Roland Micro Cube an Bass Stack???

von tweippert, 06.10.05.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 06.10.05   #1
    Hi Leute

    Mal ne ungewöhnliche Frage: Ich habe mir heute den Roland Micro Cube (ja ist mir klar, ist für E-Gitarre) geholt. Da ich hin und ab doch noch ein paar Riffs auf der Gitarre schrammel.
    Jetzt die eigentliche Frage. Ich möchte vom "RecOut" ausgang in mein Basstack (300 Watt Top und 4x10 und 1x15 Zoll Boxen) reingehen, um evtl auch mal darüber die Band mit Gitarre unterstützen zu können.(Sozusagen den Cube als Preamp für Gitarre an einer Bassanlage :screwy: abgefahren isch weiß)
    Wie würdet ihr das am besten anstellen? Kann was kaputt gehen??
    Ich hatte mir gedacht beim Roland den Ausgangspegel ziemlich runter, beim Basstop beim Aktiv Eingang rein und per Gain vorsichtig ausregeln. So O.K.?:confused:

    Gruß Thomas

    P.S. Oder sollte ich als Bassist es lieber bei den vier Saiten belassen????:D
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 06.10.05   #2
    Ob das der richtige Weg ist, musst Du ausprobieren - oft geht das so nicht gut. Aber was richtig gut geht, ist: Cube -> Rec-Out -> Bassamp Effect-Return!:great:
    So benutzt Du den Bassamp quasi als Endstufe. Der Gitarreneinsatz juckt den Bassamp eigentlich nicht.
     
  3. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 06.10.05   #3
    Ich habe: Cube line out in Line in bassverstärker. Bin aber acuh schon in den normalen input reingegangen. Kannst auch vom record out reingehen. #
    Kaputt gehen kann nix. Es kann höchstens zerren
    Ist eine Frage Deines Soudngeschmackes, der Pegelfestigkeit udn (zu beachten bei den Cubes) ob Du später noch die Lautstärke am Cube oder am Bass Verstärker reglen willt. Einfach herumprobieren. Erlaubt ist was Dir gut gefällt.
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.10.05   #4
    wobei es scheuslich klingt, wenn du Boxen mit Hochtöner spielst.. Gitarrenboxen haben nicht ohne Grund KEIN Hochtonhorn....:great:
     
  5. originalpaule

    originalpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.05   #5
    Naja ich würd auf jeden Fall nur über die 4x10 spielen, weil die 15er mit Git. doch ziemlich matscht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping