Roland Cube 60 dröhnt und übersteuert... Alternative?

von Gast 2897, 24.11.05.

  1. Gast 2897

    Gast 2897 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Narbonne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Hi

    habe mir einen CUBE 60 zum Test kommen lassen. Ist das normal, dass er bereits bei relativ geringen Lautstärken dröhnt? Sobald ich einem etwas übersteuerten Modus spiele, macht der Amp so ein Geräusch, als ob der Speaker nicht richtig befestigt ist, das ist aber mich Sicherheit nicht der Fall. Es handelt sich um ein starkes Vibrieren bzw. Dröhnen.
    Spielt jemand von euch diesen Amp und kann mir etwas dazu sagen? Für mich stellt sich nämlich die Frage, ob ich ihn umtausche- oder gleich etwas anders nehme. Hier meine Anforderungen:

    Der Amp sollte superleicht und handlich sein (das ist der CUBE) , insbesondere auf einen sehr cleanen Sound (Country/ Tele) kommts mir an. Ich hatte mich zunächst für den ROLAND entschieden, weil er angeblich den JC modelt. Ich finde das Ergebnis aber eher enttäuschend. Vielleicht ist der Amp zu billig?

    Sandrine
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.11.05   #2
    hmm also ich hab schon öfter nen cube 60 bei hohen lautstärken mit verschiedenen gitarren gehört und auch gespielt. ich fand eigentlich immer, dass die teile unglaublich nebengeräuschfrei sind. von der soundqualität ne runde cooler find ich persönlich die vox ad XX vt reihe. die sind allerdings n bisschen teurer.
    http://froogle.google.de/froogle?q=vox+ad+50+vt
    anspielen lohnt sich auf jeden fall.
     
  3. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 25.11.05   #3
    Welches Gitarrenmodell spielst du?
    Ich kann dir zwar nicht helfen, habe aber das gleiche Problem, jedoch nur mit einer einzigen von meinen Gitarren.
    Bisher habe ich vermutet, die Gitarre hat zu viel "Dampf" für den Cube, vielleicht kommen wir ja dem Problem auf die Spur...
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.11.05   #4
    ich hatte schon mal einen Cube 60.
    Keinerlei derartige Probleme, daher vermute ich einen Defekt am Amp (oder auch an der Gitarre).
    Die JC Simulation klingt übrigens sehr gut.
    P.S. für Country nimmst du natürlich das Blackface Model, weiß nicht mehr genau wie es hieß.
     
  5. Gast 2897

    Gast 2897 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Narbonne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.05   #5
    FENDER US Telecaster
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 26.11.05   #6
    versuche nochmal die Gitarre an einem anderen Amp oder eine andere Gitarre an dem Cube.
    Das Verhalte das du beschreibst sollte nicht sein wenn der Amp ok ist.
    Ansonsten würde ich ihn eigentlich gerade für deinen Verwendungszweck gut geeignet finden.
     
  7. racw_infernus

    racw_infernus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    18.12.12
    Beiträge:
    123
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.11.05   #7
    also ich hab den würfel aber ich weiss nicht obs bei mir das gleiche problem ist

    wenn ich meinetwegen nen recht tiefen powerchord mit palmmuting anspiel, also einen einzigen
    dann kommt da quasi so nen "nachdruck" ich weiss jetzt nicht wie ichs beschreiben soll
    so nen WUMMP halt :D zusammen mit luft die hinten raus verdrängt wird

    auch wenn ich den bass ganz komplett zurückdreh ists immer noch da, nur halt nich so stark

    ists das?
     
  8. Gast 2897

    Gast 2897 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Narbonne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.05   #8
    ja, so in die Richtung geht es. ich hatte jetzt allerdings bei einem Freund eine andere TELE an dem Amp, da mit traten die Probleme nicht auf. Woran könnte es denn bei der gitarre liegen? vermutlich doch die TA, oder?

    Sandrine
     
  9. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 28.11.05   #9
    Ist die Gitarre ordentlich eingestellt? Also, Halskrümmung, Pickupabstand zu den Saiten etc.?
     
  10. Razzzor

    Razzzor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    4.07.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 28.11.05   #10
    also hab auch den cube 60 und hab persönlich das problem nur wenn ich den bass so einstell wie ich ihn "an nem anderen amp" einstellen würde... finde der bass muss bei dem amp stark gekappt werden sonst hat er dieses nachbrummen, bringt dafür aba auch schon ne menge "eigenbass" mit
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 28.11.05   #11
    stimmt mit dem Bass, er ist ja geschlossen und hat vorne Bassreflexöffnungen, das gibt schon nen kräftige wumms.

    @Sandrine

    vielleicht Tonabnehmer zu nah an den Saiten?
     
Die Seite wird geladen...

mapping