röhrenwechsel

von herr-ben, 27.01.04.

  1. herr-ben

    herr-ben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.04   #1
    n'abend

    mein jcm 900 braucht neue röhren ... so, die neuen röhren und der amp liegen neben - und nun (bitte nicht sowas wie "aufschrauben und röhren wechseln" posten)?
     
  2. herr-ben

    herr-ben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.04   #2
    keine ahnung?
     
  3. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.04   #3
    Hi,
    also 1. SuFu fragen
    2. Die Roehren Wechseln ist ansich nicht besonderes, bloss da gibts noch diese Bias-Einstellung die man vornehmen muss. Davon habe ich keine Ahnung, sorry. ICh wuerde damit einfach in laden gehen und es achen lassen, die werden da sicher keine Unmengen fuer verlangen. Am besten du kauf die Roehren im Laden, dann sollten die Leute es als Serviceleistung ansehen und es kostenlos machen.

    Gruss Christoph
     
  4. herr-ben

    herr-ben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.04   #4
    also, wie gesagt ... habe einen jcm 900 (50w dual reverb) und drei sovtek ecc83 und zwei sovtek 5881 ... drinnen sind derzeit röhren direkt von marshall (wobei da ja nur marshall drauf steht, hergestellt hat die auch sovtek!?) ... kann ich nun die alten röhren einfach rausziehen und die neuen einsetzen?
    was genau ist bias, hab ich da ein regler?
     
  5. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.01.04   #5
    Die Vorstufenröhren (ecc83) kannst du einfach rausnehmen und neue reintun.

    Bei den Endstufenröhren geht das nicht so einfach.
    Hier mal ein link wo steht was zum Bias einstellen:

    http://home.t-online.de/home/kockmann.pad/amp_setp.htm#Was ist Bias-Einstellung bei Endstufenröhren?

    Würde dir aber empfehlen den Verstärker einfach mal in ein Musikgeschäft zu bringen, oder vorher auch Telefonisch mal nachfragen
     
  6. herr-ben

    herr-ben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.04   #6
    und wie stelle ich die bias-spannung ein?
     
  7. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #7
    die Vorstufenröhren sind doch nicht die ecc83 Röhren....ecc83 sind Endstufenröhren
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 31.01.04   #8
    Ähhh... NEIN :D
     
  9. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 31.01.04   #9
    Wie auch schon Radarfalle schreibt, NEIN
    12ax7, Alternativbezeichnung ECC83 sind Vorstufenröhren. Können ohne irgendwelche einstellung gewechselt werden.

    @herr-ben: Bring den Amp am besten mal in einen Musikladen, da du ja schon die neuen Röhren besitzt, kann es auch nich allzu teuer werden. Um die Bias-Spannung einzustellen brauchst du ein oszilloskop und andere Messgeräte, und ausserdem ein wenig wissen in der röhrentechnik ;)
     
  10. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 31.01.04   #10
    irgendwie glaub ich versteht der nicht so ganz was das bedeutet.
    also : selber Röhren-experte spielen is nich ... da is ne menge strom druff...also brav den lieben onkel vom Musikladen machen lassen ... bevor da irgendwas kaputt geht.
     
  11. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.02.04   #11
    Also man braucht eigentlich nur ein DMM. Komfortabler und sicherer geht es mit dem BiasRite von Weber (www.webervst.com). Damit kann dann wirklich jeder seinen Amp selbst einmessen. Und es ist auch net verkehrt, wenn man das BIAS dann alle halbe Jahr noch mal nachregelt.
    Klar, in einem Amp gibt es hohe Spannungen. Aber wenn man aufpasst (eine Hand in der Tasche...) und nicht an die falschen Bauteile langt isses so gefährlich nun auch wieder nicht.
    Nachdem mir mein Musikladen mal nen Haufen Geld für's Einmessen abgenommen hat (teure Röhren + Techniker), mach ich das jetzt auf jeden Fall lieber selbst. Noch dazu weiss ich auch sicher, dass das BIAS stimmt.
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 01.02.04   #12
    So kompliziert wie das häufig beschrieben wird ist das echt nicht. Ich habs bei meiner Endstufe auch selbst gemacht und lebe noch :)

    Die Anleitung auf www.tube-town.de ist übrigens ziehmlich gut, trotzdem sollte man aber auf seine Finger aufpassen sonst sieht man so :arrow: :twisted: aus ;)
     
  13. herr-ben

    herr-ben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    21.05.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #13
    danke, danke!
    werde mich selber versuchen ... vorher noch nötiges zubehör kaufen. werde dann berichten ob ich noch lebe bzw. mein amp!
     
  14. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #14
    sry....mein Fehler :oops:

    hab mich geirrt ;)
     
  15. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.02.04   #15
    FALLS du das selber machen willst, NIE die Rohren direkt mit den Fingern anpacken, weil das Körperfett, was darauf haften bleibt, die Röhren auf Dauer kaputt macht!!! Die musste immer mit ner Schutzfolie oder so anpacken!
     
  16. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.02.04   #16
    wie bei den Maglite-taschenlampen (düdüdü) - danke für den Tip.
    Trifft das auch auf Vorstufenröhren zu ?
     
  17. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.02.04   #17
    ja, man sollte alle Röhren nicht mit den Fingern anfassen.
     
  18. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.02.04   #18
    Jo, das gilt für alle Röhren!
     
  19. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.02.04   #19
    cool ... thx
     
  20. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 31.12.05   #20
    he leute ich hab mal ne dringende frage:

    und zwar.. wie hört es sich an, wenn eine vorstufen-röhre kaputt ist???

    weil ich hab grad einen marshall valvestate 100v da (modell 8100) und der hört sich nicht gesund an, wenn man drüber spielt.
    er verzerrt im clean canal und das ganz hässlich.. also richtig kaputtes zerren.

    könnt das an der vorstufenröhre liegen?

    hab den schon mal aufgeschraubt und hallspirale abgesteckt.. da ändert sich nix.

    die röhre glüht noch... drum bin ich mir net sicher ob die am arsch is!


    dann hoff ich mal auf schnelle antworten :)

    gruß
    hansi_guitar
     
Die Seite wird geladen...

mapping