Röhrenverstärker selber basteln!

von andreas103, 20.06.06.

  1. andreas103

    andreas103 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.06   #1
    Hallo!

    ich möchte mir gerne einen rörenverstärker für e-bass selber bauen!

    ich dachte so an ca. 50 watt!
    ist sowas machbar?
    wie hoch werden die materialkosten ungefähr sein?

    hab im internet nichts brauchbares gefunden. vielleicht kann mir hier jemand helfen!


    danke schon im voraus

    mfg andreas
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.06.06   #2
    Schau/suche mal dort weiter:
    http://forum.musikding.de/yabbse/index.php

    Z. B. dieser Thread (mit Suchfunktion und Stichwörtern "Bass" und "vollröhre" gefunden):
    http://forum.musikding.de/yabbse/index.php?topic=5592

    Und hier ne Sammlung von Schemata, darunter auch einige Bass-Röhrenamps (z. B. Ampeg, Fender Bassman):
    http://www.freeinfosociety.com/electronics/schempage.php?cat=1

    Noch ein Wort zu DIY:

    Wenn Du nicht schon Erfahrung damit hast, stelle Dich auf einige Zeit, einige zwischenzeitliche Verzweiflung und einige Kosten ein - Lohn kann dafür am Ende das tolle Gefühl sein, alles selbst hinbekommen zu haben. Und Spaß macht es zwischenzeitlich auch immer wieder.
    Wenn Du aber nicht auch sehr geduldig sein kannst: laß es lieber.

    Und: Vorsicht! Gefährliche Spannungen! Unbedingt solltest Du Dich vorher einlesen, welche Sicherheitsvorkehrungen bei der Arbeit mit Röhrenverstärkern wichtig sind!

    Hier eine Seite mit vielen Informationen und Links:
    http://www.piller.at/music/valve-faq/index.html (nicht wundern, die Seite sieht auf den ersten Klick nach was ganz Anderem aus).
     
  3. andreas103

    andreas103 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.06   #3
    vielen dank für die links!

    bin auf einer der seiten auf die abkürzung AÜ gestoßen! was ist das?
    und was ist DIY?

    ist z.B. ein 50 w röhrenverstärker lauter als ein 50 w transistorverstärker?

    was macht einen röhrenverstärker sooo viel teurer als einen transistorverstärker?

    mfg
     
  4. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 21.06.06   #4
    AÜ steht für ausgangsüberträger und DIY für do it yourself :great:
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.06.06   #5
    Clean nicht! dazu verweise ich auf den mythbassers thread in der FAQ ecke und auf den clipping thread der irgendwo im verstärkerforum untergegangen ist
    der übertrager und die trafos... (nicht nur die aber auch die)
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 21.06.06   #6
    Neben den genannten Aspekten ist auch der erhöhte Verschleiß der Endstufenröhren ein Kostenfaktor - alle paar Jahre ist je nach Benutzungsgrad deren Austausch notwendig.
     
  7. andreas103

    andreas103 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #7
    hmmm.... erst mal ein großes DANKE für eure posts :great: !

    so'n 50 w röhrenverstärker kommt ganz schön teuer (bin schüler.... geld....)!
    würde mir eine kombination von röhren (in der vorstufe) und transistoren (in der endstufe) billiger kommen?
    wieviel watt brauch ich da in der vorstufe? oder wieviel würdet ihr empfehlen?
    und auf wieviel € kommt mir dann so ungefähr der fertige amp?
     
  8. micha.martin

    micha.martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    2.11.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 26.06.06   #8
    Hallo,
    also ich will Dich ja nicht frusten, aber es macht aus meiner Sicht absolut gar keinen Sinn, einen Röhrenverstärker zu bauen, um Geld zu sparen, noch dazu, wenn Du gar keine Ahnung hast... Das wird nur unnötig teuer und schlimmstenfalls wirds auch noch gefährlich für Dich.... Lass es!
    Micha
     
  9. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.06.06   #9
    Mal ne Frage an die Elektronik-Spezialisten:
    Wie siehts den mit nem Röhren-Preamp aus? Wäre das für nen durchschnittlich begabten Laien zu realisieren und würde das finanziell Sinn machen?

    Sowas in der Art meine ich:
    http://gp-lightstone.de/tube-bass.htm
     
  10. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 27.06.06   #10
    das würde mich ja auch interessieren. sag mal elkulk, der preamp in deiner sig, das ist kein röhrenteil, richtig?

    weiterhin, hast du mir mal diesen link hier gegeben: http://www.madamp.de/bp1mk1.htm

    schau dir das mal an dude...
     
  11. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.06.06   #11
    Cool, sowas meinte ich. Allerdings kriegt man den Tube Bass von GP-Lightstone ja auch schon für 260 Euro und das zerstört dann wohl meine Hoffnung, dass so ein Selbstbau finanziell sinnvoll wäre.
    Auf der anderen Seite würde mich so ein Preamp-Selbstbau schon reizen...
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 28.06.06   #12
    Ja, kein Röhrenteil.
    Gegenüber dem Madamp (wenn er mal verfügbar ist, sollte eigentlich jetzt im Juni lieferbar sein) wird durch Selbstbau wohl nicht mehr viel zu sparen sein.
    Immerhin sind die einzelnen Teile eines Röhrenverstärkers nicht ganz billig.

    Und als Anfänger in Sachen Röhren ist so ein Bausatz auch nicht schlecht, zumal wohl eine ziemlich gute Anleitung dabei ist.
     
  13. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 03.07.06   #13
    Ich bau grad ne Röhrenfußquetsche für Gitarre, Teilekosten: 30 €
    Vielleicht kann man mit ein paar Änderungen einiger Teilen ihn zu einem Bass Röhrenmopped umfunktionieren...
    Aja, Kopie vom Chandler Tubedriver...
     
  14. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.07.06   #14
    Das mit dem sollte doch funktionieren, oder?
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 07.07.06   #15
    Ja; aber evtl. ist das Modding gar nicht nötig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping