Runterstimmen

von guitarplayersebi, 12.05.07.

  1. guitarplayersebi

    guitarplayersebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.05.07   #1
    Ich würde gerne mal wissen wie ich meine Gitarre 1/2, 1, 2 und so weiter runter stimmen kann.

    Weil ich viel Slayer und co. spiele und ich nicht weiß wie mann tiefer stimmt.

    wer nett wenn mir einer helfen kann.
     
  2. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 12.05.07   #2
    1) Du nimmst ein chromatisches Stimmgerät und stimmst auf D,G,C,F,A,D= 1 Ton

    Aber gerade fällt mir ein, dass das eigentlich nichts mit DIY oder Technik zu tun hat, also ist das hier ein bisschen offtopic.

    Du kannst auch ein Klavier nehmen, oder mit der Gitarre selbst Vergleichstöne suchen, zB. E-Seite 3. Bund ist ein G.

    Frag mich allerdings, wie Du runtergestimmt spielen willst, wenn Du nicht weißt, wo die Töne liegen???

    Spätestens für 2 Töne tiefer wären besonders dicke Saiten nicht schlecht, vor allem bei LPs oder ähnlichem..
     
  3. guitarplayersebi

    guitarplayersebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.05.07   #3
    Ja thx schon ma aber ich hab kein stimmgerät das sowas kann
     
  4. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 12.05.07   #4
    Slayer müsste ganz normal mit einem 10er Satz in D# gehen, dazu stimmst du jede Saite einen Halbton runter ( am besten mit einem Stimmgerät, das auch Halbton-Schritte anzeigt )
    Zwei Ganztöne tiefer stimmen ist mit einem "normalen Gitarrensatz" ( ich benutze absichtlich die Anführungszeichen, da für mich 11-58 Sätze normal geworden ist ) nicht mehr bespielbar, das wäre C und du müsstest dir einen dickeren Satz wie zb. 12er kaufen.

    Edit : Wenn du kein Stimmgerät hast, wird es sehr schwer für dich runterzustimmen weil ich gehe mal davon aus dass du Anfänger bist du die Töne nicht übers Gehör raushören wirst. Kauf dir ein Stimmgerät und wenn du viel tiefer als D# runter willst dickere Saiten.
     
  5. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 12.05.07   #5
    Dann erklären wir ihm das doch ;)

    1/2er Ton tiefer gestimmt würde ( von tief nach hoch ) d#/g#/c#/f#/a#/d# entsprechen.
    1 Ton tiefer d/g/c/f/a/d
    2 Töne c/f/a#/d#/g/c
     
  6. guitarplayersebi

    guitarplayersebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.05.07   #6
    ja thx jetz klappts danke für eure hilfe
     
  7. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 12.05.07   #7
    Halbton runter: Greif im ersten Bund und Stimm ganz normal. Durch das greifen klingt der Ton höher, folglich klingen die Leersaiten entsprechend tiefer. Is n bissel umständlicher und vielleicht nich ganz so genau, aber kannst ja noch n bissel nachstimmen nach Gehör wenn nötig. Tiefere Tunings entsprechend höher greifen.
    Oder n paar Taler in n chromatisches Stimmgerät investieren, oder eines das ne Drop-Funktion hat -kosten nich die welt.
     
  8. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 13.05.07   #8
    was hast du denn für nen stimmgerät? ich hab noch keins gesehen, dass nicht wenigstens 2 ganztöne tiefer oder so macht.

    wenn du die methode benutzt die mein vorposter beschrieben hat, achte darauf nicht zu fest zu drücken, da auch das schon die stimmung stark beeinflusst (die saite wird quasi gebendet).

    zudem wäre es empfehlenswert sich nen bisschen theorie anzueignen: ne gitarre ist kein spielzeug, sondern n instrument wie jedes andere auch. :)
     
  9. Morthagor

    Morthagor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.04
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #9
    Da es dieses Thema schon gibt will ich mich mal kurz einklinken. Würde mich zwar nicht gerade als Anfänger bezeichnen, muss aber zu meiner Schande gestehen dass ich bisher allenfalls mal in Dropped D gespielt habe. Auch das runterstimmen an sich ist nicht das Problem. Also ich möchte meine Gitarre im Standart Tuning komplett auf D runterstimmen, kann ich weiter 10er Seiten spielen? Muss ich irgendwas technisches an der Gitarre verändern damit sie auc stimmstabil bleibt? Wie sähe beim Runterstimmen bis auf C aus? Schon mal vielen DAnk für die zahlreichen Antworten ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping