Sänger verstärken

von Moritz M., 27.11.04.

  1. Moritz M.

    Moritz M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 27.11.04   #1
    Servus Leute,

    wir haben vor diese WE mal zusammen zuspielen. Da stellt sich uns die Frage, wie man den Sänger am besten verstärken sollte. Da wir noch nicht wissen wie sicher die ganze Angelegenheit ist wollen wie anfänglich nicht allzuviel ausgeben. Was bis jetzt vorhanden ist ist ein Bossw ME-50 Effektgerät und ein Marshall MG 15CDR amp.
    Was gibt es da für möglichst preiswerte Möglichkeiten?

    Gruß, Mo
     
  2. beuluskeulus

    beuluskeulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.12.04   #2
    da ihr nen mg15cdr habt (der klingt laut ja scheiße, hab ja selbst einen) einfach die lautstärke dem sänger anpassen! Drums hätten eh leiser spielen müssen! ist das me-50 vor dem mg'ler?? oder ein 2. gitarrist?
     
  3. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.12.04   #3
    Wenn ihr nichts größeres als einen 15W Übungsamp habt und daran den Sänger noch dazuhängen wollt, werdet ihr keine Freude haben, weil sich immer jemand beschwert. Entweder der Sänger oder der Gitarrist hört nichts, meistens hören aber beide nichts, auch wenn ihr den Amp voll aufdreht.

    Man benötigt mindestens einen 30W Verstärker um mit einem Schlagzeug halbwegs mithalten zu können (außer der Drumer spielt mit Besen). Selbst bei einem 30W Verstärker muss sich der Schlagzeuger bemühen, dass er nicht zu laut wird.

    Als ich mich Anfangs mit zwei Freunden zum Musizieren getroffen habe, hatten wir zwei 15W Übungsamps für die zwei E-Gitarren (damals gab es noch keinen Sänger, Bassisten). Gegen das Schlagzeug hatten wir keine Chance, obwohl der Drumer wirklich so leise gespielt hatte wie er konnte (mit Sticks).

    Außerdem klingt es extrem sch**** wenn man einen Übungsamp voll aufdreht, weil dann nur mehr die aggressiven Mitten und Höhen zu hören sind.
    Der Bass fehlt total, da die Box keinen Druck aufbaut.

    Zum Glück hab ich mir vorige Woche eine 700W PA gekauft.
    Jetzt hört sich die Sache schon wesentlich besser an!!! :D :rock:

    Würde euch empfehlen zuerst ohne Sänger zu üben (außer der Sänger nimmt sein eigenes Equipement mit).

    An einen 15W Verstärker Gitarre und Gesang anzuhängen könnt ihr vergessen.

    PS. Preiswertes gibt es in dieser Richtung allerhand, fängt aber leider erst bei etwa € 800 an. Alles was weniger kostet ist entweder ein wahnsinns Angebot, oder einfach nur billig. ;)
     
  4. Moritz M.

    Moritz M. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 13.12.04   #4
    Okay, Danke für die Antworten! Ich finde dass der Amp ( der ist übrigens von mir, das ME-50 auch ^^ Wir ham nur einen Gitarristen => Ich ) auch Laut ganz gut taugt, für seinen Preis...
    Okay, also werden wir uns ne andere Lösung suchen müssen. ( Zur Not Surroundsystemverstärker...das schaffen wir schon irgendwie :D ) Danke!

    Gruß, Moritz
     
  5. Metal-Schinees

    Metal-Schinees Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #5
    Also ne andere möglichkeit wäre ein aktiv-Monitor. Wir in der Band haben einen von der Schule ausgeliehen, der ist eigentlich auch schon ausreichend laut und wir machen auch keine "Leise" musik. (Heavy Metal :D)....leideer hab ich keine ahnung was das für einer ist und wieviel sowas kostet.
     
  6. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.12.04   #6
    Halbwegs gut Aktivmonitore bekommt man ab € 300 (z.b.: dB Opera 110)

    Es wäre zusätzlich ein Mischpult ratsam. z.B.: Yamaha MG-10-2 für € 104.
     
Die Seite wird geladen...

mapping