Röhrenpedale: H&K tubefactor, mesa v1 & v-twin

von shing, 04.03.04.

  1. shing

    shing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #1
    hi,
    wie sind denn so die oben gennanten röhrenzerrer, bringt es etwas wenn ich mir so ein teil vor eienn röhrenamp haue, noch mehr zerre?? oder kann ich mti den dingern auch cleansounds erzeugen?? sind sie besser als ein gewöhnlicher zerrer, warum??

    danke für die antworten :D

    gruß

    sHing!
     
  2. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #2
    wenn du den amp im zerrbetrieb spielst und dann noch zusätzlich mit dem pedal spiest hast sicher mehr zerre... aber obs dann noch gut klingt? :rolleyes:
    sicher ne geschmacksfrage, und ne frage des feingefühls beim regler drehen ;)

    ich würd eher nen röhrenpreamp mit ner geilen zerre empfehlen und den amp im cleanchannel lassen
     
  3. Uweluke

    Uweluke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.04   #3
    Es gibt meiner Meinung nach kaum ein genialeres Teil als den Tube-Factor von H&K. Es erfordert allerdings ein wenig Zeit und Fuingerspitzengefühl, sich mit dem Teil zu beschäftigen. Man bekommt nahezu jeden Amp, egal ob Röhre (vorsicht bei Higain-Einstellungen), oder Transistor oder Hybrid zum Singen! Hab ihn mit Line6 Flextone lange genutzt. Das brachte einen wunderbar warmen Sound.
     
  4. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 07.03.04   #4
    in etwa das selbe kann der tubeman I von h&k auch, nur dass dieser nicht nur boosten oder zerren, sonder auch selber cleansounds erzeugen kann, 3 zerrsufen hat, und nemen dem amp-out uach noch nen poweramp-out und nen recording-out, also ne eingebaute redbox hat.
    den tubeman bekommt man bei ebay für ca. 100-120€, den tubefactor für 70-90€.
     
  5. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 07.03.04   #5
    Ideal sind die Dinger natürlich dann, wenn man einen Transistor- oder Hybrid-Amp hat und den vollen Röhrenzerrsound möchte.
     
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 07.03.04   #6
    Also ich benutzt den Tubefactor for meinem Fender Concert 60 Watt VR.
    Und der saund den ich da rauskriege ist schlicht weg genial! ist zwar subjektiv, aber es ist super kremig und warm.... bischen wie Garry Moore, halt noch wärmer finde ich. Ausserdem kriegt man damit natürlich auch cleane Sounds hin. Eigentlich alles von clean über crunch - Blues bis singende Leadsounds. Nur als Hardcore Verzehrer für richtig harte sachen (Rhytm. PCH )ist er, wie ich finde nicht die optimale lösung, da wird der Bass anteil zu klein.

    Was die Preise bei ebay angeht, sollte Phil mal aufwachen.... AUFWACHEN :)

    habe meinen für ca. 120 gekauft da drunter waren nur beschädigte teile zu haben. Gesucht habe ich schon einige Zeit... der Preis pendelt bei 110-160 bei Ebay. Stand (ca November 2003).

    Würde mich interessieren ob sich der Tubeman klanglich unterscheidet, hat/hatte jemand beide zum Vergleich???

    Janis
     
  7. shing

    shing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #7
    hi,
    das ist auch noch ne frage, krieg cih mit sonem röhrenzerrer mehr so crunchige sounds hin oder so richtig fette recti-ähnliche sounds??

    danke gruß
    sHing!
     
  8. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 07.03.04   #8
    Ja, war auch ein wenig überrascht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping