Roland SH-201 oder Roland Juno-D

von Fantasywesen, 28.12.06.

  1. Fantasywesen

    Fantasywesen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.06   #1
    Hi Leute,

    ich spiele bald in einer Band und wollte mir einen Synthesizer kaufen. Jetzt kann ich mich allerdings nicht zwischen dem Roland SH-201 und dem Juno-D entscheiden. Ich habe schon ein altes Yamaha PSR-300 Keyboard, wobei ich allerdings die Spielweise und auch generell die Sounds nicht so mag. Mit dem Sh-201 könnte man natürlich zusätzlich auch noch die Sounds des alten Keyboards modifizieren, aber verbessern könnte man z.B. den Klavierklang nicht. Beim Juno-D kann man zwischendurch auch mal richtig schön Klavierspielen und sogar Pedale anschließen, nur bei dieser Variante werden ja keine Sounds erzeugt, sondern nur Samples abgespielt (außerdem gibt es nicht so viele Variationsmöglichkeiten.)

    Habt ihr Erfahrungen mit den Instrumenten? Was würdet ihr vorziehen?

    MfG
    Fantasywesen
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 28.12.06   #2
    wie meinst du das ? durch Audio-Import ? Da würde ich mir nicht so viel von versprechen

    Das tun die meisten - selbst die "großen" Workstations. !

    Also um zu wissen, welches Gerät für dich das richtige ist, solltest du dir erstmal überlegen, welche Sounds und welche Tastatur du brauchst.
    Das hängt natürlich stark von Musikrichtung und technischem Können ab.
    Denn auf einer 61-er-Plastik-Tastatur Klavier zu spielen ist auch nicht das Wahre.....
    Wenn du 'ne Schrauberkiste zum Sound-Frickeln brauchst, nimm den SH - nachteil hierbei ist natürlich die 49-er Tastatur.
    Möchtest du eher Presets, die du nachbearbeiten kannst, wäre der Juno-D das Richtige.
    Aber wie schon erwähnt, wir bewegen uns hier in der Einsteiger-Klasse, da darfst du keine Wunder erwarten.

    Wenn's etwas teurer sein dürfte, wären momentan der YAMAHA MO-6, der Korg TR-61 und der Roland Juno-G gute Tips.
    Und wenn du wirklich Klavier spielen willst, denk über eine 88er-Hammermechanik nach.

    bluebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping