Saiten"lage" - Floyd ???

von dogdaysunrise, 15.12.06.

  1. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 15.12.06   #1
    So, ich hab doch nun tatsaechlich auch mal ne Frage.:o
    Ich habe seit sehr langem mal wieder ne Gitarre mit Floyd und das ist bisher erst die 2te mit Floyd in meinem Besitz ueberhaupt, von daher kenne ich mich 0 mit Tremolos aus.

    -----------------------------------------------

    Ich habe mir dieses Stueck gebraucht erstanden und wollte fragen, ob das Floyd parallel zur Korpusoberflaeche stehen sollte, oder ob das voellig egal ist?

    [​IMG]

    -----------------------------------------------

    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass es so aussieht, also ob alle Saiten einen Tick nach links versetzt sind. D.h. wenn ich z.B. von oben auf das Griffbrett schaue, hat die tiefe E-Saite einen kleineren Abstand zum Binding des Griffbretts als die hohe E-Saite.
    Beim spielen merke ich keinen Unterschied, aber mir ist es eben aufgefallen, dass die nicht perfekt in der Mitte sind. Hat das mit dem Floyd zu tun und kann man da was verstellen oder ist das einfach vernachlaessigte Verarbeitung bzw. Passgenauigkeit?


    [​IMG]

    [​IMG]


    ===========================

    Vielen Dank!:)
     
  2. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 15.12.06   #2
    Also ich vergleiche es mal mit meinem Floyd

    1.) ausrichtung der Grundplatte
    Bie meinem System (licensed Floyd) liegt die Grundplatte plan auf
    [​IMG]
    [​IMG]

    2.) Der Saitenabstand zum Griffbrettrand
    Bei mir genau mittig angeordnet aber auch sehr knapp am Rand
    [​IMG]
    [​IMG]

    Also was das Floyd angeht bin ich kein spezialist (ich bekomme auch nie mehr eins!) aber ich denke deins wird durch nen dickeren saitensatz verstellt sein. Der Zug der saiten würde das Trem nämlich genau wie bei dir anheben. Das könnte man über die Federn lösen. Entweder Federwechsel oder die Federkralle weiter reinschrauben.

    Grüße, und viel Erfolg
    VB:)
     
  3. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 15.12.06   #3
    Ja sind ziemlich dicke drauf (10-52), einen Ganzton runtergestimmt.
    Die Stimmung ist OK, habe ich ohnehin so, jetzt weiss ich nur nicht, ob ich wieder 10-46 drauf mache und die Stimmung lasse oder wieder 10-52 und eben das Floyd nachstelle.
    Mit Floyds tue ich mich immer schwer.

    Da waere das ja schonmal geklaert, jetzt wuerden mich nur doch die "versetzten" Saiten interessieren und womit das zutun hat. Danke Dir auf jedenfall schonmal!
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.12.06   #4
    Ein Floyd muss immer genau parallel zum Korpus sein. Der winkel wird mit Veränderung der Federspannung hinten eingestellt (da sind zwei Schrauben unter der Abdeckung der Federkammer mit denen man diese ändern kann). Es ist für Floyd-Neulinge etwas Gefiesel bis alles stimmt (mehrmals nachstimmen, Spannung ändern, nachstimmen bis es passt), aber es lohnt sich.

    Dass der Hals horizontal nicht genau mittig ist vom Winkel her, ist bei vielen Gitarren der Fall. Ob es gewollt ist, oder ein Vrarbeitungsfehler weiß ich nicht. Solange es aber nicht stört bzw. Probleme macht, ist das nicht weiter schlimm.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.12.06   #5
    Ach ja: eine sehr schöne Gitarre hast Du da! :great:
     
  6. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 15.12.06   #6
    Ist die Locking Nut verstellbar? Ist diese denn gerade?
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.12.06   #7
    ???

    Locking nuts sind nie verstellbar...
     
  8. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 15.12.06   #8
    Die der WizardII Hälse auf jedenfall, die sind in der Höhe und auch eben ganz leicht zu den Saiten (EDIT: ähem...Seiten... :rolleyes: ) verstellbar, und das kann dann eben schon ein kleinwenig was ausmachen (nich viel, aber eben ein wenig). Nun weiss ich jetzt halt nicht ob das auch bei diesem Hals der Fall ist, möglich wärs ja.
     

    Anhänge:

  9. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 15.12.06   #9
    ja, so sieht es aus, aber oben stimmts ja, nur Richtung steg ists ein wenig nach links.
     
  10. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 15.12.06   #10
    Sind die Messerkanten vom Floyd noch unbeschädigt? Könnte sein das durch minimale Einkerbungen an den Messerkanten das Floyd immer ein kleinwenig zu weit links ist (wenn das auch nicht der Fall ist dann ist entweder die Halstasche nich 100% so wies sein sollte oder die 2 Bolzen/Schrauben vom Floyd), aber wenns beim spielen nich stört ist das auch egal eigtl., wichtig ist nur dass das Floyd parallel zum Korpus steht.

    EDIT: Wenn man das Bild mit dem Floyd richtung Hals betrachtet passen die Saiten mit den Polepieces des BridgeHumbuckers ziemlich genau, wird also eher an der Halstasche liegen und da kann man nich viel ändern ohne grossen Aufwand.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.12.06   #11
    Das mußt Du mir genauer erklären, da sehe ich nichts verstellbares. In der Höhe schon mal gar nicht. Höchstens dass es etwas Spiel gibt.
     
  12. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 16.12.06   #12
    Sind unbeschaedigt, ich lasses es mal so, stoert beim spielen nicht die Bohne, ich dachte halt nur, vielleicht kann man da irgendwas am Floyd verstellen und ruckzuck sitzts gerade.
    Wenn die Messerkanten mal ausgetauscht werden muessen, ist dass dann wohl der Zeitpunkt um es mit geringstem Aufwand gerade zu bekommen.

    Morgen will ich eh mal neue Saiten draufziehen, dabei kuemmere ich mich dann gleich mal um die parallele Ausrichtung.

    EDIT: Jetzt habe ich doch dieses Bild auf der jemsite entdeckt, als ich schauen wollte wie man das Floyd korrekt einstellt, also laut Ibanez Anleitung soll wohl das Lo Pro Edge nicht parallel sein:
    [​IMG]
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.12.06   #13
    Die zeigen da doch wie man es einstellt. Wenn es nicht parallel ist, kriegst Du diverse Probleme, wie z.B. mit der Intonation. Auf dem Bild ist die Unterkante parallel, das macht so ca. 2°. Eine kleine Abweichung ist nicht schlim, so bis sagen wir 3°, aber mehr darf es nicht sein. So muss es aussehen (das ist meine):

    [​IMG]
     
  14. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 16.12.06   #14
    Die Locking Nut ist mit 2 Schrauben befestigt(siehe die 2 Löcher auf der Halsrückseite), man kann mit Distanzstücken die Höhe der Locking Nut einstellen, und als ich damit mal etwas rumgespielt habe ist mir aufgefallen das sie auch etwa 1mm spiel zu den Seiten hat (Gesamt). Ich kann jetzt leider keine Detailpics mehr machen, da ich sie vor kurzem an nen Kollegen verkauft hab.
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.12.06   #15
    Ach ok, Du hast also Shims gemeint. Unter verstellbar verstehe ich irgendeinen eingebauten Mechanismus zum Verstellen, daher die Frage.
     
  16. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 24.12.06   #16
    Hallo,
    habe das gleiche Problem wie dogdaysunrise.Da wo bei seinem Bild der blaue strich anfängt sind ja 2 Schrauben.Mit denen habe ihc versucht den Winkel einzustellen.Sobald ich die Gitarre wieder gestimmt habe, war das ganze wieder nicht parallel.Muss ich jetzt diese Federn verstellen? Hab da bissl Bammel was "kaputt" zu machen oder so.In welche Richtung muss ich sie verstellen damit das FLoyd parallel zum Korpus ist?
    Btw: Ich habe eine Dimavery FR-321.
    MfG
    Dennis (bin neu im forum)
     
  17. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 25.12.06   #17
    OK sorry leute ich habs jetzt! Ich habe die Federn straffer eingestellt (es sind 2) und habe dann bissl mit den feinstimmern eingestellt..Jetzt passt es perfekt und das Tremolo is parallel zum Korpus :):)
    Gruß
    Dennis
     
Die Seite wird geladen...

mapping