Saite gerissen :'(

von Oliver_, 18.06.05.

  1. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.06.05   #1
    Mir ist eben leider ne Saite gerissen... und dabei wollte ich heut noch mit Freunden bisschen Spielen :( Jedenfalls bräuchte ich das fix repariert. Kumpel meinte, dass er mir das machen könnte, allerdings ist ja noch ne neue Saite erforderlich ;)
    Ich konnte nicht herausfinden mit was das Action Bass nun ab Werk bespannt ist. (http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=1_26_224&products_id=2458 , auf der Cort-Seite steht auch nichts) ...Kann man Saiten überhaupt einzeln kaufen?
    Falls nicht: Welche könnte man nem Anfänger empfehlen, der momentan eigentlich alle möglichen Lieder zu spielen versucht? (hauptsächlich Grob-Richtung "Rock", darunter fällt für mich auch Punk, Metal etc. etc.) :o
    Zu teuer sollten sie auch nicht sein, da es mir ersteinmal darauf ankommt spielen zu lernen... (~20 €)
    Die gepinnte Einführung hier im Forum habe ich schon überflogen, aber leider fallen Saiten wie die von Elixier und D'Addario aufgrund meines Budgets jedenfalls weg.

    Danke im Vorraus :)
     
  2. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 18.06.05   #2
    Versuchs mal mit den bass boomers von ghs, die klingen gut und sind billig...15 euro oder so...

    zum einzelsaitenkauf: ich rate davon ab, dann klingt nämlich die einzelne e-saite frisch und der rest bespielt, is irgendwie ein ziemlicher krasser kontrast zwischen den saiten, und das hört sich schei*se an ;)
     
  3. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 18.06.05   #3
    allerdings wäre der unterschied nach einer weile nicht mehr ganz so krass. und wenn man dann mal eben ein bisschen mehr auf der e-saite spielt geht's noch schneller :)
    allerdings finde ich es persönlich auch schöner immer gleich alle saiten zu wechseln, is dann quasi wie eine neuanfang und man könnte denken das instrument gerade gekauft zu haben. is halt nur blöd wenn ständig saiten reißen.

    ach ja: http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Zubehoer/Saiten/Warwick_YL_4string_Bass_Strings_40.htm
    die sind auch recht günstig und für alle stilrichtungen ;) und sollen lange halten
     
  4. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 18.06.05   #4
    Mir ist auch erst neulich die D-Saite gerissen. Direkt an der Mechanik. Beim Stimmen. Ich weiss immernoch nicht wie das passiert ist...
    Wie es nicht anders sein sollte hatte ich auch keinen neuen Satz Saiten mehr zu Hause. Hab dann erstmal ne alte Saite draufgezogen und spiele atm auch noch damit, weil die anderen noch recht frisch sind.
    In deinem Fall würde ich vom Einzelsaitenkauf abraten, da ich mal davon ausgehe, dass die Saiten, die Cort Werksseitig auf ihre Bässe spannt, eh nicht so hochwertig sind.
    Ich empfehl dir auch mal die GHS Bass Boomers. Klingen schön "rockig" und fett.
    Wenn meine anderen Saiten ausgelutscht sind, mach ich mir Pyramid Steel Rocker drauf. Hab ich viel gutes von gehört und die fühlen sich auch schön an (hab das Päckchen hier schon liegen). Sind für dich vllt. auch ganz interessant.
     
  5. fschott

    fschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.05
    Zuletzt hier:
    21.10.05
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 18.06.05   #5
    Ja, die Pyramids kann ich auch nur empfehlen, spielen sich sehr gut und klingen schön knurrig.
    Bei dem Budget kann ich auch noch Warwick yellow Label empfehlen, spiele ich sehr gerne, aber an denen scheiden sich ja bekanntlich die geister :rolleyes:
     
  6. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 18.06.05   #6
    Dein Budget in Betracht ziehend: Meine Brot und Butter Saiten sind D#Angelico Stainless Steel. Kosten ca. 22 Euro, haben in meinen Ohren einen sehr durchsetzungfähigen Klang, bringen ordentlich Pfund rüber und spielen sich prima (meine Meinung). Die Nickels der gleichen Firma kann ich auch empfehlen, schön bassig/runder Klang, einiges wärmer als die ss.
     
  7. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.06.05   #7
    Habe mich für die GHS Bass Boomers und als Ersatz nochmal für die Framus Nickel Bass-Saiten entschieden :)

    Bräucht ich irgendwelches nützliches Zubehör um die zu spannen oder so? Oder könnt ich vielleicht sonstiges gebrauchen? :D

    Bestellen tu ich bei http://www.saitenmarkt.com/

    Gruß
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 18.06.05   #8
    musst du wissen :D
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.06.05   #9
    ein stimmgerät (tuner) ist vielleicht ganz nützlich!
     
  10. Dog Show

    Dog Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    13.05.08
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.06.05   #10
    und ein Seitenschneider (gibt's im Baumarkt) oder ähnliches
     
  11. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.06.05   #11
    :)
    Stimmgerät hab ich schon und Seitenschneider hab ich auch hier im Überfluss...

    Dann brauch ich glaubsch nix mehr :D
     
  12. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 19.06.05   #12
    Die Framus Nickel Saiten sind nich das wahre. Die hatte ich mal auf meinem alten Bass bevor ich den verkauft habe. Ok, ich hab damals wegen den Bandproben viel gespielt, aber die waren sau schnell tot und haben mir nicht gefallen. Hatte sie damals eigentlich nur genommen weil ich sparen wollte und es sowieso Sommer war, wo die Saiten noch schneller drauf gehen, weil man mehr schwitzt.
     
  13. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.06.05   #13
    So, hab mich nun knapp ne Stunde mit der Montage der GHS-Saiten verbracht :D

    Allerdings habe ich jetzt nur eine von den vieren (aus Frust, weil sie nicht drauf wollte ^^) gekürzt... der Rest ist noch in Ab-Werk-Länge.

    Kann man das so lassen oder sollte ich doch lieber die Saiten nochmal demontieren und was abknapsen?

    PS: Unschöne rote Franzen bei den Drehdingsbums. Kurz mit Feuerzeug drüber? Macht das was?


    Gruß
     
  14. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.06.05   #14
    Das Bild... *doing*
     

    Anhänge:

  15. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 21.06.05   #15
    Nein, Saiten cutten ist meiner Meinung an dem Bass nicht mehr nötig. U.U. würde ich die A-Saite nochmal wickeln, damit sie richtig auf dem Sattel aufliegt....sieht etwas hoch aus....

    [​IMG]

    Cutten der Saiten ist so eine Sache, der eine macht es, der andere nicht. ...kann man halten wie ein Dachdecker, die "rote Fransen" franseln einfach... :D
     
  16. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 21.06.05   #16
    ja, bitte NICHT mit dem feuerzeug drangehn, ich weiß zwar nicht was genau dabei passiert, aber nachher erhitzt sich die ganze saite und sie verzieht sich oder so :D
     
  17. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 21.06.05   #17
    Schau´noch´mal in DaFunkBrother´s Workshop ;) .
    Weiter meine persönliche Meinung: Viel zuviel "Draht": 2-3 Gänge reichen, damit die Saite durch den Zug hält. Sie längt sich ja im Spielbetrieb und dann hat man dann das "Knäuel", welches man auf Deinem Bild schon jetzt sieht.
     

    Anhänge:

  18. Helliver

    Helliver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    11.03.14
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #18
    Ich empfehle auch, den ganzen Satz zu wechseln, wenn die Saiten nicht erst ganz frisch sind (und wenn's nicht gerade ein 8-Saiter ist ;) ). Gerissene Saiten (besonders baim Bass) kommen meist durch einen scharfen Grat an Steg oder Mechanikenloch. Der lässt sich in der Regel ertasten und ggf. vorsichtig (!) mit feinem Schleifpapier (min. 280er) entfernen. Beim Gitarrenbauer kann man das auch für ein paar Euro machen lassen. Saiten, die schon ein Jahr im Einsatz sind, haben ihre Schuldigkeit mehr als getan, und dürfen sich ruhig verabschieden ;).
     
  19. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 21.06.05   #19
    Cort new action mit ghs boomer ownes ass

    (hab ich auch) find das mim rot auch ziemlich scheisse, die framus ham das nich, halten aber wirklich nich viel(d saite is beim spielen gerissen(beim poppen(!)))(2 mal sogar) ich hab nochn satz framus, den bewahr ich aber im ProRau auf, falls mir dort ne saite reißt.
    aber ich glaub mit den boomers biste gut bedient. mach dir ne niedrige saitenlage, dann is das so geil zu spielen, dann fliegen deine finger uebers griffbrett
     
  20. BASSisT86

    BASSisT86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    4.567
    Erstellt: 27.06.05   #20
    Da es hier ja um reißende Saiten geht, habe ich auch einmal ein Anliegen.
    Und zwar reißt bei meinem Ibanez EDB 500 etwa alle drei Wochen eine Saite. Und das ist, glaube ich, nicht normal und geht schon ganz schön ins geld eines armen noch-Schülers. Interessanterweise reißen die Saiten jedes Mal, aber wirklich jedes Mal an derselben Stelle: an der Brücke und zwar exakt dort, wo sie aufliegt......
    Und da das nicht so weiter gehen darf, wollte ich mal Expertenmeinungen darüber hören, woran das denn liegen könne und natürlich auch, was man dagegen machen kann.
    Sind die Brücken eventl. zu hoch eingestellt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping