Route 66 oder Double Drive?

von worstcase, 06.07.06.

  1. worstcase

    worstcase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.07.06   #1
    Hat jemand von euch eins der beiden Teile? (also Visual Sound Route 66 oder Tech 21 Double Drive) Kann mir jemand was über den Klang sagen und die Gainreserven? Hat vielleicht sogar jemand die beiden im Vergleich mal angetestet und kann mir einen empfehlen?

    Ich such nen warmen Verzerrer (kein Metalbrett) für meinen Leadsound, so als Anmerkung.

    Viele Grüße

    psistorm
     
  2. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 06.07.06   #2
    hi

    das sind 2 KOMPLETT verschiedene geräte.

    das Route66 ist ein heisser Tubescreamer mit Compressor (MXR-style)

    das DoubleDrive klingt GANZ anders. Es versucht, die endstufenzerre von A und AB verstärkern zu emulieren. klingt vor einem röhrentop ganz geil, aber vor nem transen amp schrecklich.

    das Route66 hat halt diese TS-schönklang, das doubledrive ist sehr hart, direkt und ehrlich.

    antesten!


    mfg kusi
     
  3. worstcase

    worstcase Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.07.06   #3
    Also ich hab derzeit n MG100HDFX was ja bekanntermaßen ein Transentop ist und der Double Drive klingt davor wirklich so schrecklich?

    Wie siehts beim Route 66 mit den Gainreserven aus? Hat er mehr als n Blues Driver? weil der hat mir persönlich zu wenig und die Bässe gefallen mir bei vollem Gain auch nicht mehr so wirklich.

    Antesten kann ich leider nicht wirklich ^^ beim Soundland hab ichs glaub nicht gesehen und zweimal knapp 150€ im internet raushauen nur zum antesten..naja..

    grüße psistorm
     
  4. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 06.07.06   #4
    IMHO, ja.


    der route66 hat viel weniger gain als ein BluesDriver, der R66 basiert auf nem TS.
    und mehr bässe hat der bestimmt auch nicht.


    wie hoch ist deine preislimite?


    mfg kusi
     
  5. worstcase

    worstcase Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.07.06   #5
    200€ darfs kosten denk ich aber über weniger wär ich auch nicht unglücklich ;)
    sollte halt n cooler verzerrer für leadsounds sein im rock/alternative stil. ich hab derzeit nen os-2 so halbstellung der is ganz gut für das aber für die leadsounds will ich nen extra loop haben also auch extra verzerrer. gibts da irgendne gute alternative? am besten wär wenn dann noch geld für n sustain à la boss cs übrig bleibt halt aber nicht zwingend.

    mehr bässe als der blues driver soll er nicht haben, aber sie sollte beim muten einfach besser rauskommen nicht so lasch sein..ich kanns wohl schlecht beschreiben...
     
  6. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 06.07.06   #6

    Warum denn nicht beide vom Online-Versender schicken lassen?
    Teste ausgiebig, behalte den Sieger oder schicke beide (kostenfrei) zurück.

    Online Musikshops sparen Miete, Personal und konkurrieren Ladengeschäfte zu Tode.
    Also muss man kein schlechtes Gewissen haben, deren Money-Back-Service zu nutzen.
    Weil das ja genau das ist, was einen Laden von einem Versand unterscheidet:
    Testmöglichkeit und Beratung.

    Ich ziehe sowieso das Testen zu Hause oder im Proberaum vor. Da habe ich meinen Amp und meine Gitarre, genügend Zeit und die Bedienungsanleitung. Ich kann ne Nacht drüber schlafen und bei Bedarf noch einen Durchgang machen. Wenn ich nicht ganz genau weiß was ich will, ist das inzwischen meine Methode irgendwas zu kaufen.
    Und die Post kommt ja nun wirklich überall hin.
     
  7. worstcase

    worstcase Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.07.06   #7
    mhm stimmt auch wieder.

    vielleicht kann mir noch jemand n paar verzerrer in die von mir genannte richtung vorschlagen. von boss hab ich mal so ziemlich alle angetestet gehabt und nur der os-2 hat mir da so richtig gefallen die anderen waren mehr solala. jekyll & hide ist wohl eher richtung metal oder?

    wie ist von boss der MD-2 oder der DS-2 die zwei hatte ich noch nicht richtig angetestet. Bekommt man da gute (Lead-)Rocksounds raus in Richtung 3 Doors Down, Guns n Roses, Santana evtl. auch
     
  8. worstcase

    worstcase Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.07.06   #8
    hat hier noch jemand vorschläge für verzerrungen in die richtung von leadsound? würde mich freuen

    grüße psistorm
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 06.07.06   #9
    ehrlich gesagt würde ich dir von beiden pedalen abraten!
    es hört sich eher so an, wie du schon ein pedal mit etwas mehr gain möchtest.
    das werden dir aber beide kaum liefern können-es sei denn, du nutzt den route66 als booster für den leadkanal!
    jedoch weiß ich nicht, ob das bei einem transenamp positive ergebnisse liefert...
     
  10. worstcase

    worstcase Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 07.07.06   #10
    hmm der gain sollte aber nicht in richtung metal gehen. ich wills auch nicht zum boosten verwenden sondern als eigenständige verzerrung. Das Metal Zone zum beispiel war mir auch zu leblos vom sound her...
     
Die Seite wird geladen...

mapping