Rückkopplung

von bazz-T, 11.04.07.

  1. bazz-T

    bazz-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    23.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Salzuflen/Nähe Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #1
    Hallo,
    Ich habe die "SuFu" schon benutzt, aber nichts in dieser Richtung gefunden. Ich hoffen, dass ihr mir irgendwie helfen könnt.

    Folgendes Problem:
    Wenn ich in meinem "Drive-Modus" spiele, und dann die hände von meiner Gitarre nehmen, dann kommen immer diese schrägen Geräusche - ich bin mir sicher ihr kennt das auch.
    Aber gibt es nicht irgendwas, was man dagegen machen kann? Es nervt mich wirklich total, denn immer wenn ich meine Hand auch nur kurz von den Saiten nehme, kommen dauernd diese Geräusche durch die Rückkopplung.

    Kann man da was gegen machen? :confused:

    Vielen dank im voraus:D
     
  2. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 11.04.07   #2
    da gibts son Knopf zum drehn, an der gitarre, einfach mal runterdrehn^^
    ansonsten Gain raus, andere Erfahrungen hab ich noch nicht sry^^
     
  3. bazz-T

    bazz-T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    23.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Salzuflen/Nähe Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #3
    haha :p
    Das klappt ja an sich auch, aber man kann ja nich immer runterdrehen und dann wieder aufdrehen. Es ist halt nur total nervig und ab und zu derbst laut. :D
     
  4. Maho

    Maho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.04.07   #4
    müsste schon helfen wenn du dich n bisschen weiter weg vom Amp wegstellst und evtl wegdrehst, bei zimmerlautstärke reicht normalerweise schon n meter oder so.
    Ansonsten gehörts eh zu ner sauberen Spieltechnik nicht benötigte Seiten abzudämpfen da bei viel Gain und hoher Lautstärke sonst grundsätzlich immer unschöne Nebengeräusche auftreten
     
  5. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 12.04.07   #5
    Genau, das nervt unglaublich, und man will ja nicht auf Gain verzichten! Was du brauchst, ist ein NOISE GATE. Damit wird der Lärm, das Gepfeife und die meisten lästigen Brummschleifengeräusche verschwinden.

    Mit der SuFu findest vieles über das Thema Noise Gate,
    es grüsst das tiefe d
     
  6. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 12.04.07   #6
  7. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 12.04.07   #7
    Es wäre natürlich nicht schlecht zu wissen, was für eine Gitarre du spielst. Bei den "Billigmodellen" kann es an einem minderwertigen Pickup liegen, dass Rückkopplungen schon bei einer relativ geringen Lautstärke auftreten. Wenn die Rückkopplungen sich eher nach einem Pfeiffen anhören, gehe ich davon aus, dass die Abnehmer stark zur Mikrophonie neigen. Hier könnte ein Wachsbad oder eben ein Pickuptausch Abhilfe schaffen.
    Gerade Singlecoils neigen zu Rückkopplungen. Humbucker sind da weniger anfällig.

    Ansonsten würde ich das Gain reduzieren und die Höhen so weit wie möglich runter nehmen und einen eher mittigen Sound erzeugen. Weiterhin solltest du dich nicht gerade direkt vor den/die Speaker deines Amps stellen sondern eher abgewandt. Kleine und schlecht gedämmte Räume begünstigen Rückkopplungen.
    Bei welchem Lautstärkegrad beginnt die Gitarre denn zu koppeln ?
     
  8. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 12.04.07   #8
    Naja alo Humbucke rmit Kappen neigen auch dazu mit der Zeit ziemlich zu pfeifen, dsa hilft nur wachsen, ansonsten wie die anderen bereits gesagt haben Noisegate !!!

    Benutze selber das Hush Super C, das ist meiner Meinung das das Beste
     
  9. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 12.04.07   #9
    Hi,
    is zwar jetz kein so guter Vorschlag wie das Noise Gate aber dafür einen Versuch wert und erstma günstiger^^
    Wenn es nichts hilft den Amp etwas weg zu drehen dann leg mal ne Wolldecke oder ne Jacke drüber. So machen wir das zumindest ab und an beim Proben. Der Sound wird zwar geringfügig "dumpfer" Aber wenn man dann die Höhen und Mitten mehr aufdreht gleicht sich das fast schon wieder aus.
    Is keine Megalösung, aber du kannst es ja mal versuchen ;)

    Mfg
    Soni(c)
     
  10. bazz-T

    bazz-T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    23.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Salzuflen/Nähe Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #10
    Also das mit dem Noise Gate, ist schon eine super Lösung, wenn ich das Geld mal habe, werde ich mir mal sowas zulegen.
    Zu der Gitarre: Ich spiele eine Yamaha RGX 121z.
    Ich weiß nicht ob das jetzt "schlechte" Qualität ist oder "gute". Vielleicht könnt ihr ja helfen.
     
  11. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 13.04.07   #11
    Ähm Leute, ich weiß ja nicht, was ihr für Erfahrungen gemacht habt, aber es ist doch völlig normal und logisch, dass die Saiten bei High Gain Rückkoppeln, wenn man sie nicht mehr abdämpft. Das hat mit der Qualität der Gitarre nix, aber auch Ü-B-E-R-H-A-U-P-T NICHTS zu tun. Da kommen dann Tipps wie Pickups wachsen, neue Spieltechnik zulegen....
    Noisegate holen ist insgesamt immer ne gute Idee, aber da darf dann halt auch kein Hauch an die Saiten kommen, sonst singt's wieder. Die sichersten, billigsten und einfachsten Methoden sind halt immer noch: Hände an den Saiten lassen, Gitarre zudrehen, oder in den Clean-Kanal schalten.
     
  12. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 14.04.07   #12
    naja, die meisten yamaha eigenen pickups neigen aber schon dazu ich derbe geräusche von sich zu geben, wenn der amp laut ist, das hat dann nichts mehr mit der rückkopplung zu tun, von der wir sonst sprechen.
    nebenbei: ich hab meine gewechselt.

    Dir würde ich zu
    - Noise Gate
    - gitarren "ausdrehen"
    - volume pedal?
    - clean kanal wechseln
    raten.

    ... seh grad das wurde fast alles schon genannt. egal ^^
     
  13. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 17.04.07   #13
    wenn ich mit kleineren amps spiele,bekomm icheig. nur dan feedback wenn ich zu viel aufdreh!hab nen bill lawrence l500xl !

    Würds funzn wenn man sich nen Größeren amp mit mehr watt kauft,denn dan eben so viel aufdreht,wie nötig,da man den großen ja nicht so weit aufdrehen muss?
    Bzw mein kleiner amp pfeift eig. nur mit dem Behringer bodentretter!gefällt mir inzwischen auch nicht mehr!
    Aber:Als ich noch mein alten Pickup (bc rich ) drin hatte,pfiff es nicht,jedoch ejtz mit dem l500xl schon?

    Einer eine ahnung?Gelötet ist aufjedenfall alles richtig!

    Gruß
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 17.04.07   #14
    Bei hoher Lautstärke ist das normal wenn man mit verzerrung spielt, da helfen die besten pickups nix und der amp is dann auch recht egal.

    Normal sind dann aber nur harmonische rückkopplungen die sich je nachdem wie man die gitarre hält/bewegt verändern und auch mim vibrato steuern kann.

    Nicht normal ist ein monotones pfeifen, hab i auch scho erlebt
     
  15. bazz-T

    bazz-T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    23.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Salzuflen/Nähe Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #15
    Es ist immer unterschiedlich, also manchmal harmonische Rückkopplung und manchmal auch das Pfeifen, wobei das Pfeifen eher selten auftritt.
     
  16. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 17.04.07   #16
    Mag sein ich hatte nie eine Yamaha. Aber um die Pickups geht es ja garnicht, sondern um die stinknormalen Saitenrückkopplungen, sonst würde die Gitarre ja nicht Rückkoppeln, wenn er loslässt, sondern vielmehr wenn er die Saiten abstoppt.
    Und die lassen sich eben nur mit den genannten Methoden verhindern, da helfen keine PU-Wechsel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping