Saiten geändert, Hilfe !

von spongebob, 14.02.04.

  1. spongebob

    spongebob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    4.06.05
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #1
    Hi !

    Ich habe auf meiner ESP Viper-301 früher immer 9-42 er draufgehabt.

    Jetzt hab ich Ernie Ball Skinny Top Heavy Bottom drauf:
    10-13-17-30-42-52

    Den tiefen 3 finde ich perfekt.. viel besserer sound als vorher!
    Aber mit den oberen 3 hab ich Probleme beim spielen in höheren lagen:

    Beim 19. und 20. Bund kommen fast immer die gleichen Töne raus!! Woran liegt das ???
    irgendwie komisch :-) aber so kann ich auf jeden fall keine Solos spielen..

    Woran liegt das? Muss ich da noch was umstellen an der Gitarre ?? oder einfach die hohen 3 saiten wieder wechseln ??
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 14.02.04   #2
    Das liegt aber wohl nicht an den Saiten wenn da der gleich Ton "raus kommt"
    Prüf doch einfach mal die Oktavreinheit deiner Gitarre, vielleicht hat sich beim Saitenwechsel wat verstellt.

    Dann müssten aber mehr als 2 Bünde betroffen sein.

    oder Du greifst zu fest und veränderst deshalb unbewusst die Tonhöhe..


    RAGMAN
     
  3. spongebob

    spongebob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    4.06.05
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #3
    ja das mit der Oktavreinheit kann sein...
    das ich zu fest drücke kann nich sein :-)


    WO muss ich jetzt WAS einstellen? an der Brücke oder ?
     
  4. spongebob

    spongebob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    4.06.05
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #4
    ah hab was gefunden :
    http://www.planet-guitar.net/knowhow/tipp_03/tipp.html
     
  5. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 14.02.04   #5
    Du musst nur was verstellen wenn es auch wirklich daran liegt!

    Wenn dann die Saitenreiter am Steg´.

    RAGMAN
     
  6. spongebob

    spongebob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    4.06.05
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #6
    hmm nee da kann ich stellen wie ich will das geht nicht.. ich zieh andere saiten drauf oben...
     
  7. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #7
    Das liegt daran, dass der Sattel zu niedrig ist -> Saitenlage zu tief. Einfach den Sattel ein bisschen höher legen, dann ist alles wieder schick.

    Dass überall die gleichen Töne raukommen liegt daran, dass die Saite auf den anderen höheren Bünden aufliegt. Ergo: Saitenlage zu tief.

    :)
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 14.02.04   #8
    du solltest evt die halskrümmung einstellen, da bei dickeren saiten mehr zugkraft ist um den gleichen ton rauszubringen. daher wird der hals etwas stärker gebogen. daher wird es bestimmt kommen (dadurch ist der denn auch nicht mehr oktavrein)
     
  9. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 15.02.04   #9
    hi
    durch zu grosse halskrümmung, liegt der letzte bund "zu hoch", so dass bei den hohen bünden, wo in der regel nur wenig abstand zwischen saite und bundstäbchen sind die saite halt auf dem letzten oder ein paar davor aufliegt (je nachdem wie sauber gitarre bundiert ist), und das, ob du jetzt am 17, 18 oder 19. bund greifst.

    deshlab halsspannstab anziehen, dann müsste dei problem behoben sein. aber nicht zu viel, sonst bekommst du nämlich gegeneffekt: bei den ersten bünden wirds schnarren: du musst also den mittelweg finden, aber anleitungen wie du das einstellst gibts im netzt genug.

    gruss
    eep
     
Die Seite wird geladen...

mapping