Roland GP-100 für ENGL 920 Enstufe konfigurieren

von WupperRock, 11.04.07.

  1. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 11.04.07   #1
    Hallo Leute!

    Habe ein kleines Problem. Mein Setup besteht aus einem Roland GP-100, in das ich einen DIY Röhrenpreamp einschleife und das ganze über eine ENGL 920 Enstufe jage.

    Ich komme jetzt aber nicht so ganz mit dem Pegeln der Outputs und des Effektweges klar.

    Habe für Output, Send und Return jeweils die Wahl zwischen -10dBm und +4dBm. In der Anleitung steht, dass man die auf das Equipment abstimmen soll und gleichzeitig stehen da für alle Outputs +4dBm und für alle Sends und Returns -10dBm.

    Habe dann in der Anleitung der ENGL folgendes gelesen:

    Eingangsempfindlichkeit: -23dB, max: +3dB

    Heißt das, dass ich aus dem GP-100 mit -10dBm rausgehen sollte, da es sonnst zu sehr übersteuert?

    Wie ist der Loop am besten einzustellen? Habe leider keine Werte von dem Preamp...

    Es gibt noch einen Output-Regler an der Vorderseite. Regelt der dann bis zu dem Wert, den man im Menü eingestellt hat? (also -10dBm oder +4dBm)

    Gruß Sebastian
     
Die Seite wird geladen...

mapping