Roland A-70 - Line Out mit Wackelkontakt

von keys+organ, 01.10.06.

  1. keys+organ

    keys+organ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    650
    Erstellt: 01.10.06   #1
    Hallo,

    bei meinem schon etwas betagten A-70 haben die beiden Line Out-Buchsen einen Wackelkontakt. Seit dem Gig gestern Abend zerrt ein Kanal auch noch etwas, und der Pegel ist schwächer als bei dem anderen. Kann man sowas selbst reparieren, sind evtl. neue Buchsen nötig?

    Danke schon mal für alle fachkundigen Antworten
    Thomas
     
  2. alexander_kaiser

    alexander_kaiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    2.10.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Hallo Thomas!

    Ich hab bei meinem Roland E96 längst alle Buchsen neu auf der Platine angelötet. Das Problem ist: Bei meinem Keyboard muss ich da an die 30 Schrauben rausdrehen und anschließend ein paar Platinen austecken und abschrauben, damit ich zu der Buchsenplatine komme. Also mit 2 Stunden Arbeit musst du bestimmt rechnen.

    Viel Erfolg!

    Alexander
     
  3. keys+organ

    keys+organ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    650
    Erstellt: 04.10.06   #3
    Hallo Alexander,

    ich habe mich mal an die Innereien vorgewagt. Mit den übereinanderliegenden Platinen hatte ich glücklicherweise kein Problem, genügend Schrauben waren es aber trotzdem noch. Beim A-70 sind die Platinen auch teilweise im "Deckel" befestigt. Ich war aber erstaunt, wie fipsig die Buchsen auf der Platine befestigt sind. Die halten ja wirklich nur durch die Lötstellen auf der Platine! Und die waren gebrochen. Mich wundert es, dass sowas überhaupt 9 Jahre gehalten hat. Weil ich mich im Bewusstsein meiner rudimentären Lötfähigkeiten nicht selber getraut habe, hat mir ein Bekannter die Buchsen wieder angelötet. Zusätzlich habe ich sie mit der Heißklebepistole auf der Platine festgeklebt. Alles funktioniert wieder wie neu!:great:

    Danke!

    Thomas
     
  4. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 09.10.06   #4
    Gewinkelte Klinkenstecker helfen hier vorbeugend, weil die Belastung der Buchse dadurch deutlich reduziert wird. Man vertut sich damit, wie sehr das Gewicht normaler Klinkenstecker mit dahinterhängendem Kabel durch die Hebelwirkung schadet... . Hatte ein ähnliches Problem mit einem Roland SC88 - wobei mir einfällt (ist schon paar Jahre her...), dass da glaube ich der Lineout mit Cinch-Buchsen ausgestattet war und ich Klinkenkabel mit aufgestecktem Klinke-Cinch-Adapter verwendet hatte (war auch irre schwer und hat die Buchse permanent unter Zug gesetzt).
     
Die Seite wird geladen...

mapping