SAE, SfT u.s.w kosten und bezahlung....

von visionman, 28.03.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. visionman

    visionman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.12
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.12   #1
    Hallo,
    ich möchte gerne Audio Engineering an der SAE oder an der SfT Studieren um danach in der Branche Fuß zu fassen (oder zum. versuchen) .
    Ja ich habe mich umgehört dabei 90% schlechtes Feedback entdeckt und ja ich habe Vorkenntnisse ---> http://www.youtube.com/OfficialRoyalHeart ----> eigene Produktion.
    Meine Frage ist nun welche der beiden Seriöser ist und ob man die Möglichkeit hat nebenbei in Voll oder Teilzeit zu Arbeiten um es sich auch leisten zu können.
    Die rede war von 8000 €, stimmt das??

    Gruß :)
     
  2. Orpheus Legacy

    Orpheus Legacy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.11
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.12   #2
    Die Frage ist was Du von diesen "Ausbildungen" erwartest. Die schlechten Kritiken sind imo absolut berechtigt, die wenigsten sind danach fit für die Branche.
    Von der SFT würde ich dir auf jeden Fall abraten (Gründe per Pm). Nur soviel: Die werden ständig verklagt.

    Gruss
     
  3. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    6.130
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    675
    Kekse:
    18.792
    Erstellt: 30.03.12   #3
    Ich stimme meinem Vorredner zu.
    Ich denke der Hauptpunkt der Kritik liegt darin, dass diese Privatinstitute mit dem Traum handeln, dass man bei genügend Ausbildung seinen Traumjob bekommt.
    So nach dem Motto: "Wir haben das Rezept." Das ist aber keine Ausbildung wie etwa die als Automechaniker wo der Chef weiß was er bekommt wenn er Dich einstellt.
    Letztendlich entscheidet, das was Du als Demo lieferst und das Glück an den Richtigen zu gelangen. Und dann nochmal das Glück, dass dieser Richtige auch bereit ist ordentlich zu bezahlen, dass man nicht seinen Hund essen muss.

    Unsicher ist:
    Dass das Zertifikat wirklich eine Referenz ist.
    Dass die Lerninhalte einen besseren Produzenten aus Dir machen.
    Dass die Lerninhalte Dir massive Vorteile, gegenüber dem "learning by doing" bietet.
    Dass die SAE Dir hilft in der Branche Fuß zu fassen (wieviele "Studenten" haben die pro Semester?)
    Dass die Fachdozenten weit überdurchschnittlich kompetent sind und auf ihrem Gebiet gute Referenzen in der freien Wirtschaft haben.

    Sicher ist nur, dass es ein Schweinegeld kostet. Jemand der die Prüfungsmodalitäten kennt, könnte hier auch noch etwas dazu schreiben, ob die SAE Ihre Leute eher als "Studenten" oder als "Kunden" sieht. Je mehr Leute bestehen, desto verführerischer wirkt das Komplettpaket.

    Da würde ich gerne Genaueres wissen. Vielleicht kannst Du dazu etwas sagen, wenn du über eine imaginäre Bildungseinrichtung "eseftee" schreibst :D ;)
     
  4. Orpheus Legacy

    Orpheus Legacy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.11
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.12   #4
    Würde ich gerne, ist mir aber zu heikel (die haben verdammt gute Anwälte). Was man aber ruhigen Gewissens sagen kann, ist das man da nicht annähernd das lernt was die in ihrer Infobroschüre behaupten.

    Gruss
     
  5. visionman

    visionman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.12
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.12   #5
    Das würde mich aber auch mal Interessieren, mail mich ruhig an...

    Abschließend kann ich weitergeben was ein Sänger mir mal gesagt hat.
    Zitat:"Du solltest denen eher was beibringen" haha xD

    Ich bedanke mich für die Antworten, werde mit dem Geld wohl eher was besseres anfangen.

    Gruß Alex
     
  6. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    6.130
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    675
    Kekse:
    18.792
    Erstellt: 31.03.12   #6
    Dann muss ich Dich aber rüffeln. Denn ich finde, man darf soetwas nicht behaupten wenn man nicht auch etwas genauer, etwa mit einem Beispiel, seinen Standpunkt dar legt.
    Sonst ist das nur eine Behauptung. Und warum sollte man nicht seine Meinung zu einem Produkt sagen dürfen? Ich darf ja auch sagen, was mir an Ibanez nicht passt.
    Vermeide halt Aussagen wie "das ist so" und bleibt stattdessen bei dem was du so gehört hast ;)
    Schlimmstenfalls würde der Thread gelöscht und sonst nichts.
     
  7. Orpheus Legacy

    Orpheus Legacy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.11
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.12   #7
    Es sind keine Sachen vom hören sagen (bin ja nicht die BILD), alles selbst erlebt. Aber ich habe darüber noch mal nachgedacht, und denke einiges kann ich hier auch öffentlich schreiben.
    Live mischen lernt man da nicht wirklich, man kommt einmal in den Genuss in einer leeren Halle ein bisschen am Pult rumzudrehen. Mikrofonierung von Instrumeneten lernste auch nicht. Mischen im Studio lernt man dort nicht. Die "Studios" sind der absolute Vollwitz. Man hat zwei Regieräume ( einmal Pro Tools HD mit Digidesign Icon, einmal Logic mit Tascam Dm 3200) und einen Aufnahmeeraum <20m². Sobald eine Band in dem Raum spielt versteht man in den Unterrichtsräumen kein Wort mehr, weil die "Studios" nur Rigipswände haben. Ständig kloppen sich die Schüler um den viel zu kleinen Aufnahmeraum. Arbeiten mit Analogpulten ist dort Fehlanzeige. Es werden auch einfach mal gebuchte Studiotermine von der Schulleitung gestrichen.
    Ich könnte noch mehr schreiben aber ich denke das reicht erstmal.

    Gruss
     
  8. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    6.130
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    675
    Kekse:
    18.792
    Erstellt: 02.04.12   #8
    Ok, das ist schonmal fundierte Kritik ;)
     
Die Seite wird geladen...