Rost auf Posaune

von SquarePants, 24.04.08.

  1. SquarePants

    SquarePants Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #1
    Hi,
    Anscheinend ist meine Posaune irgendwie gerostet, seit dem sie 3 Jahre lang rumgestanden ist. Jedoch nur an einer Stelle, ich hab mal ein Bild reingestellt.
    Krieg ich das irgendwie wieder weg oder wieviel wird es kosten, wenn ich das im Musikgeschöft wieder richten lasse?
     

    Anhänge:

    • rost2.jpg
      Dateigröße:
      81,8 KB
      Aufrufe:
      192
  2. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 24.04.08   #2
    Ohn oh,
    unschön.
    Das könnte teuer werden, weil das ganze Schallstück entlackt, poliert und neu lackiert werden müßte.
    Ob das die Kanne wert ist?
    Ein selbsthilfe Vorschlag fällt nicht so professionell aus, könnt aber viell. reichen.
    Nimm feines Sandpapier, 600er, und schleif das blank. Dann mit Settima Zahncreme polieren. Stellt sich die Frage nach dem Überlackieren. Etwas Autoklarlack wäre mein Vorschlag. Nagellack eher weniger.
     
  3. SquarePants

    SquarePants Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #3
    Ok, meinst du das jetzt ernst, mit Zahnpasta polieren?:D
    Und Autolack sieht doch anders aus als der Lack von einer Posaune
     
  4. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 25.04.08   #4
    Ja natürlich.
    Aber es muss diese Zahnpasta sein, weil sie Wiener Kalk als Putzkörper enthält.
    Mit Auto klar Lack wirst du kein professionelles Ergebnis erzielen. Es ist halt nur ein billiger Behelf.
    Wenn es besser sein soll, wirst du Kostenvoranschläge vom Instruementenbauer einholen müssen.
     
  5. blacksheep

    blacksheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    423
    Erstellt: 05.06.08   #5
    Ich würde es so lassen!

    Ich glaube wenn du das selber machen willst wird das nicht deine Wünsche erfüllen.
    Im Musikladen wird das bestimmt teuer... Also Finger davon lassen würd ich sagen.

    Es ist ja auch nicht so, dass du einen schlechteren Klang dadurch hast. Das ist ja nur ein schönheits Fehler und ich denke das wird sich auch nicht mehr arg verschlimmern.

    Was spielst du denn für ne Posaune?
     
  6. cash-dr.

    cash-dr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    28.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #6
    Hi blacksheep
    Ich empfehle dir, zukünftig mit Olivenöl zu arbeiten. Insbesonders hochwertige lackierte Instrumente kannst Du damit immer perfekt und schonend reinigen. Ich nutze es auch alle paar Wochen für den Zug innen wie außen und fürs Mundstück. Ich habe sogar ein Waldhorn Kruspe Doppelhorn F und B aus 1904 ausschließlich nur mit Olivenöl innen und außen perfekt gereinigt und wieder zu feinsten Klängen gebracht. Also bitte entschuldige, dass ich in meinem vorangegangenen Beitrag so knapp und präzise mit nur einem Wort geantwortet habe.
    MFG cash-dr.
     
Die Seite wird geladen...

mapping