Röhrenendstufe + Multieffektgerät?

von freedom-call, 13.12.06.

  1. freedom-call

    freedom-call Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.06   #1
    Hi zusammen, ich plane mir eine Vollröhrenendstufe zuzulegen. Jetzt habe ich folgende Fragen zwecks verschiedener Soundmöglichkeiten.

    Soundvorstellung 1) Ich besitze ein GT-8 un würde gerne das Signal in die Endstufe geben un einfach nur verstärken un über die Box unverfälscht wiedergeben.

    Soundvorstellung 2) Ich möchte nur den Sound der Röhrenendstufe benutzen ohne irgendwelche veränderungen des Sound.

    Soundvorstellung 3) Ich möchte den Sound des GT-8 mit der Endstufe noch ein wenig den "Röhrensound" verpassen.


    Sin diese Soundvorstellungen von mir möglich, bzw. sin diese verschiedenen Soundmöglichkeiten live per Schalter/Floorboard in wenigen Sekunden umstellbar? Vielen Dank für eure Anregungen/Tipps

    Greetz Freedom-call
     
  2. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 13.12.06   #2
    Wenn du das GT-8 an eine Röhrenendstufe anschließt, wird der Klang des GT-8 über die Röhrenendstufe wiedergegeben. Und zwar immer gleich. (Außer minimalen Änderungen, die man eben an so einer Endstufe einstellen kann). Aber eine lineare Verstärkung wirst du bei einem Gitarrenamp nicht haben. Das Signal wird immer charakteristisch für die jeweilige Gitarrenendstufe beeinflusst verstärkt.

    Abgesehen davon stelle ich mir ein Gitarrensignal ohne Vorverstärkung durch eine Endstufe gejagt als nicht sonderlich schön vor. Habs noch nie gehört, aber nicht umsonst gibt es Vor- und Endstufe. ;) Soviel zu Vorstellung 2.

    Um also deine Soundvorstellungen 1 und 3 zu realisieren bräuchtest du 2 Endstufen. Zum einen eine Gitarren-Röhrenendstufe und zum anderen eine PA-Endstufe, die das Signal linear verstärkt. Zwischen diesen beiden könntest du dann mit einem A/B-Schalter hin- und herwechseln. Allerdings musst du dabei bedenken, dass das Signal des GT-8 ohne Speaker-Simulation ziemlich bescheiden klingen dürfte.

    Im Endeffekt: Vergiss es. ;) Schließ das GT-8 an eine Gitarrenendstufe an und erfreue dich an dem Klang.
     
  3. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 13.12.06   #3
    Habe selber das GT6 gespielt und mach es auf den Proben immer noch.
    Gehe damit per DI direkt in die PA und lass es mir dann auf den Monitor legen (zum Glück aber nur auf den Proben)
    Muss ganz ehrlich sagen, wenn du am GT6 bzw. bei dir am GT8 den Line Ausgang wählst (oder PA ausgang, weis nicht genau wie das jetzt heißt) kriegst du einen ganz anständigen Sound her (für was digitales, was aber grundsätzlich nicht schlecht ist).
    Hab auch schon von Leuten gehört, die es wie du gemacht haben und direkt in eine Endstufe gegangen sind, um danach das Signal auf ne Lautsprecherbox zu übertragen. Soll sich ganz gut angehört haben, habs selber noch nicht ausprobiert.
    Mein Tipp: Anspielen ;) Nee ernsthaft. Geh mal in den Musikladen deines Vertrauens und sag denen wie du das haben willst und probier dann unterschiedlichste Endstufen aus. Jede hat ihren eigenen Klang und du musst den finden der deinen Soundvorstellungen am besten entspricht.
    Grundsätzlich würde ich also sagen das deinen Soundvorstellungen nichts im Wege steht, so wie du sie da beschreibst. Allerdings würde ich mich von Vorstellung 2 verabschieden.
    So wie ich das verstehe willst du dein cleanes Gitarrensignal direkt in die Endstufe einspeisen (berichtige mich wenn ich da was falsch versteh).
    Das würde ich jetzt nicht unbedingt machen, nicht umsonst hat man an der Vorstufe seinen EQ hängen. Hab mein Gitarrensignal versehentlich mit den Kopfhöhrern eines Freundes empfangen (hab damals noch mit Funk gespielt und hatte zufälligerweise dieselbe Frequenz). Hat sich nicht so schön angehört... sehr basslastig und irgendwie verwaschen. Jedenfalls würde ich davon abraten, es sei denn du probierst es aus und dir gefällts! (denn erlaubt ist was gefällt)
    Dann bräuchtest du aber wie schon oben beschrieben eine A/B Box mit der du deinen Signalweg steuerst (also wo das Signal hinsoll... zum GT8 oder direkt in die Endstufe)
    Hoffe ich konnte helfen.
    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping