Roland Cube 100 oder Peavey TNT 115?

von 08/15, 02.02.05.

  1. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.02.05   #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe 500 Euro für eine Basscombo zur Verfügung, und hatte vor mir den Roland Cube 100 zu kaufen (soll ja wohl sehr gut sein, außerdem gefällt mir der Cube 30 sehr gut!). Nun habe ich grade den Peavey TNT 115 entdeckt, und er erscheint mir auch sehr attraktiv zu sein im P/L Verhältnis. Hat jemand Erfahrungen zum Peavey? Ich wäre über jeden Bericht dankbar.

    Gruß, 08/15
     
  2. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #2
    also ich finde peavey sehr gut, habe ein t-max und bin seeehhhr zufrieden. aber über peyvey wirst du sehr viele unterschiedliche Meinungen hören, im gegensatz zum roland. wenn dir der sound vom peavey gefällt und auf die effekte vom roland verzichten kannst, würde ich den peavey nehmen. den roland konnte ich leider noch nicht anspielen.
     
  3. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 02.02.05   #3
    ich denk´der roland ist eine schöne sache, aber letztens hab´ich den peavey im netz für einen minimal-preis gesehen...weiß leider nicht mehr wo. such doch ein bischen ;)
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.02.05   #4
    Wenn Du "Krach machen" willst, reicht der Peavey nicht längerfristig aus - für andere Zwecke ist der Roland die bessere Investition.
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.02.05   #5
    Ich hab' mal, um's mit Jürgen Zeltinger zu sagen, 'ne sehr nette gemütliche Session über einen etwas älteren TNT gespielt, und fand schon, daß er das tat, was er tun sollte. Allerdings reizte mich der Cube 100 dann doch mehr. Aber Du solltest Dir, wie immer, natürlich unbedingt beide anhören.
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 03.02.05   #6
    ich kenne den Cube nicht aber der Peavey macht nen sehr runden Sound, klingt schön bassig und hat von den Einstellungen her mehr als man braucht (meiner puristischen Einstellung nach jedenfalls)
     
  7. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 03.02.05   #7
    habe mir letztens auch ne basscombo zugelegt & hatte mir ein limit von 500 gesetzt. da war der cube eigentlich prädestiniert. allerdings ist trotz seiner 100w nach zwei drittel aufdrehn schluss & kaum noch druck da, aber trotzdem sehr beachtlich. vor seiner "größe" hatte ich dann doch respekt - hatte eher das gefühl, dass ich erstmal fünf minuten pause hätte wenn der drummer auf die becken drischt... aber ist eigentlich nicht so.
    habe mich letztendlich doch gegen ihn entschieden, noch ein paar euronen drauf gelegt & mir nen ampeg ba115 geholt, da ich den effekt-schnickschnack vom cube nicht brauche & der ampeg ne nummer größer ist. mehr resonanz & tiefe bei gleicher wattzahl. und der ampeg ist genauso spartanisch wie klanglich perfekt gewesen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping