Roland GP8/16 und Yamaha SPX90 verkabeln

von Mac2, 29.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mac2

    Mac2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.16
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich hab mir gebraucht einen Roland GP8, einen Roland GP16 und ein Yamaha SPX90 zugelegt. Ich steht halt auf die alten sounds [​IMG]

    Nur schnall ich nicht, wie ich die verkabel. Ich hab zum GP8 auch die Footswitch.
    Am liebsten würde ich die drei Geräte so mit Audio und Midi verbinden, das ich mit der Footswitch alle steuern kann, GP als Zentrale.
    Ich möchte das Stereo fahren...
    Wie und wo muss ich welches Patch- und welches Midi-Kabale wo rein stecken?

    Bilder von den Anschlüssen anbei.
    Freue mich auf Tipps.


    VG

    Marc

    gp8.JPG gp8.JPG gp16.JPG gp16.JPG spx90.JPG gp16.JPG gp16.JPG
     

    Anhänge:

    • gp8.JPG
      Dateigröße:
      64,5 KB
      Aufrufe:
      73
    • gp16.JPG
      Dateigröße:
      63,2 KB
      Aufrufe:
      22
  2. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 30.11.16   #2
    Hi,

    ich habe früher das GP 8 mit dem SPX90 zusammen als Racksystem gespielt. Inzwischen bin ich wieder bei Röhrentopteilen gelanden und benutze aber das gleiche System im Einschleifweg als Effekte. (d. h. die Verzerrer bzw. Overdrive Effekte nutze ich nicht mehr)

    Die Verkabelung sieht bei mir so aus: Aus dem Send des GP8 geht es in den (Mono)-Input des SPX90 und aus dem Output zurück ins GP8 (Return). Damit hast Du jetzt das SPX90 in das GP8 eingeschliffen (wie der Einschleifweg eines Verstärkers - das GP8 ist quasi der Verstärker). Gesteuert wird das komplette System vom Roland Footswitch FC100, was an der entsprechenden Diodenbuchse angeschlossen wird.
    Jetzt brauchst Du noch ein Midikabel mit dem Du vom Midi-Out des GP8 zum Midi-In des SPX90 gehst. Bei jedem Schalten mit dem FC100 wird jetzt nicht nur das GP8 auf einen Programmplatz geschaltet sondern auch das SPX90 wird über Midi angesteuert.
    Da man ja bei verschiedenen Grundsounds oft den gleichen Effekt braucht (z.B. einen bestimmten Hall) ist es jetzt aber doof diesen Hall mehrmals auf dem SPX90 zu programmieren damit es immer zum entsprechenden GP8 Programm passt. Deshalb hat das SPX90 eine sehr schöne Einrichtung - beim SPX90 kann man festlegen welche empfangen Programm-change-nummer welches Programm beim SPX90 schaltet.
    Dies bedeutet, das Du z.B. vorgeben kannst, dass das Hallprogramm (was z.B. im SPX90 auf Nummer 45 liegt) sowohl bei anwahl der Programmnummer 2, 5 & 12 geschaltet wird. Das heißt, Du brauchst jeden Effekt auf dem SPX90 nur einmal zu programmieren und kannst ihn so oft verschalten wie Du willst.
    Jetzt brauchst Du nur noch die Ausgänge des GP8 mit einer Endstufe verbinden und ab geht's.

    Das GP16 kenne ich nur von einem Test (da muss ich sagen, dass das GP8 um längen besser klingt - jedenfalls in den Bereichen Verzerrer bzw. Overdrive. Das hat damit zu tun, das beim GP8 diese Sektion analog erzeugt wird und beim GP16 digital). Wenn das GP16 ebenfalls Einschleifwege hat, kannst Du natürlich auch das noch mit einschleifen - also z.B. GP8 - eingeschliffen GP16 und darin eingeschliffen SPX90 - ob das was bringt wage ich zu bezweifeln zumal die Verschaltung zum Programmwechsel langsam komplex wird. Ich denke GP8 und SPX90 passen und machen eine guten Job - das GP16 würde ich weiterverkaufen.

    Ich bin mit dieser Konstellation sehr, sehr zufrieden (auch als jetzt nur noch reine Effektlieferanten). Das SPX90 hatte ich auch gekauft, da das GP8 merkwürdigerweise keinen vernünftiges Hallprogramm anbietet.
    Ich habe mir also seinerzeit den "Luxus" geleiste das SPX90 als reinen Hallprozessor zu nutzen.

    Gruß
     
  3. Mac2

    Mac2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.16
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.11.16   #3
    Hi,

    Danke für Dein Feedback.
    Ich hab das direkt mal angeschlossen.
    Midi:
    GP8 Out > SPX IN

    "Audio":
    GP8 Send > SPX Input

    ...jetzt eine Frage: Ich höre die Efekte, es funktioniert also :-)
    Zwei Dinge:
    Zum einen hört sich das so an, als wäre das leicht verzerrt
    Und das SPX hat ne leicht aber hörbare Latenz.

    Woran kann das liegen?
    Am Output vom SPX?
    Das SPX hat Output Rechts und Links, das GP8 nur einen Return.
    Welchen Output vom SPX kann ich nehmen. Da kann ich auch -20db oder +4db nehmen, was wäre am besten?


    VG

    Marc
     
  4. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 01.12.16   #4
    Hi,

    also ich habe das Rack vor Jahren verkabelt und weiß jetzt auswendig nicht ob ich das SPX90 auf -20db oder +4db eingestellt habe (Sorry, aber ich fahre jetzt nicht extra in den Proberaum) - probier einfach aus, wie das Signal am besten kommt. Das SPX90 hat einen Inputregler, mit dem Du das System anpassen kannst/musst (Aussteuern). Desweiteren musste Du natürlich die einzelnen Effekte am SPX90 mit dem Balance-Regler anpassen. Verzerrungen und vor allem Latenz sind bei mir nicht vorhanden (allerdings ist beim Programmumschalten ein kurzer Soundaussetzer vorhanden - der aber beherrschbar ist).

    Bezüglich Output SPX90: ich weiß nicht mehr ob an einem der Outputs Mono steht - wenn nicht dann ist es egal welchen Du nimmst.

    Viel Spaß
    Gruß
     
  5. Mac2

    Mac2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.16
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.12.16   #5
    Hi, Danke für Dein Feedback und Deine Ausführliche Antwort!
    Ich dachte schon ich würd das nie ans laufen kriegen.

    Mit den -20db oder +4db kann man also nichts kaputt machen, dann probier ich mal. Hab den Regler auf der Front des SPX90 ausprobiert, funktioniert.
    Die Geräte haben da offensichtlich einiges zum einstellen und ausprobieren. Ich will da halt nichts mit falschen Einstellungen kaputt machen ;-)

    Mit dem SPX werd ich noch mal die Ausgänge ausprobieren. Ich hatte mich halt gefragt, ob das ganze Stereo zu fahren ist, wenn ich aus dem SPX raus gehe (bestenfalls Stereo R/L), dann müssten R/L ja auch in das GP8 irgendwo rein gehen. Der Return is ja nur ein Kanal. Ich werd da mal rum probieren.
    Danke nochmal für Feedback.

    VG!
     
Die Seite wird geladen...

mapping