Roxanne zum Zweiten ;-) Modulieren?

von JobForACowboy, 11.06.07.

  1. JobForACowboy

    JobForACowboy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.06.07   #1
    Hallo Maba oder auch alle anderen,

    ich müsste Roxanne mit den schönen Akkorden

    Gm, Dm/F, Ebmaj7, Dm, Cm, Fsus4, Gsus4

    in zwei anderen Tonarten spielen.
    Habt ihr irgendwelche Vorschläge welche ich einfacherheitsweise nehmen könnte und welche voicings da angebracht werden für piano?

    Thx in advance

    The Co:great:wboy
     
  2. JobForACowboy

    JobForACowboy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.06.07   #2
    ....und wie analysiere ich dieses Akkordschema überhaupt?
    Also es steht ja in g moll, also

    I dann V/F.....so vielleicht?

    Fragen über Fragen

    vom

    Cowboy:great:
     
  3. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 12.06.07   #3
    Ich denke, du meinst nicht Modulieren sondern Transponieren.

    Beim Transponieren brauchst du zu jedem Ton (Akkord/Baß) nur ein festes Intervall hinzufügen.
    z.B. A-moll (jeder Akkord einen Ganzton höher) :
    Am, Em/G, Fmaj7, Em, Dm, Gsus4, Asus4​
    Du kannst dir ja alle 12 Tonarten aufschreiben und dann entscheiden, welche Akkorde dir am meisten zusagen...

    Stufensymbole:
    I-, V-/3, bVImaj7, V-, IV-, bVII, I ​

    Die 3 kannst du auch weglassen. Sie deutet darauf hin, daß Vm mit Terzbaß gespielt wird. Für die Bedeutung der Funktionen ist das unwichtig.

    Die Funktionen in der klassischen Schreibweise. Ich hoffe mal, daß ich hier keine Fehler gemacht habe.

    t, d, sP, d, s, dP, T​

    T=Tonika, S=Subdominante, D=Dominante
    P=Parallele
    Großbuchstaben für Dur, Kleinbuchstaben für Moll

    Es läßt sich also so lesen: Moll-Tonika, Moll-Dominante, Dur-Parallele der (Moll-)Subdominante, Moll-Dominante u.s.w.
    Aber ich denke kaum, daß du das Lied klassisch analysieren sollst.


    Gruß.
     
  4. JobForACowboy

    JobForACowboy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.06.07   #4
    Ja sorry, transponieren natürlich.
    Vielen Dank !!!!

    Cowboy:D
     
Die Seite wird geladen...