Saite scheppert

von Asgard, 29.01.04.

  1. Asgard

    Asgard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.04
    Zuletzt hier:
    2.02.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #1
    Hallo!

    Ich habe seit kurzem einen E-Bass (Yamaha RBX-270, ist mein erstes Instrument) und mich entschieden erstmal den günstigeren Weg einzuschlagen und mit einem Buch zu lernen. Nun habe ich folgendes Problem: Wenn ich eine Saite in einem Bund runtergedrückt habe und sie nach dem Anschlagen loslasse, dann scheppert die Saite an der Stelle. Das ist vor allem auf der E Saite der Fall. Woran liegt das?
     
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 29.01.04   #2
    Das kann mehrere Gründe haben ...

    - Saitenlage ist sehr (-zu) tief eingestellt
    - Du drückst die Saite nicht kräftig genug herunter
    - Du schlägst zu stark an

    ... Moment ... "Wenn ich eine Saite in einem Bund runtergedrückt habe und sie nach dem Anschlagen loslasse, dann scheppert die Saite an der Stelle."
    Sie scheppert also erst, wenn Du den Finger der linken Hand wieder wegnimmst? Schneller wegnehmen, dann scheppert es nicht mehr. Üben, üben, ... :)
     
  3. snife

    snife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    14.12.07
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #3
    ich hätt da ein anderes problem
    mein bass ist bundrein eingestellt, seiten haben richtige höhe usw.
    aber wenn ich die e-saite im 12 bund gedrückt hallte, schepperts dann am 13 bund
    sonst aber niergends

    kann ich das irgenwie wegbekommen?
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 29.01.04   #4
    Sitzt der 13. Bundstab richtig im Hals? Ist der 12. stark abgenutzt?
    Man könnte die Halskrümmung stärker machen, wodurch dann natürlich die Saitenlage höher wird. Das kann am Steg ggf. etwas kompensiert werden.
    Von Ferne ist das nicht ganz so einfach zu beurteilen.
    Die Bundreinheit müßte dann natürlich ganz neu eingestellt werden.
     
  5. paul_the_bassplayer

    paul_the_bassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.11
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.01.04   #5
    scheppern ist geil!! fieldy :D :D :D :D :D
     
  6. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #6
    das scheppern hört man meist eh nicht durch den amp, also dreht euren amp so weit auf, bis ihrs nicht mehr hört ;) ein bisschen schepperts immer irgendwo.. egal obs am greifen oder der saitenlage liegt.. natürlich gibts (gerade bei lowprice-bässen) störende schnarrende oder scheppernde saiten.. da empfehle ich das gerät zum musikladen eures vertrauens zu bringen und die das durchchecken zu lassen. die können das meistens beheben und bund/oktavreihnheit auch wieder ordentlich einstellen.. kostet auch nicht die welt.. 20 € oder so.. dafür habt ihr nachher wieder spaß am spielen..
     
  7. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 30.01.04   #7
    Mögliche Fehlerquellen


    instrumenten-technisch:

    * Sattel (der schmale Balken am oberen Griffbrettende) zu niedrig ... das würde aber nur bei angeschlagener Leersaite bemerkbar sein.

    * Brücke (das metallene Teil am Korpus, an dem die Saiten eingehängt werden) und Reiterchen zu niedrig

    * Bundstäbchen abgenutzt oder fehlerhaft montiert

    spiel-technisch:

    * zu starker Anschlag

    * Druck der Greifhand auf die Saite zu schwach

    * Falsche Fingerposition der Greifhand => Man greift am besten im ersten Drittel des zu greifenden Bundes, also direkt hinter dem Bundstäbchen ab dem die Saite schwingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping