einen kurzen Kaufvertrag auf und nimm das Ding mit. Wie gesagt, ein Röhrenamp ist kein komplexes High-Tech Gerät. So viel Risiko ist beim Gebrauchtkauf jetzt auch nicht dabei, das schlimmste was einem normalerweise passieren kann ist ein Röhrenwechsel.
     
  3. pasi

    pasi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #3
    @ BF79: Dankeschön für deine ausführliche Antwort:-)

    Ich denke so werd ichs machen, aber kannst du mir vielleicht noch sagen ob in den Kaufvertrag etwas Bestimmtes unbedingt reingehört ? Rückgaberecht kann ich ja wohl vergessen is klar aber zu irgendwas muss der Vertrag ja dann trotzdem gut sein, vielleciht steh ich grad ein bisschen aufem Schlauch...

    Liebe Grüße, Patrick
     
  4. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 24.08.05   #4
    HI

    Die Angesprochenen Punkte sind gut, auch das mit dem kaufvertrag find ich garnet so schlecht, geht ja net um ne 200€-Gitarre die man schnell wieder los wird sondern in dem fall schon um richtig Kohle.

    hab zwar auch nicht so die Ahnung was das angeht, aber ich würd auf ejden Fal reinschreiben dass der Verkäufer zusichert, dass alles in ordnung ist auf der technischen Seite und ihn zurücknimmt, falls dir doch noch ein technischer Mangel auffällt, der nicht durch deine Fehlbehandlung oder Transport verursacht wurde. Ebenfalls sollte rein dass zugesichert wird, dass sich der amp im Originalzustand befindet oder wenn Veränderungen vorgenommen wurden oder auch Röhren getauscht, dass dieses drinsteht, damit du das ding nicht einfach checken lässt und merkst, dass der Typ da drin rumgelötet hat und das dann zu problemen führt. Wenn du einen originalen bei ihm kaufst und dann da drin was unfachmänisch gemacht oder repariert wurde würde das den kaufvertrag zunichte machen, denn die Angaben die er dann gemacht hat sind dann falsch, das wär sowas wie Betrug.

    Ein ehrlicher Veräufer dürfte keine Probleme mit so einem Vertrag haben, wobei ich auch erstmal dumm gucken würde würd mir einer mit nem Vertrag ankommen, aber bei reinem Gewissen sollte das kein Problem sein. Garantie udn Rücknahme sind natürlich ausgeschlossen beim Privatkauf, da wirst du nichts reißen können, aber eine Rücknahme im Falle eines versteckten Schadens oder einer verheimlichten Eigenreparatur sollte auf jeden Fall drin sein.

    Wenn sich der Verkäufer gegen sowas wehrt würde ich gleich die Finger davon lassen, dann könnte etwas damit sein, aber wenn er es nach vielleicht einem ersten dumm gucken (würd ich wie gesagt auch *g*) macht und kein weiteres Problem damit hat kannst du glaub ich guten Gewissens zugreifen und im Zweifel den amp dann jemandem vorführen der mehr Ahnung davon hat und leichte Schäden auch hört (alternativ kannste so jemanden wenn du einen kennst ja auch zum Kauf/Übergabe mitnehmen um spätere probleme zu vermeiden). Würd aber für so eine Rücknahme eine Frist setzen von 2 bis maximal 4 Wochen, das ist eine Zeit in der man Fehler feststellen kann, und alles was darüber hinausgeht würde ich als Verkäufer auch nicht eingestehen, denn dann kommt die Seite des Verkäufers, dass ich in diesem Fale Schiss hätte dass der Käufer irgendwas kaputt macht, ob absichtlich (um ihn zurückzugeben und das geld wiederzbekommen weil er ihm doch ent so gefällt) oder unabsichtlich ist dann egal, und dann will dass ich den zurücknehme oder die Reparatur für seine Blödheit oder den dummen Zufal bezahle.

    Alternativ kannst du ja auch aushandeln dass der amp profesionell gecheckt wird und ihr euch die Kosten teilt, dann zahlst du im endeffekt etwas mehr und der Verkäufer bekommt etwas weniger, aber Verkäufer haben ja eh etwas Spielraum immer, grad in diesem Preissegment und für einen ampd er unter Garantie top in Ordnung ist würd ich auch n paar Euros mehr bezahlen, das macht dann auch einen Vertrag überflüssig, denn warum Vertrag wenn man sicher weiß dass alles in Ordnung ist? Allerdings hab ich keine Ahnung was es kostet einen amp technisch durchchecken zu lassen, aber Unsummen kann das ja auch net kosten.
     
  5. pasi

    pasi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #5
    @Fliege: Dankeschön für die viele Mühe, ich hab schonmal geschaut wos in der Nöhe des Artikelstandortes Musikfachgeschäfte gibt, muss jetzt nur noch rausfinden welches davon was von Gitarren und PA versteht...

    Nur die Sache mit dem Originalzustand wird schwierig, schließlich ist der Verkäufer selbst schon der zweite Besitzer und wird kaum wissen können was der Vorbesitzer damit angestellt hat....er jedenfalls gibt an nichts dran verändert zu haben
    Die Röhren gehörn so wie ich das hier im Forum rausles' wohl auch gewechselt, sind ja schon über 3 Jahre in Betrieb...
    Leider hab ich niemanden der mal einfach so nen Tag zum antesten mitfahren kann, ist doch ein bisschen weiters weg...aber werd ich mich halt persönlich überzeugen und bis jetzt macht der Verkäufer auch einen sehr seriösen Eindruck :-)
    Und ich denke mal er wird auch was von verstehn wenn er sich schon so einen teuren Amp
    zugelegt hat.

    Liebe Grüße, Patrick
     
Die Seite wird geladen...

mapping