Roland Fantom X6 aus den USA - Wie auf deutsch Patchen?

von c4rTman, 07.08.05.

  1. c4rTman

    c4rTman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.08.05   #1
    ja Frage wie im Topic
    ist es möglich, den Synthie auf deutsch zu patchen? Was brauch ich dazu?


    mfg,
    cartman
     
  2. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 08.08.05   #2
    Programmierkenntnisse?

    Wenn ich das aus dem Laden richtig in erinnerung hatte, dann war auch der "deutsche" Fantom mit nem englischen OS bestückt, ist eigentlich auch normal so, dass Synths ein englisches Menü haben.

    Wenn der Fantom ne möglichkeit bietet, die Firmware neu reinzuschrieben, dann kannst du sie verändern und auf Deutsch umbauen. Aber wie gesagt, man sollte sich dann mit sowas auskennen, sonst geht nichts mehr.
     
  3. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 08.08.05   #3
    Wenn das überhaupt gehen sollte, würden Zeitaufwand und Nutzen in einem sehr unausgewogenen Verhältnis stehen ;)

    Da doch lieber die paar Fachbegriffe lernen, die in der Anleitung ja auch erläutert werden.
     
  4. c4rTman

    c4rTman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 08.08.05   #4
    mh ok :) hab leider auch nur ne englische anleitung
    aber die sprache muss ich eh mal richtig lernen... bin haltn fauler mensch, deshalb die frage :D
    werd mich dann mit dem englischen OS begnügen
    thx
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 08.08.05   #5
    na also, dann hast du ja nen guten grund, dich beim lernen zu bemühen.
    ansonsten kannst du ja mal lieb bei roland fragen, die mailen dir bestimmt auch ne deutsche anleitung
     
  6. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #6
    Bei meinem deutschen Fantom ist auch alles englisch. Und das ist auch gut so:

    Eine "Hüpf-Zurück-Probe nehmende" Funktion klingt nämlich ziemlich kagge ;D
     
  7. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 08.08.05   #7
    Das ist nur ne Frage der Gewohnheit und der Übersetzung, ob dir sowas komisch vorkommt oder nicht. Die Englisch sprechenden Keybaorder können das auch lesen, ohne dass sich ihnen der Magehn umdreht. Wie wärs mit "Rücksprung-Probe". Dann ist es nurnoch Komisch, weil sich statt "Probe" das Wort "Sampling" eingebürgert hat. Aber von mir aus können wie Ruhig bei Fachbegriffen in der remdsprache bleiben, wenn da auch jeder was eigenes hätte, könnten wir nicht mehr ohne Probleme englische Texte lesen... Dafür würde der "Viertopf-Zerknalltreibling" mal wieder ins Leben gerufen werden
     
Die Seite wird geladen...

mapping