Russland bekräftigt Interesse an Beteiligung bei Deutscher Bahn

von Mr. Mojo Paule, 22.05.08.

  1. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Wer hat ein Interesse an dieser neuen Geschäftsidee?

    Sind es wie Ex-Bundeskanzler Schröder Politiker, die für ihre Alterssicherung einen neuen Arbeitsplatz in Russland gefunden haben?

    Wer kurbelt hinter den Kulissen der deutschen Öffentlichkeit diese Geschäftsidee an?
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.483
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 22.05.08   #2
    Ich finde diese Entwicklung sehr interessant!

    Als Mitt-Vierziger kann ich mich noch an die Zeiten des Kalten Krieges erinnern, als Lokführer entlassen wurden, weil sie der kommunistischen Partei angehörten. Als Lokführer hätten sie ja im Verteidigungsfall mit ihren Loks wild durch die Gegend fahren können. (Die Begründungen für das Berufsverbot waren damals genauso idiotisch wie manche Begründung jetziger Sicherheitspolitiker)

    Der Kalte Krieg ist vorbei und was passiert?
    Jetzt wird unsere Bahn, die einst vor Kommunisten beschützt werden musste, aus marktwirtschaftlichen Überlegungen an "die Russen" verscherbelt. Kapitalismus ist schon eine merkwürdige Weltauffassung!

    Eigentlich gehörte die Bahn ja mal "allen". Da wurde darauf geachtet, dass nicht Profit um jeden Preis im Vordergrund steht, sondern auch die Grundversorgung der Bürger gewährleistet ist. Mit dem Güterverkehr per Bahn wurden gleichzeitig preiswert und ökologisch Recourcen gespart.
    Jetzt wird gefeiert, dass die Grundversorgung der gesamten Bevölkerung dem Profit weniger zum Opfer fällt und LKWs unsere Autobahnen und Straßen verstopfen.

    Wie gut, dass der Mensch auch ohne Hirn vorzüglich leben kann!
    Andreas
     
  3. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Würdest du das auch posten wenn es irgend ein Ami-Milliardär wäre, dem die DB zusagt?
    Was hast du gegen das neue Russland? Dort gibt's kräftig Aufschwung, eine etwas krassere Kapitalismusform und eine Einparteiendemokratie, alles um gute Geschäfte zu machen und langfristig eine hohe Stabilität zu haben. Wer Geld hat bedient sich eben, hier um Deutschland will doch niemand eine Mauer errichten, oder? :rolleyes:
     
  4. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Ich finde die Entwicklung sehr interessant und freue mich über die Bahn-Privatisierung. Mir (als Angestellter bei dem Verein) ist es jedoch wichtig, dass auch in Zukunft kompetente Leute im Boot sitzen. Und da ist mir die russische Staatsbahn wesentlich lieber als irgendein amerikanischer Milliardär.
    Sicherlich gibt es in Russland einige Strukturen, Ideen und Denkanstöße, die auch eine DB Mobility Logistics AG (so wird die Bahn AG heißen) nach vorne bringt, auch wenn man das nicht wahrhaben will. Solche Denkanstöße hat die in ihren Strukturen relativ träge DB AG dringend nötig.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  5. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Bei den Amis wäre es mir nicht so aufgefallen, obwohl mich an Deutschland ankotzt, dass die Politik sich an amerikanische Kriegsschauplätzen beteiligt und im Gegenzug das eigene Volk verblödet wird!

    Gegen Russland habe ich nichts einzuwenden. Gut, dass es die Weltmacht neben China noch gibt. Wäre es nicht so, wäre unser Land schon längst von den Amerikanern eingestampft worden, ohne Rücksicht auf Verluste!
     
  6. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Au ja, von Private Equity Fonds aufgekauft, kaputtgeschrumpft und anschließend mit diktierten Mondpreisen überzogen :great:
    Aber moment.. vielleicht sind wir das ja schon? :confused: