Saite anschlagen und die Restlichen muten?

von ishiki, 14.02.08.

  1. ishiki

    ishiki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.08   #1
    Hallo, ich bin Anfaenger und habe mit der Suchfunktion nicht so recht gefunden, was ich suche. Kann mir zwar nicht vorstellen, dass es keinen Thread dazu gibt, aber ich frage nun mal trotzdem.

    Mein Lehrer gab mir eine einfache Uebung, um den Wechselschlag zu ueben. Das klappte eigentlich ganz gut, mit der rechten Hand in der "Luft".
    Doch nun hat mein Lehrer gesagt, ich sollte die rechte Hand auf die Saiten legen, um alle Saiten zu muten, ausser die, die angeschlagen werden soll (mit zusaetzlicher Hilfe der linken Hand).
    Falls ich es richtig verstehe, macht man das um Nebengraeusche (Feedback?) zu verhindern.

    Aber irgendwie kriege ich das ueberhaupt nicht hin, obwohl ich da immer wieder ein wenig ausprobiere.
    Mein Lehrer meinte auch, dass es jeder wieder ein wenig anders macht und wieder andere wollen diese Nebengerausche.

    Koennte mir vielleicht jemand helfen? Im Internet finde ich nur zu Palm Mutes an der Bridge etwas, aber es ist glaube ich nicht dasselbe.

    MFG
    ishiki
     
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 14.02.08   #2
    Also ich mach dat so, vorallem bei schnellen Palm Mutes udn offenspielen im WEchsel das ich mit dem Ringfinger die hohe e Saite berühre, dann kann die schon mal nicht durch irgendwelche Bewegungen der Hand erklingen. Wenn die die höheren Saiten spielst kansnt du ja mti dem Daume nder rechten Hand mit dem Daumenballen, nennt man das so? ^^ die oberen tiefen Saiten abdämpfen und umgekehrt kansnt du die hohen Saiten mit den Handballen dämpfen wenn du die tiefen Saiten spielst, hoffe du verstehst was ich meine :D
     
  3. FretNoize

    FretNoize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    950
    Erstellt: 14.02.08   #3
    Ja, da muß man immer etwas flexibel sein. Manchmal kann man mit dem kleinen Finger der rechten Hand (hohe Saiten) sowie Handballen der rechten Hand (tiefe Saiten) muten, manchmal auch mit "nicht benötigten" Fingern der linken Hand.
     
  4. ishiki

    ishiki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #4
    Ja, denke ich weiss, was du meinst^^
    Habe bisher versucht, alles immer mit dem Handballen zu daempfen, aber fallls ich die hoeheren Saiten spielen will, geht es mit dem Daumenballen echt besser.

    Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping