Roland Td 6 oder 8 ?

von sanderdrummer, 11.12.05.

  1. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 11.12.05   #1
    Also
    da ich ald ans Studieren gehe brauch ich einen Schlagzeug ersatz :rolleyes:
    Folglich sorge ich schon mal vor und will mir en E Drum zulegen.
    Im Thomann hab ich mich auch shcon mal durchgetestet.
    Das Roland Td 6 V war der eindeutige Gewinner.

    Allerdings sind derzeit extrem viele Td 8er im Umlauf.
    Kennt jemand die genauen Unterschiede zwischen Td 8 und Td 6?
    Was ist besser schlechter?
     
  2. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 11.12.05   #2
  3. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.12.05   #3
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Threadersteller Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 14.12.05   #4
    Ich hab mir jetzt das td8 geholt.
    Jetzt heißte es nur noch warten bis es ankommt :).

    Allerdings hätte ich noch eine Frage an die Trigger experten hier.
    Ich spiele mit dem Gedanken mit dem Td8 das billig Osan im
    Bandproberaum zu triggern. Welche Trigger sind in kombination
    mit dem Td8 geeignet? Tdrum? Roland? TTD?
     
  5. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 14.12.05   #5
    wieviel geld hast du den zur verfügung ?
    die rolandteile gehen auf jedenfall, die ddt müssten eigentlich auch.
    wenn du ein normales set aber mit diesen "klipp-triggern" ausstattest,
    bekommst du unter umständen bei den großen trommel (stand-tom, bass)
    probleme (doppeltriggern/aussetzer).
    ich würde bei des bassdrum,snare und den becken nach rolandpads bei ebay schaun.
    vielleicht auch interessant: die mige einbautrigger:
    http://www.mige.de/produkte/ets.html
    und der aktive mesh-one bassdrum schlegel, in den ein trigger eingebaut ist
    (kostet irgendwas unter 30 EUR)
     
  6. Ellen Aim

    Ellen Aim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    13.03.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Taiwan, aber derzeit auf Urlaub in Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 17.12.05   #6
    Hab die TD8 und bin super zufrieden. Meshheads sind auf jeden Fall besser als diese harten Pads. Die tockern mir zu laut. Die Meshheads fühlen sich viel mehr wie richtige Drums an. In das Modul hab ich mich aber auch nach 2 Jahren immer noch nicht richtig reingearbeitet, die Gebrauchsanleitung von Roland ist eher nicht so gut. Dafür checke ich immer auf einem V-drum Board, wenn ich mal Probleme mit Crosstalk (wenn ein Pad zwei verschiedene Töne triggert) etc. habe. Ansonsten kann man da alles mit üben und die verschiedenen Kits und Pattern in dem Modul (wenn man es dann beherrscht) sind klasse. Ich würde auch auf jeden Fall zu den V-Cymbals raten (auch für den Hihat). Hab auch schon auf TD6 und TD10 gespielt. TD10 ist das ganze halt in etwas größer. Und das neue TD20 ist ja noch unerschwinglich.
     
  7. sanderdrummer

    sanderdrummer Threadersteller Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 17.12.05   #7
    @Ellen Aim Joa hab jetzt auch das Td8 und spiel es mit Tdd Meshheads und Ttd Trigger
    über ein altes AKustikset. Um Beckenpads werde ich noch kümmern aber danke für
    den Tip mit den V-Cymbals
     
  8. Bigattack

    Bigattack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #8
    Ich spiele das TD8 in Kombination mit den ddrum Red shot triggern. Ging von anfang an problemlos. Man muss halt nur ein bisschen mit den Einstellung von wegen Crosstalk usw. rumprobieren.
     
  9. sanderdrummer

    sanderdrummer Threadersteller Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 12.01.06   #9
    Habs jetzt schon ne zeitlang und keine Probleme.
    Ist nur fürn proberaum nicht soo toll geeignet da es zu wenig Ausgänge hat.
    Aber die priorität lag ja beim leise Üben für daheim.
     
  10. Bigattack

    Bigattack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #10
    Warum zu wenig Ausgänge? 4 Stück reichen doch völlig aus! Was willst Du damit im Proberaum anstellen? Falls Du einzelne Spuren aufnehmen willst, kannst du jeweils ein Trigger einem Ausgang zuweisen, somit könntest Du BD, SN, Toms und evtl. Becken getrennt aufnehmen!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping