Saiten für Westerngitarre

von Fengib, 13.07.04.

  1. Fengib

    Fengib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #1
    Hallo
    Welche Saitenmarken verwendet Ihr für eure Westerngitarre.
    Ist wirklich teurer desto besser oder tut es eine im mittleren
    Preis gehaltene Saite auch.
     
  2. Masterfoo

    Masterfoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 13.07.04   #2
    mein Tipp: Elexier-seiten.
    Sind zwar wirklich teuer in der Anschaffung, aber du kannst gut und gerne 5 Monate damit spielen und die klingen immer noch gut!
     
  3. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 13.07.04   #3
    da kann ich mich nur anschließen - hab auch welche drauf und die sind einfach genial !
     
  4. Fengib

    Fengib Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #4
    Hallo
    Habe bisher meistens Martin Saiten 010er benutzt und habe jetzt einen
    D'Addario Satz 011er Typ EJ26-3D aufgezogen.
    Aber irgendwie ist es auch nicht das wahre.
    Werde die Elexier mal testen.
     
  5. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 14.07.04   #5
    hi,
    welche elixir meint ihr?
    polyweb oder nanoweb ???
    wo ist da der unterschied?
    kennt ihr sehr günstige bezugsquellen (sind ja sehr teuer)?
     
  6. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 16.07.04   #6
    Hallo Gemeinde
    Klärt mich doch mal auf sind das beschichtete Saiten, und wenn ja wie klingen sie wenn sie neu sind?
    Ich wechsele derzeit lieber Öfter die Saiten weil ich den Klang neuer Saiten halt mag, nur alle 4 Wochen kann ich mir leider nicht Leisten.
    Beim Bass benutze ich geschliffene Saiten, gut für die Finger aber Sch... für den klang wenn das nun bei beschichteten Saiten auch so wäre finde ich es uninteressant, wenn man das aber nicht hört würde ich es gerne mal probieren
    Wer weis mehr Fragezeichen
    Gruß
    Hartmut
     
  7. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 18.07.04   #7
    also ich persönlich mag die elexier saiten nicht. mag sein, dass die recht lang halten. keine ahnung, weil ich sie nach ner woche wieder runter gemacht hab. der klang hat mir überhauüt nicht zugesagt, fand ich irgendwie blechern. und dann der preis...
    hatte mal flat wound jazz saiten drauf. die hatten nen schönen warmen, runden ton. leider weiss ich nicht mehr von welcher firma die waren. ist aber auch bestimmt nicht jedermanns sache ;)
    ansonsten die gängigen marken: ernie, d'addario...
    und noch n tip, falls die jemand kennt: lenzer saiten. mit versilbertem kupferdraht umsponnen. auch mit seidebeilage zu haben. :)
    gefallen mir gut.

    gruß,
    lupus
     
  8. spenic

    spenic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 29.07.04   #8
    hab jetz Daddario, Martin udn no so ne andere Marke ausprobiert... alle nach ner Woche total abgespielt. Wobei die Daddario noch am besten klangen.

    Elixier? noch nie gehört... werd ich ma antesten, hab aber noch einige Saitensätze hier rumfliegen.

    Martin klingen anfangs echt geil, aber dann lassen sie schnell nach, finde ich
     
  9. chringo

    chringo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    4.05.05
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #9
    Hallo zusammen,
    ich schwöre auf Martin Phosphor Bronze 13er.
    Normale Martin Bronze sind nicht so toll.
    Die elixier sind mir irgendwie zu weich und klingen auch nicht besonders. Und viel viel zu teuer!
     
  10. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 01.08.04   #10
    Meine Erfahrung mit Elixir-Saiten: Halten ca. 5mal solange wie normale Saiten, insofern rechnet sich die Anschaffung schon. Sie lassen sich aber nicht unbedingt besser spielen. Sie sind halt ziemlich glatt (Teflon oder wat für´n Zeug da drauf ist). Ich mag lieber normale, "stumpfe" Saiten, da finden die Fingerkuppen beim Greifen besseren Halt.

    Schleifgeräusche beim Umgreifen sind wesentlich geringer bei den Elixir - das wäre als Vorteil zu nennen.

    Am besten mal selbst ausprobieren.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.08.04   #11
    Das sind Saiten mit nem "Ganzkörperkondom". Sprich, da ist ne Gore [tm] Beschichtung drauf (ja, ist dieselbe Firma wie Gore Tex). Polyweb bissel dicker, Nanoweb bissel dünner.

    Von D'Addario gibts auch sowas, aber da ist die Umwicklung bereits beschichtet, wenn sie auf den kern gewickelt wird. Das verhindert zwar Korrosion, aber Dreck kann sich trotzdem wieder in die Rillen verirren und den Ton stumpf machen. Bei den Elixir ist die Beschichtung komplett aussen drauf.

    Die halten aber nicht nur länger, wenn man sie dauernd spielt, sondern man kann sie auch einfach mal liegen lassen.

    Normale Saiten, wenn einmal ein paar Stunden gespielt, gehen dann immer weiter kaputt. Auch wenn die Gitarre in der Ecke liegt.

    Die Elixir sind auch nach nem Jahr noch ok. Die gehen nur nach der nackten Spielzeit.

    Unterm Strich sind die billiger als normale. Bei Fingerpicking ganz besonders, denn damit zerstört man die Beschichtung extrem langsam und kann noch länger drauf spielen.

    Vom Klang her wirken sie am Anfang etwas blecherner. Aber lieber etwas mehr blech als stumpfe roundwounds.

    Unterm Strich gilt für mich: die ersten 2 Stunden klingen Silk & Steel am besten. bis zur 5. Stunde klassische (Phosphor) Bronze Wound. Zwischen Stunde 5 und 100 ganz klar die Elixir.

    Flatounds find ich ziemlich unschön, die haben ja null Sustain und klingen auf den Bassaiten mehr nach "plonk" als nach dem klingenden Ton.
     
  12. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 01.08.04   #12
    ich habe derzeit einen Satz D'Addario EXP drauf und das schon seit 4 Monaten. Ich finde sie klar besser als die Elixier Saiten, die übrigens von D'Addario mitentwickelt wurden...
     
  13. zocker07

    zocker07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #13
    Also ich kann mich den meisten hier nur anschließen : Die Elixirsaiten sind einfach die besten ( die ich kenne ! ) Hab schon so manche andere Saite ausprobiert... aber bin doch immerwieder auf die Elixier zurückgekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping